#forum-gedenk-interview

Forum-Gedenk-Interview: McLee

Vor ziemlich genau fünf Jahren wurde das eayz.net Forum geschlossen, das bis dahin einer kleinen, aber außerordentlich feinen Community ein digitales Dach über dem Kopf bot. Im Gedenken ans Forum habe ich mich gefragt, was die Leute, die hier damals zum Mobiliar gehörten, heute eigentlich so machen. Ein paar Emails später hatte ich dankenswerterweise einige interessante Antworten zusammen. Unter anderem von Peer a.k.a. McLee, Partner in Crime in Sachen Sweded Star Wars und stets unterlegenen FIFA-Kontrahenten. Señor Lee hat die Fragen außerdem gleich zwei Mal beantwortet: Ein Mal aus seiner Sicht, ein Mal aus Eugenes Sicht.

Hey McLee, wie ist es dir die letzten fünf Jahre so ergangen? Was treibst du so?

Ich kann mich eigentlich nicht beklagen bis jetzt war die Welt sehr gut zu mir und die Apokalypse lässt ja auch noch auf sich warten. Was die letzten 5 Jahre betrifft hat sich eigentlich nicht viel verändert, naja man wird halt älter und nach dem feiern braucht es längere Ruhephasen, aber sonst ist alles beim alten geblieben. Was treib ich so? Ich bin dabei mein Studium zu beenden und schlage mich gerade mit meiner Abschlussarbeit rum. Da ich was mit Medien und Wirtschaft studiere, sorge ich nebenbei noch dafür, dass einige Nachmittagsformate eines Kölner Medienkonzerns so umgesetzt werden wie es sich die verantwortliche Redaktion gedacht hat.

Irgendwelche Erinnerungen ans eayz.net Forum?

Eigentlich nur gute. Wenn man das eayz.net Forum als Social Media bezeichnen möchte, habe ich danach wohl mit dem Thema abgeschlossen. Das Forum hat aber auch einfach gewaltig vorgelegt und dadurch konnten Seiten wie Facebook wohl nie meine Erwartungen erfüllen.

Die Community macht ein Forum halt zu dem was es ist und ich würde mal behaupten, die Community des eayz.net Forums war schon ein Zusammenschluss von genialen Vertretern ihrer Art. Man könnte fast sagen, das Forum war eine Sammlung von verschiedenen Schlachtabfällen aus denen eine köstliche Wurst gemacht wurde. Oder zumindest so ähnlich.

Kann man dich dieser Tage online irgendwo antreffen? Wenn ja (und wenn du’s verraten möchtest), wo?

Mich findet man eigentlich überall online meist unter McLee, oder The_McLee falls ein schottischer Asiate mal wieder meinen Nickname geklaut hat. Wenn es ganz schlimm ist kann’s auch mal TheOneAndOnlyMcLee sein, aber das McLee hat sich durchgesetzt. Auch wenn meine Profile wenig gepflegt und teilweise auch tot wirken kann ich euch versichern das man mich jederzeit erreichen kann.

Welche Frage hättest du hier gerne noch gestellt bekommen und wie lautet die Antwort?

Bekommt man das Geld zurück, wenn man mit dem Taxi rückwärts fährt?

Antwort: Auch durch das Rückwärtsfahren muss der Motor mit Benzin versorgt werden. Außerdem wird die Zeit des Fahrers sowohl beim Vorwärts-, als auch beim Rückwärtsfahren in Anspruch genommen. Man bekommt sein Geld also nicht zurück.

Vielen Dank, McLee, für’s antworten und die gute Zeit im und ums Forum! :yeah:

Forum-Gedenk-Interview: Fake Eugene

Durch eine bereits erwähnte Unachtsamkeit meinerseits erhielten alle Teilnehmer der Forum-Gedenk-Interviews eine Mail von mir, in deren ersten Frage „Hey Eugene“ statt z.B. „Hey Tonito“ stand. Herr Lee hat das zum Anlass genommen die Fragen gleich zwei Mal zu beantworten: Zuerst aus seiner Sicht, dann ein zweites Mal aus Eugenes Sicht. Hier also Fake Eugene:

Hey Eugene, wie ist es dir die letzten fünf Jahre so ergangen? Was treibst du so?

