Introducing ‚Steven‘

Doch keine Angst, kleine Lex, im Gegensatz zu dem gierigen Anwalt komme ich ja wieder! Und zwar jetzt: nach Wochen des Wartens auf eurer und des Nichtstuns Schuftens auf meiner Seite, erkläre ich die Blogpause hiermit offiziell für beendet und hülle euer Lieblingsblog zur Feier des Tages in ein neues Gewandt!

Und das hört auf den Namen Steven – in alter, neuer eayz-Tradition nach einer der größten Regiegrößen aller Zeiten benannt. Auf Stanley (Kubrick) folgt nun also Steven (Spielberg), aber ich will euch auch erklären warum. Zunächst und ganz offensichtlich weil ich den Look and Feel von Stanley beibehalten wollte. Ich mag das alte Theme und das neue sollte vor allem eine Weiterentwicklung davon werden. Des weiteren ist Mr. Spielberg wie schon Mr. Kubrick einer meiner absoluten Lieblingsregisseure – trotz all seiner Untaten. (Eay-Funfact #1337: Jurassic Park ist nach Star Wars IV-VI wahrscheinlich der Film, den ich am vierthäufigsten in meinem Leben gesehen habe. Nachdem meine Mutter mir das Video jedes Wochenende aus der Videothek ausleihen musste, sah auch sie es irgendwann ein, dass der Erwerb der VHS-Kassette für uns alle um ein vielfaches günstiger sein würde.)

Dass Spielberg ein großer Fan, später Freund und noch später Co-Worker von Kubrick gewesen ist, fand ich bei der Namensgebung natürlich auch überaus nett. Doch genug Geplänkel, jetzt noch ein paar Worte zum Theme an sich: Das auffälligste Merkmal ist wohl, dass die Navigationsleiste von oben nach unten gewandert ist. Der Gedanke dahinter ist, dass die Unterseiten von regelmäßig wiederkehrenden Lesern eh so gut wie nie aufgerufen werden (wozu auch?) und neue Leser sich erstmal dafür interessieren, wer den Quatsch hier überhaupt verzapft. Deswegen gibt’s jetzt oben den Info-Teaser zur ebenfalls überarbeiteten About-Seite. Damit man aber dennoch zügig navigieren kann, habe ich unten rechts den „Escalator“ eingebaut, der einen runter und hoch fahren lässt. Ich habe keine Kosten gescheut.

Auch neu, aber bei Twitter schon seit nem Monat im Einsatz: mit eay.li habe ich mir jetzt meinen eigenen URL-Shortener gegönnt. Zum einen heißt das, dass alle hiesigen Blogeinträge absofort eine eigene, direkt twitterbare Kurz-URL spendiert bekommen, zum anderen bringt das Vorteile mit sich, die ich in einem eigenen Eintrag nochmal ausführen werde. Unter der Haube hab ich auch was nachgebessert (und dabei drei Mal meine Datenbank in die Knie gezwungen), aber das würde jetzt zu weit führen.

Denn jetzt möchte ich erstmal eure Meinung hören: Was sagt ihr? Gefällt’s euch? Hasst ihr es? Gibt es Darstellungsprobleme? Tötet es euren Goldfisch?

Bedenkt jedoch: hier wird noch am offenen Herz operiert. Ich habe noch nicht alles, was ich umsetzen wollte, umgesetzt und wenn ihr auf die Posting-Frequenz der letzten drei Monate zurückblickt, wisst ihr, dass das auch noch was dauern kann. Ach ja, und im Internet Explorer sah das hier als ich das letzte Mal geguckt habe, ziemlich scheiße aus. Überraschung! Aber das ist okay so, betrifft es doch nur 25% meiner Kundschaft, die ich eh nicht hier haben will.

(Illustration von Jeremy G.)

Shortlink: eay.li/z5 Format: JSON

27 Reaktionen

  1. Erster!

    btw: Ich find’s gut. B)

  2. Sieht jut aus, mir fehlt aber immer noch völlig sinnfreier Technik-Schnickschnack – denn die kleine Rolltreppe unten rechts ist ja mal viel zu sinnhaft und funktional. 😉 Ansonsten hübsch und schlicht wie eh und je.

  3. Mir gefällt der Schatten, den der Content-Bereich wirft, nicht. Der ist irgendwie zu stark oder so. Ansonsten total großartig!

  4. Mir gefällts! Die Rolltreppe ist super – aber vielleicht die Icons etwas klein?

  5. <3

  6. Keine Darstellungs-Probleme, minimalistisch, gefällt!

  7. Sehr cool. Vor allem der Pfeil oben und das, was dann folgt…

  8. Rolltreppe ist gut, ansonsten gefiel mir das Alte einen Tacken besser. Weil es halt verdammt gut war. Das Neue ist auch OK (ich dachte erst es sei nach dem Gott vieler Applefanboys benannt).
    Kleiner Fehler:
    klick mich!

  9. @JeriC: „His Godness“ heißt Steve – ohne n.

  10. …und in dem Moment, als ich den Kommentar abgeschickt habe, fiel mir ein, dass das Bullsh*t ist – siehe….

    http://de.wikipedia.org/wiki/Steve_Jobs

    😀

  11. finds auch sehr cool. am besten ist dass der text jetzt linksbündig ist. 😉

  12. Erstmal vielen Dank für euer überaus positives Feedback! :yeah:

    Ich geh dann jetzt mal auf eure Kritikpunkte/Anmerkungen ein:

    @Asphar: Du weißt doch, für ausgefallen Technik-Schnickschnack fehlen mir die Skills! 😀

    @mr.ape & @Andi: Beide Punkte sind vermerkt. Ich seh das ab im Moment noch nicht so. Wenn mehr Leute den Scchatten und die Icongröße (ich fand die sogar zu groß) bemängeln, werde ich was ändern.

