11 Reaktionen

  1. Ah, die Untiefen der Autokorrektur. Was hatte ich schon Späßchen damit. 😉

  2. Hoffentlich gibt es da auch bald ein Buch zu. 😉

  3. Da ist echt manchmal ordentliche Falschfehlerkorrektur bei. 🙂

  4. Hab Tränen gelacht;-))) @ Limpi: Jaaaa!So ein Buch würde ich auch kaufen!!!

  5. T9 war aber damals auch nicht zu verachten! Keine Ahnung, wieviele SMS von mir an Kira mit „Hallo Lisa“ begannen… :jaja:

  6. Damnyouautocorrect.com, stimmts? Hab mich gestern auch darob gekringelt ^^

  7. Jo, ist von Damnyouautocorrect.com. Das Bild linkt übrigens auch dahin (allerdings urlgeshortet von meinem URL-Shortener, weil ich was testen wollte).

  8. Achso, habs nicht geklickt, sorry. Ganz grossartig sind ja auch Perlen wie „Im gonna give my old clitoris to the goodwill.“ statt „Im gonna give my old clothes to the goodwill.“ xD

  9. Kein Problem. Und der ist echt gut, ja. Am schlimmsten hat’s mich bei „I laid the babysitter“ statt „paid the babysitter“ getroffen -> Lachkrampf! 😀

  10. „I laid the babysitter“ ist auch mein absoluter Favorit!!! *lol*

  11. Da sind echt ein paar hammer Dinger dabei. Aber aus eigener Erfahrung kann ich sagen, Android macht es nicht unbedingt besser. Mittlerweile gibt es das auch in klein auf deutsch http://geliebte-autokorrektur.de .