Mit mir geht es eigentlich nur abwärts. Seit Jahren versuche ich schon den Vormarsch der Social Networks zu stoppen. Der Kampf gegen meinen schlimmsten Feind Facebook treibt mich dabei noch in den Wahnsinn. Obwohl ich jede Neuerung wie Beispielsweise die Timeline boykottiere macht der Konzern unbeirrt weiter. Ich vergleiche mich dabei gerne mit Don Quijote und seinem Kampf gegen die Windmühlen.

Irgendwelche Erinnerungen ans eayz.net Forum?

Ohne das Forum habe ich meinen Halt im Leben verloren, wie sollte es auch weiter gehen ohne meinen Mentor McLee. Ich meine der Mann hat mir das Rauchen beigebracht und mir auch sonst gezeigt wie man lebet. Die Zeit mit dem Forum war einfach die schönste in meinem Leben.

Kann man dich dieser Tage online irgendwo antreffen? Wenn ja (und wenn du’s verraten möchtest), wo?

Bei Facebook natürlich wo soll man auch sonst sein? Heute ist nicht aller Tage – Matt House der Name, keine Frage!

Welche Frage hättest du hier gerne noch gestellt bekommen und wie lautet die Antwort?

Kann man einen Felsvorsprung überhaupt noch einholen?

Antwort: Sei du lieber froh dass dich der Steinschlag noch nicht getroffen hat

Forum-Gedenk-Interview: Empty

Vor ziemlich genau fünf Jahren wurde das eayz.net Forum geschlossen, das bis dahin einer kleinen, aber außerordentlich feinen Community ein digitales Dach über dem Kopf bot. Im Gedenken ans Forum habe ich mich gefragt, was die Leute, die hier damals zum Mobiliar gehörten, heute eigentlich so machen. Ein paar Emails später hatte ich dankenswerterweise einige interessante Antworten zusammen. Unter anderem von Julian, der damals™ als Empty unterwegs war, selbst ein erfolgreiches Blog namens „Life Sucks Sometimes“ sein Eigen nannte und ab und zu auch im Forum vorbeischaute.

Hey Empty, wie ist es dir die letzten fünf Jahre so ergangen? Was treibst du so?

Bei mir hat sich in den vergangenen Jahren so einiges getan: Das „Empty“ Pseudonym ist mittlerweile weggefallen und wurde durch „Julian“ ersetzt. Life Sucks Sometimes wurde erfolgreich zu Ende gebracht. Ein weiteres Blog-Projekt wurde beerdigt bevor es so richtig angefangen hat. Anstatt zu bloggen habe ich mein Bachelorstudium abgeschlossen, bin nach Italien gezogen und stehe nun kurz vor dem Ende meines Masterstudiums. Mal sehen was sich als nächstes ergibt, eine (berufliche) Zukunft im Internet-Bereich ist allerdings mehr als wahrscheinlich.

Irgendwelche Erinnerungen ans eayz.net Forum?

Um ehrlich zu sein, kann ich mich an das Forum kaum erinnern – abgesehen von den tollen eayzly-Smileys. Gut in Erinnerung geblieben aus der Zeit sind mir hingegen die super erfolgreiche B-Allianz, Domokun-Blogposts und betrunkene Diskussionen bei chat4free um 3 Uhr morgens. Good Times!

Kann man dich dieser Tage online irgendwo antreffen? Wenn ja (und wenn du’s verraten möchtest), wo?

