Kinostatistik 2009

Wie schon in den letzten zwei Jahren habe ich auch in diesem Jahr wieder meinen Abakus rausgeholt und nachgeguckt, wie oft ich 2009 im Kino war und wieviel mich der Spaß (ohne Getränke und Futter) gekostet hat.

Und siehe da: Obwohl ich dieses Jahr nur 43 Mal die Lichtspielhäuser der Republik aufsuchte, sind die Kosten immens gestiegen. Weiter verwunderlich ist das nicht, denn zumindest meine Stammkinos haben wohl wegen Weltwirtschaftskrise und / oder Einkauf der 3D-Technik die Preise angehoben. Ein Avatar mit Plastikbrille kann da schon mal mit mehreren Fantastilliarden zu Buche schlagen und selbst am Kinotag muss man mittlerweile sechs Euro blechen (Anfang des Jahres waren es noch fünf).

Wäre ich die Filmindustrie, würde ich mir spätestens jetzt Gedanken machen, wie ich Herrn Otto Normalverbraucher, der laut Bundesamt für Statistik ja nur 1,6 Mal im Jahr ins Kino geht, in Anbetracht dieser horrenden Eintrittspreise dazu bewege, sich überhaupt noch so oft an der Kinokasse blicken zu lassen. Aber das ist eine andere Geschichte. Freuen wir uns lieber auf das Kinojahr 2010 und hoffentlich viele gute Filme im neuen Jahr!

Shortlink: eay.li/3r Format: JSON

5 Reaktionen

  1. Na, da muss ich mit 25 Kinobesuchen in ’09 nochmal einen drauflegen nächstes Jahr!

  2. Finde solche Stats ja immer sehr interessant – danke fürs zusammenzählen! ;D

  3. beeindruckend wie du das durchziehst mit der rechnerei.

    viel spaß heute abend. guten rutsch und grüße aus dysborg!

  4. Und wieder nehme ich mir vor, dir es auch in diesem Jahr gleich zu tun und meine Kinobesuchskarten zu zählen. Aber auch dieses Jahr werde ichs wohl nicht schaffen ;).

  5. Da wird mir wieder bewusst, wie ich einfach mal zu wenig ins Kino gehe… Das riecht nach nem Vorsatz fürs neue Jahr. 😀