Amazon-Bestellhistorie

Der Knuspermagier und Yayayayannick haben’s vorgemacht, ich mach’s (mit einigen Monaten Verspätung) nach: Eine Einkaufsstatistik der letzten Jahre zu everybody’s favorite e-commerce website1 Amazon. Allerdings nur .de; .com und .co.uk wurden von mir nicht berücksichtigt.

Lustig dabei: Man kann erkennen wann ich gut beschäftigt war. Und der Ausschlag 2010 erklärt sich durch einen nagelneuen Fernseher. Und 2011 dürfte spätestens im Dezember noch etwas ansteigen. Ansonsten finde ich mein Bestellverhalten aber mehr als human; das dürfte bei anderen deutlich höher ausfallen (was ja auch okay ist). Aber wie auch immer: Die 300 Dollar, die jeder Neukunde Amazon durch Werbung, Rabatte usw. kostet2, dürfte ich schon längst wieder in Jezz Bezos‚ Taschen zurückgespült haben. Tendenz für die nächsten Jahre und wahrscheinlich den Rest der Zeit steigend.

  1. „e-commerce“. Auch so ein furchtbares Buzzword. Benutzt das eigentlich noch irgendwer ernsthaft? „Ich bin e-commerce-Experte.“
  2. Ich kann gerade keinen belegenden Link für die Zahl finden, aber ich hab das irgendwann mal gelesen. Korrigiert mich, wenn ihr’s besser wisst.
Shortlink: eay.li/1bv Format: JSON

5 Reaktionen

  1. Cool. Muss ich mir bei Zeiten auch mal ansehen :).

  2. Kaufe auch immer wieder gerne beim ehemaligen Online-Buchhandel ein! ;D
    Kann man die Ausgaben bei Amazon irgendwo in seinem Profil sehen…also die Summen?

  3. Man kann all seine bisherigen Bestellungen unter „Mein Konto / Meine Bestellungen“ sehen, aber Jahressummen stehen da nicht bei. Dafür musst du Excel bemühen. 😉

  4. Bei mir müsste ich einfach nur schauen, wie viel Geld jedes Jahr auf mein Konto eingegangen ist. Das entspricht dann so ungefähr dem Betrag, der eine Woche später an Amazon fließt…

  5. „Social-Media-Experten“ sind die neuen E-Commerce-Experten.
    Ich bestellte btw noch nie (!) was bei Amazon. Und mein Fernseher ist um die 18 Jahre alt.