Forum-Gedenk-Interview: MrRogers

Vor ziemlich genau fünf Jahren wurde das eayz.net Forum geschlossen, das bis dahin einer kleinen, aber außerordentlich feinen Community ein digitales Dach über dem Kopf bot. Im Gedenken ans Forum habe ich mich gefragt, was die Leute, die hier damals zum Mobiliar gehörten, heute eigentlich so machen. Ein paar Emails später hatte ich dankenswerterweise einige interessante Antworten zusammen. Unter anderem von Sir Eugene Cornelius Nicodemus Rogers, kurz und knapp MrRogers und seltener Matthias genannt. Eugene war das gefühlte Zentrum des ganzen Wahnsinns.

Hey Eugene, wie ist es dir die letzten fünf Jahre so ergangen? Was treibst du so?

5 Jahre ist das her? Kinder, wie die Zeit vergeht. Sogar in dieses Internetz. In der Zwischenzeit hab ich meine Seele an verschiedene, teils sehr dubiose staatliche Arbeitgeber und Facebook verkauft. Vor 5 Jahren wusste ich glaub ich noch garnicht, was Facebook überhaupt ist. Siehstewoll. Hätt‘ ich mal ’ne Aktie gekauft. Oh, wait…

Irgendwelche Erinnerungen ans eayz.net Forum?

Ohne Frage besser als Myspace und der Lycos-Hund zusammen! Wann war das nochmal mit blauem Hintergrund und Flaschenbarometer als Aktivitätsanzeige? War für eine Weile sogar mal meine Startseite. Ich erinnere mich an legendäre Threads und noch legendärere Treffen auf Musikfestivals und in Köln. The good times. Warum ist das nochmal weg?

„eayz, das sind gute Typen.“
– Benjamin Tewaag
(Freak Show, MTV)

Kann man dich dieser Tage online irgendwo antreffen? Wenn ja (und wenn du’s verraten möchtest), wo?

twitter.com/mrrogers – Unregelmäßigste Updates der Welt, da ich mich dem Smartphone-Wahn verweigere. Punk und so.

Welche Frage hättest du hier gerne noch gestellt bekommen und wie lautet die Antwort?

Frage: „Die Lottozahlen für den 19.01.2013 lauten 67 21 65 48 32 58 (82) (5), korrekt?“
Antwort: „Korrekt.“

Vielen Dank, Eugene, für’s antworten und die gute Zeit im Forum! :yeah:

Shortlink: eay.li/1rr Format: JSON

2 Reaktionen

  1. leute, die unter beiträgen kommentieren, in denen es um sie geht…

  2. … heißen oft, aber nicht immer Konstantin Neven DuMont.