99 Smartphones im Bollerwagen führen zum virtuellen Stau in Google Maps

 
(YouTube Direktlink)

99 second hand smartphones are transported in a handcart to generate virtual traffic jam in Google Maps. Through this activity, it is possible to turn a green street red which has an impact in the physical world by navigating cars on another route to avoid being stuck in traffic.

Wer auf seiner Straße Ruhe haben will, weiß dank des Berliner Künstlers Simon Weckert nun wie.

Happy Palindrome Day 20200202!

When written in the international ISO 8601 format YYYYMMDD, 2020-02-02 is the first palindromic date since 2011-11-02. […] Of course, this is also a symmetrical date when written in the American format MMDDYYYY, i.e. 02/02/2020. Moreover, that date is also palindromic in the long German date format DDMMYYYY, this is 02.02.2020.

Leg in eine so helle Hose nie’n Igel!

”Boing Boing is 20 (or 33) years old today“

Wow, Boing Boing, das Gruppen-Blog von und um Mark Frauenfelder, Cory Doctorow, David Pescovitz und Xeni Jardin ist gestern in seiner Inkarnation als Weblog 20 (!) Jahre alt geworden.

Da ich mir eine Zeit vor oder ohne Boing Boing gar nicht mehr vorstellen kann und das Treiben von Frauenfelder & Co. auch eine der Haupt­inspirationen für das mittlerweile 17 Jahre alte eay.cc bzw. eayz war, das zu Beginn übrigens auch als Gruppen-Blog startete, vermute ich, dass ich die Seite irgendwann als 15 oder 16 jähriger entdeckt haben muss.

Wow. Und Gratulation! 🎉

Disney+ startet am 24. März in Deutschland

 
(YouTube Direktlink)

Nachdem wir bisher immer das Glück hatten, dass die US-Sender, die in ihrem Heimatland auf eigene Streaming-Services setzen, hier alles zu Netflix oder Prime lizensieren, verschärfen sich die Streaming Wars nun auch hierzulande mit dem Auftreten von Unterhaltungskoloss Disney. Am 24. März wird es soweit sein, Kostenpunkt 6,99 Euro/Monat oder 69,99 Euro/Jahr.

Ich bin gespannt, denn wenn da nicht gerade »The Mandalorian« läuft, reizt zumindest mich das Programm bisher nicht so sehr, dass ich da ein durch­gehendes Abo für mich sehen würde.

GitHub sichert am 02.02.2020 alle aktiven Open-Source-Repositories für 1.000 Jahre in der Arktis

The GitHub Arctic Code Vault is a data repository preserved in the Arctic World Archive (AWA), a very-long-term archival facility 250 meters deep in the permafrost of an Arctic mountain. […] GitHub will capture a snapshot of every active public repository on 02/02/2020 and preserve that data in the Arctic Code Vault.

Also noch zwei Wochen um euren Code (oder eure Webseite… 😏) als offenes Repository auf GitHub einzustellen, das euch dann überdauern wird.

Update, 02.02.2020: Ich habe heute noch schnell ein statisches Archiv dieser Webseite für’s ewige Eis angelegt.