Ich habe ein kleines Online Portfolio das bald irgendwann durch ein Blog ergänzt wird, poste in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen bei Twitter und G+ und arbeite bereits seit geraumer Zeit an einem noch geheimen, neuen Blog-Projekt, dessen Entwicklungsdauer aber bereits jetzt die von Duke Nukem Forever überschreitet.

Welche Frage hättest du hier gerne noch gestellt bekommen und wie lautet die Antwort?

Nö, das war’s so weit von meiner Seite!

Vielen Dank, Empty, für’s antworten und die gute Zeit in der B-Allianz! :yeah:

Forum-Gedenk-Interview: Limpi

Vor ziemlich genau fünf Jahren wurde das eayz.net Forum geschlossen, das bis dahin einer kleinen, aber außerordentlich feinen Community ein digitales Dach über dem Kopf bot. Im Gedenken ans Forum habe ich mich gefragt, was die Leute, die hier damals zum Mobiliar gehörten, heute eigentlich so machen. Ein paar Emails später hatte ich dankenswerterweise einige interessante Antworten zusammen. Unter anderem von Kira, deren Netz-Pseudonym Limpi lautet, und die mich schon doppelt so lange begleitet, wie das Forum existierte.

Hey Limpi, wie ist es dir die letzten fünf Jahren so ergangen? Was treibst du so?

Nach dem Abi habe ich die Zeit bis zum Studium mit einem berufsvorbereitenden Praktikum gefüllt. Australien, die USA, Neuseeland oder Kanada haben mich nicht gereizt und ich bin froh, die Zeit so genutzt zu haben. Seit dem Wintersemester 2008/09 studiere ich auf Lehramt und werde auch sicherlich irgendwann mal einen Abschluss machen. Nebenbei arbeite ich noch als Kinderbetreuerin in einem Freizeitmarkt. Meine Hauptbeschäftigungen bestehen darin, die Kinder aufzufordern, die Bälle im Bällebad zu lassen und nicht die Rutsche hochzuklettern, Pipipfützen wegzumachen, Kinder zu trösten, die ihre Mama vermissen und Mamas zu erklären, warum wir nur Kinder ab drei Jahren annehmen.

Irgendwelche Erinnerungen ans eayz.net Forum?

Was ich mit dem eayz.net Forum verbinde, sind natürlich die anderen User. Zunächst bestanden die Nutzer des Forums ja größtenteils aus Schulfreunden, die sich auch nach Schulschluss noch viel zu sagen hatten. Mit der Zeit kamen aber immer mehr Unbekannte dazu, von denen einige mit der Zeit zu Bekannten wurden und zu denen auch heute noch Kontakt besteht (sogar im RL!). 🙂

Kann man dich dieser Tage online irgendwo antreffen? Wenn ja (und wenn du’s verraten möchtest), wo?

Natürlich findet man mich bei Facebook. Dieses Social Network hat sogar mein geliebtes StudiVZ abgelöst (gibt es das eigentlich noch?), obwohl ich ziemlich oft ziemlich genervt bin von allem dort. Aber ich habe gelernt, dass man sich auch mal ausloggen kann. 😉 Bei Twitter bin ich zwar noch angemeldet, aber schon seit über 100 Tagen nicht mehr aktiv gewesen. Und ich denke, es werden noch viele, viele inaktive Tage folgen, da mich dieser Dienst gar nicht mehr reizt. Außerdem bin ich noch bei Instagram (aber noch relativ frisch) und bei Weheartit aktiv.

Vielen Dank, Limpi, für’s antworten und die gute Zeit (auch) im Forum! :kuss:

Forum-Gedenk-Interview: Asphar

Vor ziemlich genau fünf Jahren wurde das eayz.net Forum geschlossen, das bis dahin einer kleinen, aber außerordentlich feinen Community ein digitales Dach über dem Kopf bot. Im Gedenken ans Forum habe ich mich gefragt, was die Leute, die hier damals zum Mobiliar gehörten, heute eigentlich so machen. Ein paar Emails später hatte ich dankenswerterweise einige interessante Antworten zusammen. Unter anderem von André, der im Forum als Asphar unterwegs war und 2008 im größten SEO-Battle aller Zeiten unter Verwendung unlauterer Methoden gegen mich gewann und seitdem darauf wartet, dass ich meine Wettschuld begleiche.

