Comic-Con Berichterstattung

Ich bin mir zwar sicher, dass ich es letztes Jahr auch schon so gehandhabt habe, aber ich kann nichts finden, daher nochmal von vorne: Dieser Tage findet in San Diego die berühmt-berüchtigte Comic-Con, die in diesem Jahrtausend mehr mit Film & Fernsehen als Comics zu tun hat, statt und ich möchte euch hiermit (eventuell, I don’t know…) erneut auf mein Lieblings-Convention-Blog Xdest hinweisen, in dem Hendrik wieder vom aktuellen Geschehen berichtet.

Leider jedoch auch nicht von vor Ort, sondern vom Bildschirm, aber ich überlege ernsthaft wie viel es den gemeinen deutschen Blogger kosten würde, im nächsten Jahr nach San Diego zu reisen und exklusivst von der Comic-Con zu berichten. Hat zufällig irgendwer Preisvorstellungen parat und/oder will sich anschließen?

Shortlink: eay.li/ha Format: JSON

3 Reaktionen

  1. San Diego, nicht San Diege 😉
    Danke für den Hinweis auf den Blog.

  2. Ist verbessert, aber beim zweiten Mal stand da immerhin Diego! 😉

  3. Ich würde ja mitkommen. Also, wenns nicht so viel kostet. Oder wenn wir gesponsort würden. Ich sähe mich durchaus in der Lage, Deutschland blogtechnisch auf der Comic Con zu vertreten.
    Wenn ich vor lauter Hibbeligkeit und „Awesome!!!“-Schreier zum Schreiben komme. 😉