Introducing ‚Jeffrey Jacob‘

Liebe Freunde, liebe Leser, liebe Laufkundschaft, es ist Zeit für Veränderungen!

(Keine Lust zu lesen? Hier das tl;dr.)

Neuer Name, sort of

Absofort hört diese Webseite auf den Namen und die Domain eay.cc. Das Z musste ich wegen Geldsorgen veräußern war einmal. Mein Netz-Pseudonym und meine Domain sind endlich eins! No more Gangsta-Style. Die Kokosinseln-Endung (.cc) ist ein gern genommenes Übel, denn 1. ist sie bekannt bzw. gut zu erinnern und 2. muss ich so nicht weiter um die .de-Domain buhlen. Dem Kerl, der diese nämlich bereits seit Jahren zuparkt, muss ich so nämlich keine (mitunter großzügigen!) Kaufangebote mehr machen, die dieser eh ausschlägt oder unbeantwortet lässt, weil er wahrscheinlich weiterhin vergeblich auf das Angebot von eBay wartet. Also bitte updated eure Bookmarks und Links! (Es gibt aber natürlich auch eine Weiterleitung von eayz.net hierher.)

Neues Theme

Außerdem ganz offensichtlich – wenn ihr das hier nicht im Feedreader lest: Dieses Blog ist seit heute in ein neues Kleidchen gehüllt, das ich “Jeffrey Jacob” genannt habe – in alter Tradition benannt nach einem großen Regisseur. Nach Stanley (Kubrick) und Steven (Spielberg) ist nun also Jeffrey Jacob Abrams, gemeinhin als J.J. Abrams bekannt, der Namensgeber dieses WordPress-Themes. Das passt meines Erachtens wunderbar, schließlich ist Abrams der spirituelle Nachfolger Spielbergs und dieses Theme die konsequente Weiterentwicklung des letzten.1 Danke auch an Nasendackel, der für die Illustration meiner Wenigkeit neben dem Logo verantwortlich ist (das komplette Bild gibt’s auf der About-Seite).

Unter der Haube ist hier einiges passiert. Ich glaube, ich habe noch nie so lange an einem neuen Theme gearbeitet bis ich zur vorerst finalen, euch nun vorliegenden Version angelangt bin, wie bei diesem hier. Endlich ist das hier alles HTML5 und SCSS/CSS3 (zusammengesetzt mit scssphp), zudem Retina ready und komplett responsive. Vor allem letzteres war mir bei Jeffrey Jacob besonders wichtig, schließlich nutze ich die Seite mittlerweile selbst oft tagelang nur auf dem Smartphone. Womit wir bei der nächsten Neuerung wären…

Neu: Jetzt auch ein Linkblog!

Wer aufmerksam mein Getwittere verfolgt, der kann bemerkt haben, dass ich bereits seit einiger Zeit mit dem Betreiben eines Linkblogs liebäugele. Denn selbst, wenn’s zeitlich eng ist, einen Link kann ich immer noch raushauen – selbst vom Handy aus (siehe oben). Mitte letzten Jahres habe ich diese Idee dann auch umgesetzt und gut zwei Dutzend Freunden und Bekannten zugänglich gemacht. Das lief so gut, dass ich das neue Blog in diesem Jahr öffentlich starten wollte. Letztendlich habe ich mich jedoch dagegen entschieden, das als separates Projekt zu starten und mich vielmehr dafür entschieden das ganze hier zu vereinen. Kurzum: Neben “normalen” Blogposts wie diesem hier, gibt es nun Link-Posts2, wie man sie von Daring Fireball & Co. kennt. Hier sieht das dann so aus, hinter der Überschrift verbirgt sich der Link, ein Klick darauf führt zum Ziel.