Hey Asphar, wie ist es dir die letzten fünf Jahre so ergangen? Was treibst du so?

Es ist viel passiert in den letzten fünf Jahren. Kennengelernt hatte ich das Msgboard ja damals über McLee, der mein Arbeitskollege war. Seitdem hatte ich zwei mal das Vergnügen beruflich in Australien sein zu dürfen, was ein ziemlich cooles Abenteuer war. Dank dir, Stefan, habe ich ja auch Twitter kennengelernt und damit 2008 in Melbourne viele Freunde gefunden mit denen ich heute noch Kontakt habe – im Gegensatz zu Twitter selbst, welches ich kaum noch nutze (dank Facebook). Seit Anfang 2009 bin ich selbständig und arbeite sowohl als Dienstleister in den Bereichen Fotografie und Bildbearbeitung, wie auch als freier Fotokünstler. Besonders spezialisiert bin ich auf Nachtaufnahmen von Städten, welche bei Kritikern und Presse sehr gut ankommen. So schmücken im DuMont Verlag meine Bilder bisher fünf Kalender, welche auch internationale Preise gewinnen. Zudem arbeite ich als Photoshop Coach und ab und an journalistisch als Fotograf auf Musik-Festivals oder schreibe Fachartikel über Fotografie und Bildbearbeitung. Das wär’s dann aber auch schon fast, nur eines noch: Ich heiße jetzt André und nicht mehr Eugene. 😉1

Irgendwelche Erinnerungen ans eayz.net Forum?

Wie McLee damals bei der Arbeit öfters ohne erkennbaren Grund in Gekicher ausbrach, um mich dann kurz darauf auf den ein oder anderen Post aufmerksam zu machen… 🙂

Kann man dich dieser Tage online irgendwo antreffen? Wenn ja (und wenn du’s verraten möchtest), wo?

Na klar! 🙂 Man findet mich eigentlich immer auf Facebook. Dort hab ich auch sowas, was früher mal Fan-Page hieß… Und wer mit eigenen Augen sehen will, was ich in den letzen Jahren so getrieben hab, darf gern auch auf meiner Website reinschaun.

Welche Frage hättest du hier gerne noch gestellt bekommen und wie lautet die Antwort?

Frage: Wie findest du es, dass eayz.net nun schon seit einer ganzen Weile nur noch bei wenigen ausgesuchten Artikeln Kommentare erlaubt, und so das schöne kleine Community-Feeling verschwunden ist?

Antwort: Sehr schade. Die Gründe kann ich zwar grundsätzlich nachvollziehen, denke aber, dass die Kommentare eh nie so überhand genommen hatten, dass sie nicht moderierbar gewesen wäre. Nun sind meist gerade die Artikel, bei denen man es sich wünschen würde, nicht mehr kommentierbar, was allein schon schade ist, da man so auch Herrn Eay nicht unkompliziert auf passenden weiterführende Artikel zu einem Thema aufmerksam machen kann; vor allem aber finde ich es eben schade, dass so die Interaktion mit anderen Lesern, die meiner Erinnerung nach auch immer freundlich war, völlig verlorengegangen ist, ganz zu schweigen von den schönen Eayzlies… Würde mich freuen, wenn die Kommentare wieder eingeführt würden – man kann ja auch auf den Counter der selbigen verzichten, dann zerstören auch weniger populäre Texte nicht die Ästhetik. 😉

Vielen Dank, Asphar, für’s antworten und die gute Zeit im Forum! :yeah:

  1. Anm. v. Eay: André bezieht sich hier auf die Tatsache, dass durch eine Unachtsamkeit meinerseits die erste Frage in jeder Mail an Eugene gestellt wurde.

