Die fantastische Rheinkultur


Gestern Abend beim Rheinkultur-Festival in Bonn gewesen. Urspünglich wollte ich ja sowas von unbedingt die Gods of Blitz sehen, aber irgendwie habe ich’s dann doch nicht geschafft und bin erst am Abend hin, um die fantastischen Vier zu sehen. Gelohnt hat es sich auf jeden Fall: nettes Konzert, das Wetter war gut und kostenlos wars auch noch. Außerdem bin ich jetzt ein gebrandmarkter Temposünder. Kann ein Samstagabend besser sein?
(Foto, by-nc-sa, dem flickr-photostream von bnlog entwendet.)

Shortlink: eay.li/ix Format: JSON

6 Reaktionen

  1. Wieder ein Event an dem wir beide teilnahmen uns unter den wenigen 200000 Leuten aber nicht gesehen haben .. schade!

  2. Das hat man dann davon, wenn man mal seinen Tonito-Peilsender zuhause liegen lässt. :nein:

  3. Wow. Mist, da wollte ich doch auch hin. Warum war ich denn nicht da? Ach ja, jetzt seh ichs, ich hab noch ein Summerjambändchen um.

  4. soll ich dir was sagen: die Gods of Blitz waren GENIAL! ich hab die noch nier soooooooooooooooo geil live erlebt! Die fantanstischen Vier und auch Madsen waren aber auch kool.

  5. @ Balu: Toll, mach mir ruhig die Angst was verpasst zu haben. ;( Nun ja, red ich mir halt ein, dass es besser als letztes Jahr im Prime Club eh nicht geht. War ja auch geil. B)

  6. kann ja auch gar nix besser sein, als die band praktisch hautnah zu erleben, oder? 😀