Neue EMDb

Schließlich habe ich die EMDb, die Eay Movie Database, komplett überarbeitet. Die Übersicht meiner Filmrezensionen war zuvor eine simple Liste, nun ist optisch alles was ansprechender inkl. Filmplakat. Wie gehabt lässt sich das alles nach Titel, Erscheinungsjahr, Sichtungstermin und Bewertung sortieren. Geplant sind zudem noch Übersichtsseiten für Genres, Regisseure und Schauspieler. Aus Zeitgründen sind die derzeit noch nicht drin, aber die entsprechenden Daten habe ich bereits in die Datenbank geklöppelt. Fehlen nur noch die Reviews und da arbeite ich jetzt wieder verstärkt und motivierter dran.

Datenschutz und Drittanbieter

Der Wahlausgang hat zwar gezeigt, dass der Bundesbürger sich einen Scheißdreck für den Schutz seiner Daten und Privatssphäre interessiert, aber der weiß es halt nicht besser. Daher werden hier absofort von Haus aus keine Daten mehr an Google, Facebook, Twitter usw. übertragen. Erst nach Klick auf die entsprechenden Share-Buttons (rechts unter den Beiträgen, wenn Kommentare deaktiviert sind) werden Daten zu den Kraken übertragen. Ebenso verhält es sich bei YouTube- und Vimeo-Videos. Von diesen wird nur ein Thumbnail geladen und erst nach Klick darauf wird der Embed-Code eingefügt und das Video lässt sich abspielen (siehe z.B. hier).3 Ich hoffe, das ist alles in eurem Sinne.

tl;dr

Diese Webseite heißt nicht mehr eayz.net sondern eay.cc. Es gibt ein neues, modernes, Smartphone-kompatibles Design. Außerdem gibt’s hier nun Link-Posts (Beispiel) und es werden von Haus aus keine Daten mehr an Google, Facebook & Co. übertragen.

Feedback

Feedback eurerseits ist natürlich sehr erwünscht! Was gefällt euch? Was gefällt euch nicht? Bei Bugs und Darstellungsfehlern sendet mir gerne Screenshots und Specs. Freue mich über alle Rückmeldungen per Kommentar, Twitter, ADN oder Mail an . Danke!

  1. Ob Abrams am Ende seiner Karriere aber tatsächlich als Größe wie Kubrick und Spielberg betrachtet werden wird, steht natürlich noch in den Sternen. Betrachten wir das hier einfach als Vorschusslorbeeren.
  2. …und Zitat-Posts, aber die werden diskriminiert und nur in der Fußnote erwähnt.
  3. Da das eine ziemlich leichtgewichtige Selfmade-Lösung ist, plane ich auch, die demnächst als WordPress-Plugin zu veröffentlichen.
Shortlink: eay.li/27v Format: JSON

17 Reaktionen

  1. Passt. Guter Mann.

  2. Danke. Und wunderbar, Kommentiertest auch bestanden. 🙂

  3. Echt tolles Design! Viel aufgeräumter und leserlicher. Gefällt!

  4. Schöne Verbesserung. Und man kann endlich wieder kommentieren! 🙂

    Lediglich das falsche Italics im Header stört mich Design-Fanatiker etwas. Aber gut, die Droid Sans hat halt keine „echte“ Italics. Vielleicht einfach ohne?

  5. Sehr schick, gefällt mir gut!
    Kritik muss ich leider trotzdem äußern: Die Domokun-Fanpage fehlt nämlich bei den Projekten 😉

  6. Freut mich, dass es auch euch dreien gefällt. :yeah:

    @ Freddy: Ja, das war auch mein Ziel, in dem ich das Design was verbreitert und die Schriftgröße erhöht habe.

    @ Ron: Du hast recht, oben die kursive Droid Sans-Schrift ist nicht ideal. Sieht auch von Device zu Device unterschiedlich aus. Ich werd da nochmal ein bisschen rumprobieren.

    @ Julian: Ach ja, die Domokun-Fanpage… Ich glaub, ich mache da wieder ne statische Seite (ohne Blog) draus und dann pack ich sie auch zu den Projekten.