Forum-Gedenk-Interview: Tonito

Vor ziemlich genau fünf Jahren wurde das eayz.net Forum geschlossen, das bis dahin einer kleinen, aber außerordentlich feinen Community ein digitales Dach über dem Kopf bot. Im Gedenken ans Forum habe ich mich gefragt, was die Leute, die hier damals zum Mobiliar gehörten, heute eigentlich so machen. Ein paar Emails später hatte ich dankenswerterweise einige interessante Antworten zusammen. Unter anderem von Toni alias Tonito, einem alten Schulkamerad von mir, den ich seitdem vor allem am Ring antreffe.

Hey, Tonito, wie ist es dir die letzten fünf Jahre so ergangen? Was treibst du so?

Abseits der Flimmerkiste habe ich meine Ausbildung beendet und bin dann nach fast 2 Jahren als Geselle auf den Dreh gekommen, dass Arbeit doch nix für mich ist. 😉 Jetzt studiere ich Design an der Köln International School of Design, wo ich – lustigerweise – die altbekannte Alitsche traf. Im virtuellen Leben musste ich den schmerzlichen Verlust dieser jenen Plattform für geistige Ergüsse erst einmal verkraften. Ziellos streifte ich durchs Netz um mich in Autoforen und Social-Networks abzulenken. Mittlerweile habe ich damit und einigen, vielen Design-Blogs einen, qualitativ bei weitem nicht äquivalenten, Ersatz gefunden.

Irgendwelche Erinnerungen ans eayz.net Forum?

Ohja… warte… es war grau in grau und gefüllt mit Spannung, Spiel und Spaß. 🙂

Kann man dich dieser Tage online irgendwo antreffen? Wenn ja (und wenn du’s verraten möchtest), wo?

Da ich keinen eigenen Blog pflege und mich eigentlich eher im Hintergrund halte eher nicht … außer dem obligatorischen Facebook-Profil, wo Fremde sowieso nix entdecken dürften.

Welche Frage hättest du hier gerne noch gestellt bekommen und wie lautet die Antwort?

Würdest du eine EAYZ-Forums-Wiederauferstehung begrüßen? ABER JA DOCH!

Vielen Dank, Tonito, für’s antworten und die gute Zeit im Forum! :yeah:

Forum-Gedenk-Interview: M*o*D

Vor ziemlich genau fünf Jahren wurde das eayz.net Forum geschlossen, das bis dahin einer kleinen, aber außerordentlich feinen Community ein digitales Dach über dem Kopf bot. Im Gedenken ans Forum habe ich mich gefragt, was die Leute, die hier damals zum Mobiliar gehörten, heute eigentlich so machen. Ein paar Emails später hatte ich dankenswerterweise einige interessante Antworten zusammen. Unter anderem von meinem alten Oscarnachtkumpanen Sebastian, der hier als M*o*D ins Forum und einst sogar für diese Webseite schrieb, und zuletzt in unserem Empire Uncut-Clip niemand geringeren als Luke Skywalker verkörperte (siehe Foto).

Hey M*o*D(erator), wie ist es dir die letzten fünf Jahre so ergangen? Was treibst du so?

Ich habe in den letzten fünf Jahren vor allem studiert und bin fünf Jahre älter geworden, was mein Körper mir übel nimmt. Nach dem Msgboard erlebte ich den Aufstieg (und Fall) von mehreren sozialen Netzwerken, wobei keins davon natürlich den Charme des ersteren hatte und hat. Sonst arbeite ich zurzeit an meinem (und deinem) Duke Nukem Forever (oder auch nicht)1 und ich betreue ein schlafendes Blog.

Irgendwelche Erinnerungen ans eayz.net Forum?

Vor allem an viele Nächte vor dem Bildschirm mit vielen tollen und teils wunderbar hirnrissigen Diskussionen. Gerne gesehen waren auch immer die Now Playing-Contests.

