Weitere „A Star Wars Story“-Spin-Offs vorerst gestoppt

It may be a while before we see any more movies like Solo: A Star Wars Story out of Lucasfilm. Sources with knowledge of the situation tell Collider that Lucasfilm has decided to put plans for more A Star Wars Story spinoff movies on hold, instead opting to focus their attention on Star Wars: Episode IX and what the next trilogy of Star Wars films will be after that film.

Das ist natürlich ne gute Sache, wo die beiden Star-Wars-Stories »Solo« und allen voran »Rogue One« dann doch das Beste waren, was seit der Übernahme durch Disney in unser aller Lieblingsfranchise passiert ist. 🤦🏻‍♂️

Vielleicht wäre es eine gute Idee, das Publikum, das offensichtlich bereit war Jahrzehnte lang auf neue Filme zu warten, nicht mit einer Flut an seelenlosen Fließbandproduktionen zu verprellen? Nur so eine Idee…

Ach, und: Get rid of Rian Johnson!

Update, 22.06.: „Niemand hat vor keine Star Wars-Spin-Offs mehr zu produzieren!“ Die zur Walt Disney Company gehörenden ABC News entkräften den Collider-Artikel: Alles nicht wahr, „‚Multiple films‘ still in ‚Star Wars‘ pipeline“. Schadensbegrenzung bei Disney/Lucasfilm?

Shortlink: eay.li/35n Format: JSON

5 Reaktionen

  1. Äh … Nein. Ich mag die neuen Filme.

  2. Die Filme sind aber noch profitabel

  3. @bindermichi Nur eine Frage der Zeit. Die fehlenden Original-Helden und das Überangebot werden auch bei der Skywalker-Storyline und Rian Johnsons neuer Trilogie für Profite hinter den Erwartungen sorgen.

  4. Sieht man mal wieder, wie unterschiedlich Meinungen sind. Also nicht zu den Hauptfilmen, die find ich auch scheiße. Aber Rogue One war für mich echt belanglos und die Charaktere waren mir vollkommen egal… Da war ich sogar ein bisschen enttäuscht.