  7. Ich habe es ja schon im Twitter geschrieben, aber hier nun noch mal. Endlich! Die Teaser hatten mich angefixt und mit Freude warten lassen auf das was da kommt. Mach weiter so! 🙂

  8. Echt top! Jetzt bin ich mal gespannt, ob du wirklich wieder mehr Reviews raushaust… 😉

  9. Yay! Gefällt mir gut!
    Und du als Ghostbuster (dadadadadadada) finde ich super.

  10. Vom Ölmann getestet und für gut befunden 😀

  11. sieht hier jetzt echt gut und edel aus!

    eine frage: hast du für die emdb irgendein plugin benutzt? wenn ja: welches? wenn nein: planst du auch das noch zu veröffentlichen?

  12. Nur positive Rückmeldungen – wunderbar! 😉

    @ ment0r: Freut mich, dass die Teaser nicht ihre Wirkung verfehlt haben und danke für deinen Zuspruch (auch bei Twitter). 🙂

    @ Tim: Da bin ich auch gespannt… Hoffen wir das beste. 😀

    @ Andi: Mir auch. 😉 Kommt übrigens hier her und ist genauso empfehlenswert wie der Rest von Christophs Blog.

    @ Ölmaniac: Davon mach ich mir so nen Stempel auf den Briefkopf. :jaja:

    @ benjamin: Danke. Praktisch sieht das mit der EMDb schon jetzt so aus, dass die in ein eigenes Plugin ausgelagert ist (als Custom Post Type). Allerdings nur auf der Backend-Ebene. Die Seite selbst ist Teil des Themes und müsste daher noch von mir ausgelagert und soweit optimiert werden, dass sie überall einsetzbar ist. Im Moment steht das noch nicht an, kann aber sein, dass ich mich irgendwann mal drum kümmere. In der Zwischenzeit: Wenn du’s dir selbst bauen willst, gerne fragen. 🙂

  13. Wunderbar minimalistisches Über-Theme! 😀

  14. Lese den Hinweis, dass du dein Linkblog einbettest und werfe einen wehleidigen Blick auf die vierstellige Zahl, die aktuell noch an meinem Feedreader prangt. Auch wenn ich dem Z ein kleinwenig nachtrauer, so muss man sich auch von Altbalast trennen können. Kenne das, bin gerade auch in einer Beziehungskrise mit meinem Alter Ego. Bezüglich Teilungstechnik, danke für den Wechsel zum Opt-In-Verfahren. Auf die nächsten 10 Jahre!

  15. @ B.B. Rodriguez: Über-Theme … Danke. :kuss:

    @ Isger: Ich bin mittlerweile jedenfalls sehr zufrieden, wie sich das hier eingependelt hat. Alles, was über 140 bzw. 256 Zeichen geht, kommt sofort hierher – keine wehleidige Unterscheidung mehr zwischen „Haupt“blog und Linkblog und kein schlechtes Gewissen, wenn man das eine vernachlässigt.

    Du haderst also zwischen Hanseat Unikat und Realname, ja? Kenn ich gut. „eay“ wirkt halt im professionalisierten Bereich erst mal was befremdlich (wenn ich in solchen Rahmen mein Twitter-Handle erwähne, beneiden mich aber immer alle um die Kürze). Daher wird demnächst auch mal stefangrund.de mit einer echten Webpräsenz aufgewertet, die sich auf Business Cards halt besser macht. Wie verbleibst du da?

    Und danke, auf die nächsten 10! 🙂

  16. Ein klassisches Gespräch, in dem mein Pseudonym fällt, dreht sich meist weniger um das eigentliche Thema mehr. Stattdessen wird sich mit der Entstehungsgeschichte des Namens und der Frage, ob es der oder das heißt, beschäftigt. Für mich geht der Hürdenlauf so langsam in den Endspurt und ich verabschiede mich Dienst für Dienst von meinem Pseudonym. Ich gedenke, wenn sich die Muse wieder Blicken lässt, meinen Blog unter isgerjanson.net oder einem Unterverzeichnis weiterzuführen.

  17. Ja, das ist nachvollziehbar. „eay ist mein Nickname“ und die Diskussion ist beendet. Das ist bei Hanseat Unikat verständlicherweise nicht so. Bin schon auf deine neueste Bloginkarnation gespannt!