Kann man dich dieser Tage online irgendwo antreffen? Wenn ja (und wenn du’s verraten möchtest), wo?

Sicher. Natürlich kann man mich in Mark Zuckerbergs persönlichem Reich des Bösen antreffen sowie bei Googles Gegenstück dazu, was ich aber wenig nutze. Mir kann man auch bei Twitter folgen, allerdings befindet sich der Account momentan in seiner Zystenform und überwintert bis bessere Zeiten anbrechen.

Welche Frage hättest du hier gerne noch gestellt bekommen und wie lautet die Antwort?

Irgendwas besonderes geplant in nächster Zeit? Gut, dass du fragst. Im Mai diesen Jahres, das es nach den Maya eigentlich gar nicht mehr geben dürfte, werde ich einen akademischen Vortrag über Batman halten und meinen ersten wissenschaftlichen Aufsatz veröffentlichen.

Vielen Dank, M*o*D, für’s antworten und die gute Zeit im und ums Forum! :yeah:

  1. Anm. v. Eay: Stimmt, da war ja was. Seid gespannt!

Forum-Gedenk-Interview: MrRogers

Vor ziemlich genau fünf Jahren wurde das eayz.net Forum geschlossen, das bis dahin einer kleinen, aber außerordentlich feinen Community ein digitales Dach über dem Kopf bot. Im Gedenken ans Forum habe ich mich gefragt, was die Leute, die hier damals zum Mobiliar gehörten, heute eigentlich so machen. Ein paar Emails später hatte ich dankenswerterweise einige interessante Antworten zusammen. Unter anderem von Sir Eugene Cornelius Nicodemus Rogers, kurz und knapp MrRogers und seltener Matthias genannt. Eugene war das gefühlte Zentrum des ganzen Wahnsinns.

Hey Eugene, wie ist es dir die letzten fünf Jahre so ergangen? Was treibst du so?

5 Jahre ist das her? Kinder, wie die Zeit vergeht. Sogar in dieses Internetz. In der Zwischenzeit hab ich meine Seele an verschiedene, teils sehr dubiose staatliche Arbeitgeber und Facebook verkauft. Vor 5 Jahren wusste ich glaub ich noch garnicht, was Facebook überhaupt ist. Siehstewoll. Hätt‘ ich mal ’ne Aktie gekauft. Oh, wait…

Irgendwelche Erinnerungen ans eayz.net Forum?

Ohne Frage besser als Myspace und der Lycos-Hund zusammen! Wann war das nochmal mit blauem Hintergrund und Flaschenbarometer als Aktivitätsanzeige? War für eine Weile sogar mal meine Startseite. Ich erinnere mich an legendäre Threads und noch legendärere Treffen auf Musikfestivals und in Köln. The good times. Warum ist das nochmal weg?

„eayz, das sind gute Typen.“
– Benjamin Tewaag
(Freak Show, MTV)

Kann man dich dieser Tage online irgendwo antreffen? Wenn ja (und wenn du’s verraten möchtest), wo?

twitter.com/mrrogers – Unregelmäßigste Updates der Welt, da ich mich dem Smartphone-Wahn verweigere. Punk und so.

Welche Frage hättest du hier gerne noch gestellt bekommen und wie lautet die Antwort?

Frage: „Die Lottozahlen für den 19.01.2013 lauten 67 21 65 48 32 58 (82) (5), korrekt?“
Antwort: „Korrekt.“

Vielen Dank, Eugene, für’s antworten und die gute Zeit im Forum! :yeah:

Forum-Gedenk-Interview: Alitsche

Vor ziemlich genau fünf Jahren wurde das eayz.net Forum geschlossen, das bis dahin einer kleinen, aber außerordentlich feinen Community ein digitales Dach über dem Kopf bot. Im Gedenken ans Forum habe ich mich gefragt, was die Leute, die hier damals zum Mobiliar gehörten, heute eigentlich so machen. Ein paar Emails später hatte ich dankenswerterweise einige interessante Antworten zusammen. Unter anderem von Alice, die ihren Weg über den ominösen False a.k.a. Nils(i) zu uns gefunden hat und im Forum als Alitsche mitmischte. Außerdem war sie für überaus großartige Deadbunny/eayzlies-Streetart-Crossover (siehe hier und hier) und die weltweit einzigen gestrickten eayzlies verantwortlich.

