Das Social Media Dashboard zur Bundestagswahl 2021

Tolles, interaktives Dashboard vom Tagesspiegel, das aufzeigt, wie und wo die Spitzen­kandida­tinnen und Spitzen­kandidaten dieser Tage posten. Wie zu erwarten, dominiert z.B. die AfD das tiefbraune… äh, tiefblaue Facebook, während Annalena Baerbock die meiste Resonanz auf Twitter bekommt und Van-Laack-Influencer Laschet, klar, auf Instagram steil geht.

“I’m sorry, but it’s too late”

I’m admitting young healthy people to the hospital with very serious COVID infections,” wrote [Dr. Brytney Cobia], a hospitalist at Grandview Medical Center in Birmingham [Alabama], in an emotional Facebook post Sunday. “One of the last things they do before they’re intubated is beg me for the vaccine. I hold their hand and tell them that I’m sorry, but it’s too late.

Während die Impfbereitschaft rückläufig ist, mehren sich Anekdoten wie diese. Das Gebot der Stunde ist weiterhin: Lasst Euch impfen, wenn ihr es eh nicht schon längst getan habt. Denn die vierte Welle kommt genau so bestimmt, wie die dritte Impfung. (via Daring Fireball)

Salat kommt künftig aus dem Automaten

Die Firma Chowbotics, die hinter „Sally The Robot“ steckt, nennt das natürlich nicht Automat, sondern Roboter und wurde im Februar vom US-Lieferdienst Doordash gekauft.

Wir hatten früher einen einen Getränke- und Suppen-„Roboter“ in der Schule, der bis auf die moderne Aufmachung (Touch-Display, sichtbare Zutaten) quasi vor 20 Jahren schon genau so funktioniert hat.

Next step: Vollautomatisierte Subway-Filialen, die dann nur noch von Menschen bestückt (und gereinigt) werden.

“Hört nicht auf die Verlierer”

Christian Stöcker in einer lesenswerten Kolumne über den europäischen Fußballverband UEFA und den Ölkonzern Exxon, die für den kurzfristigen Gewinn ihrer Mitglieder/Aktionäre langfristige Folgen für die Gesellschaft in Kauf nehmen. Er sieht den Grund dafür, in der „psychologischen menschlichen Grundkonstante »Verlustaversion«“, wonach „Menschen im Zweifel bereit [sind], viel mehr zu tun, um einen nahen Verlust zu vermeiden, als sich – oder gar anderen! – einen Gewinn zu verschaffen“, und zitiert passend den Psychologen Daniel Kahneman:

»Reformpläne, so wie sie ursprünglich ausgearbeitet wurden, produzieren fast immer viele Gewinner und einige Verlierer, während sie insgesamt eine Verbesserung erzielen. Wenn die von den Maßnahmen Betroffenen politischen Einfluss besitzen, werden die potenziellen Verlierer allerdings aktiver und entschlossener sein als die potenziellen Gewinner; das Ergebnis wird daher zu ihren Gunsten verzerrt (…) sein.« (Schnelles Denken, langsames Denken, 2012)

(via daMax)

Xbox Cloud Gaming startet auf iOS

Ich habe das gestern mal getestet, indem ich »Ori and the Blind Forest« auf ein mit einem Xbox-Controller gekoppeltes iPad Pro (2021) gestreamt habe. Das hat bei sehr guter Qualität sehr schnell & gut funktioniert – bis auf die Tatsache, das ich keinen Ton hatte.

Ich denke aber, dass das nur temporäre Startschwierigkeiten sind, ähnlich wie die längere Startup-Zeit, von der einige berichten. Dass das aber überhaupt geht und dann auch noch so gut, ist beeindruckend. Wenn ich jetzt auch mal unterwegs, in anderen Räumen oder gar per Touch1 spielen kann, umso besser. Das Game Pass Ultimate-Abo, mit dem ich in den letzten Tagen u.a. schon die »Halo Master Chief Collection« und »Outriders« auf der Series X gespielt habe, wird jedenfalls immer attraktiver.

  1. Spiele mit Touch-Steuerung sind nämlich eine eigene Kategorie. []

Google’s Messaging Mess: A Timeline

16 Jahre Produktchaos von Google Chat über Google Talk, Google Hangouts, Google Allo, Google Hangout Meet und zurück.

Wir benutzen die mittlerweile „Google Meet“ getaufte Video-Conferencing-Lösung von Google seit Beginn der Pandemie bei Hypercode. Und während wir mit der Technik und Qualität sehr zufrieden sind, ist der Rest in der Tat “a mess”: Regelmässig wechselnde Namen, Features und User Interfaces – und das in der Regel ohne Info oder Vorwarnung. (via Daring Fireball)

Cui Bono: WTF happened to Ken Jebsen?

Cui Bono erzählt die Geschichte von Ken Jebsen: dem aufstrebenden Radiomoderator, der zu einem der wohl einfluss­reichsten Verschwörungs­ideologen Deutschlands wurde. Wie konnte es dazu kommen? Der Podcast erzählt aber auch die Geschichte vom Einfluss der Algorithmen, vom Erfolg von Ver­schwörungs­ideologien, vom erstarkenden Populismus in unserem Land – und wie all diese Kräfte sich in Zeiten von Corona gegenseitig verstärken und unsere Gesell­schaft destabi­lisieren und beschädigen wollen. Cui Bono ist eine Koproduktion von Studio Bummens, NDR, rbb und K2H.

Ich wusste zwar, wer Jebsen jetzt ist, aber nicht, wo er herkam. Diese Wissenslücke schließt dieser Podcast auf sehr hörenswerte Weise. Bisher sind drei der ingesamt sechs Episoden erschienen.