    @ad: Juchu, endlich hat jemand den Pfeil bemerkt! 🙂

    @JeriC: Okay, das ist eigentlich noch ein so gewollter Überbleibsel aus dem letzten Themen, aber du hast natürlich recht. Hab’s direkt mal geändert und das Live-Preview außerdem um euer aktuelles Gravatar-Bildchen erweitert.

    @Anonymous: Ja, das macht vieles (inkl. das Lesen) einfacher.

    Ach ja, und dass bisher niemand grobe Darstellungfehler entdeckt hat, ist auch mal ein gutes Zeichen. :jaja:

  13. @ad: Argh. Sorry, bin als glücklicher Windows-Nutzer da nicht so gut drin ;D
    @Eay: Danke 🙂

  14. Funktioniert eigentlich noch das Bearbeiten von Comments? 🙂

  15. @JeriC: Ich hab das Bearbeiten-Funktion der Kommentare zumindest (noch) nicht angerührt. Wenn das ausprobieren möchtest/würdest, wäre es nett, wenn du mir von deinen Erfahrungen schilderst. (Ich als Admin bearbeite die Kommentare ja direkt in WordPress-Dashboard.)

  16. Mir gefällts… Und ich sehe gerne, dass der Mann, der die minimalistischste PP-Präsentation ever kreierte, seinen Grundsätzen treu ist. 😉

  17. @MoD: Danke. Aber ich glaube, ich hab da wieder Erinnerungslücken. Du musst mir wegen der minimalistischsten PP-Präsentation ever bitte nochmal auf die Sprünge helfen.

  18. Na endlich 😉

    Erster Eindruck gefällt mir – auch wenn es erstmal nicht die krasse Veränderung ist, wie ich gedacht hätte. Aber das ist okay, du hast Gutes einfach besser gemacht.

    Positiv ist der Hover-Effekt bei Links, haha! Der ist neu, oder? Kopf- und Fußbereich gefallen mir auch. Viele Kleinigkeiten und das Gefühl etwas entdecken zu können.

    Was mir nicht gefällt: Das Kommentar-Live-Vorschau Plugin kannst du endlich mal rauskicken. Das finde ich eher nervig, da sich hier beim Tippen mit jeder neuen Zeile die Kommentarbox nach unten verschiebt.

    Die Tags sind schön gemacht, mir persönlich aber zu groß und prominent. Könnte so bleiben, aber ne Nummer kleiner.

    Das Twitterding neben der Kurz-URL ist da irgendwie blöd platziert. Mach da noch irgendwie ein “ – “ hin, jedenfalls nicht direkt hinter die URL gequetscht.

    Der Schatten am Rand ist mir auch etwas zu stark, etwas dezenter und ein Ticken aus- bzw. weitläufiger.

    So, das nur mal grob. Mir juckts schon wieder überall… Mückenstiche… o_O

  19. Ich finds sehr geil -> *Lob*

  20. @Eay Die Psychologie Presentation. Arial oder Times New Roman schwarz auf weissem Hinergrund ohne Effekte… 😉

  21. @Yannick: Du wurdest gehört, ich bedanke mich für das umfangreiche Feedback und wenn ich die Tage wieder dran arbeite, guck ich mal, wie ich das alles umsetze. 🙂

    @MoD: Soll ich dir was sagen: ich bin meinem Präsentationsstil in all den Jahren treu geblieben. (Nur einmal bei ner Präsi über Star Wars und Blockbuster-Kino konnte ich nicht widerstehen und habe zusammen mit meiner Referatspartnerin eine Präsi mit gelber Schrift auf schwarzem Sternenhimmel gebastelt. B))

  22. @Eay Wie es sich gehört.

  23. woah. also ich finds auch doll. besser als das vorherige sogar.
    aber aus nostalgischen gründen nicht besser als die ganz alte schule.

    ich finde diese posting-statistik irgendwie komisch, weil die größenverhältnisse der balken garnich klargehen :). auf der ‚about‘-seite wird man auf ‚about‘ verlinkt wenn man auf ‚output‘ klickt (verwirrend? ya, i know). der pfeil is mucho toll und überhaupt! fcuk yaeh – E ist wieder da!

  24. mein 2 kilometer langer kommentar wurde nicht gepostet? verdammt!

  25. jetzt bin ich verwirrt. aber wem sag ich das.

  26. @mrrogers: Nicht verwirrt sein, ich habe deinen 2 Kilometer langen Kommentar aus der Spam-Hölle zurückgeholt (schätze es lag am „fcuk yeah“ ;)).

    Jedenfalls freut’s mich, dass es auch dir gefällt und da fällt mir wiederum ein, dass ich demnächst mal nen richtigen Rückblick auf die ganzen alten Designs geben wollte. Nun ja. Zu deinen Anmerkungen: die Größenverhältnisse unter Browse sind Mist, stimmt, aber für’s erste reicht mir Mist. 😛 Und Output verweist zur Zeit immer auf die Seite, auf der man sich eh schon befindet, weil der Bereich noch nicht fertig ist, ich aber zu bequem war den Link so lange raus zu nehmen. Und Pfeil ftw!

  27. hey super, leicht erträglicher als stanley 😛 ne haste gute geacht eay wir ham dich liep <333