Hey Alitsche, wie ist es dir die letzten fünf Jahre so ergangen? Was treibst du so?

Nach abgeschlossener Ausbildung habe ich mir drei Jahre lang die volle Dröhnung Arbeitsleben gegeben und bin jetzt – glücklicher, als je gedacht – Studentin an der Köln International School of Design. Best Case Situation. : )

Irgendwelche Erinnerungen ans eayz.net Forum?

Die meißten Usernamen schwirren mir immer noch im Kopf rum. Für die „echten“ Namen hab ich nicht mehr so viel Speicherplatz über, sorry liebe Eayz-Freunde. Ach, und wehmütig blicke ich zurück auf die kleinen Eayzlies, die ab und zu durch amüsante Icons ergänzt wurden, Stichwort :nilsi: 😀

Kann man dich dieser Tage online irgendwo antreffen? Wenn ja (und wenn du’s verraten möchtest), wo?

Forummäßig leider nicht mehr, nur irgendwelche jobbedingten Programmier-Nerd-Frage-Forum-Dinger. Ansonsten hab ich noch meinen Onlineshop deadbunny.de und meine Facebook-Seite mit selbstegezeichneten Stuff.

Welche Frage hättest du hier gerne noch gestellt bekommen und wie lautet die Antwort?

Chapeu Mr. Eay. Selbst keinen grandiosen Einfall für ’ne Frage, aber trotzdem immer einen Plan um uns was interessantes zu entlocken. ; )

Frage: Wenn du dir wünschen könntest, mit einer berühmten Persönlichkeit (verstorben oder lebendig) deiner Wahl aktiv in einem Forum á la Eayz zu sein, wer wäre das?

Antwort: Wahrscheinlich fällt mir später noch jemand anderes ein, aber für jetzt wäre das wohl Helge Schneider. Selbstverständlich wäre er dann Internet affin. Ich bin der festen Überzeugung, dass ein Helge Schneider ein jedes Forum zu 100% bereichern kann!

Vielen Dank, Alitsche, für’s antworten und die gute Zeit im Forum! :yeah:

Forum-Gedenk-Interview: Dev1l

Vor ziemlich genau fünf Jahren wurde das eayz.net Forum geschlossen, das bis dahin einer kleinen, aber außerordentlich feinen Community ein digitales Dach über dem Kopf bot. Im Gedenken ans Forum habe ich mich gefragt, was die Leute, die hier damals zum Mobiliar gehörten, heute eigentlich so machen. Ein paar Emails später hatte ich dankenswerterweise einige interessante Antworten zusammen. Unter anderem von Dev1l, der auf den Namen Timo hört und tatsächlich ein alter Klassenkamerad von mir ist und – noch wichtiger – früher sogar für eben diese Webseite schrieb (vgl. 10 Jahre eayz) und hier für den Ärger zuständig war.

Hey Dev1l, wie ist es dir die letzten fünf Jahre so ergangen? Was treibst du so?

Schlechten Menschen geht es ja immer gut! 😉 Mir geht es sehr gut, ich bin im praktischen Jahr meines Medizinstudiums. Mediziner, das sind die Leute, die zwei tote Sprachen nutzen um den lebenden Körper zu beschreiben, die Ironie ist doch bisweilen ironisch! 😉

Irgendwelche Erinnerungen ans eayz.net Forum?

Das Forum war für mich quasi der Einstieg ins Thema Internet. Der erste zaghaft gesetzte Link, das erste [img]insertnonsensehere.bmp[/img] und fleißiges füllen von Threads mit allem, was rotten.com damals so hergab! 😉 Einen Großteil der Community, die da ihr Unwesen trieb kannte man ja, gerade das machte die ganze Sache aber interessanter. Generell muss man sagen, dass eayz.net eine interessante und stetige Entwicklung durchgemacht hat, vom Forum hin zu einer Art Satire-Blog für den wir fleißig schrieben bis hin zum Pop-Blog, der mich wöchentlich mit dem Kopf schütteln lässt, über die Dinge die es so gibt! 😉

Kann man dich dieser Tage online irgendwo antreffen? Wenn ja (und wenn du’s verraten möchtest), wo?

Aktuell bin ich mal wieder viel zu viel auf diversen Minecraft-Seiten unterwegs um mir neue Bauinspirationen zu holen, das Kind in mir will wohl raus, wie das Vieh im ersten »Alien«-Film! (Impressionen für die, dies interessiert.)

Ansonsten bin ich weiterhin ein großer Fan von schnittberichte.com, als alter DVD-Sammler mit dem gewissen Faible für Horrorfilme hole ich so auch das letzte bisschen Blut aus jedem Film heraus! Ab und zu schreibe ich auch für meinen eigenen Blog, wobei das momentan auf eher sporadische Basis läuft. Hängt eben immer davon ab wie viele Steilvorlagen mir Bild, Express und die Menschheit als Ganzes vorlegen! Mehrmals die Woche bin ich weiterhin auf eayz.net, der Chef versteht es eben weiterhin zu unterhalten!

Welche Frage hättest du hier gerne noch gestellt bekommen und wie lautet die Antwort?

Was war das verrückteste Erlebnis, dass du mit eayz.net verbindest?

Da bietet sich bei mir eigentlich nur der Fall eayz vs. Daniel Küblböck an. mIch hatte als ewiger Dauerpraktikant bei eayz (nennt mich Elton) einen… sagen wir etwas kritischen Artikel zu ebenjenem DSDS-Phänomen verfasst. […]1 Nun war und bin ich bis heute der Meinung, dass Satire alles darf und ich lediglich meinen Artikel mit diesem stilistischen Mittel verfeinert hatte… wie wenn man am Salzstreuer den Verschluss abdreht.

Einige Wochen später ruft der Chef mich an und erläutert mir trocken am Telefon, dass es Ärger gibt. Ein Fan ebenjenes Sängers hätte sich per Mail gemeldet und juristische Konsequenzen angedroht. Doch nicht etwa bezüglich meiner Äußerungen, die waren eher nur der Tropfen der das Fass zum Überlaufen brachte. Nein, es ging vielmehr darum, dass ich das Banner seiner Küblböck Fanseite im Artikel verwendet hatte und er seine Copyright-Rechte (neben seinem Stolz und seiner Selbstachtung) verletzt sah.

Wieder hatte ich also etwas bei eayz gelernt, man darf nicht heiter Bilder aus dem Netz laden und verwenden wie man lustig ist (für mich damals Neuland und Napster war noch nicht so weit derlei Querelen zur Nichtigkeit werden zu lassen!). Letzten Endes einigte man sich auf Entfernen des Artikels und damit gebührt mir bis heute die Ehre, den einzigen „indizierten“ Artikel von eayz.net geschrieben zu haben! 🙂

P.S.: Da der Chef und ich Jahre später eine Seite fanden, die unsere Artikel 1:1 kopierte hab ich das Schmuckstück bis heute noch!

Vielen Dank, Dev1l, für´s antworten und die gute Zeit im und ums Forum! :yeah:

  1. Anm. v. Eay: Timo führte hier ein langes, bösartiges, aber nach wie vor übelst unterhaltsames Zitat aus seinem Artikel an, auf das ich heutzutage doch lieber verzichten möchte.