Von Farin und Fahrverboten


(YouTube Direktsymbolvideo vom Konzert des Vortages, auch im Kölner Palladium)

Komme gerade vom FURT-Konzert und aus der Kneipe zurück (erschreckend wie unverblümt hier in den letzten Tagen dem Alkoholkonsum gefrönt wird!). Das Farin Urlaub Racing Team hat erwartungsgemäß gerockt, war super choreographiert, hat die Hits aller Alben gespielt und Zehn, den wahrscheinlich besten Live-Song out there, erfreulicherweise gleich zweimal zum Besten gegeben. Im Gegensatz zu Dienstag waren hier natürlich nur nette, normale und zumeist erwachsene Leute zugegen und so bleibt als einziger, kleiner Kritikpunkt nur die für einen Arzt doch relativ kurze Spielzeit von zwei Stunden zu bemängeln. Ihr ahnt es: sollte man gesehen haben. Für FU- und DÄ-Fans sowieso ein Pflichtkonzert.

Tja, soweit das Konzert. Dass ich mich mit 30 km/h zuviel habe blitzen lassen (klar, wegen der Finanzkrise! Der Staat hat’s ja schließlich nötig!) und mich im schlimmsten Fall nun auf ein einmonatiges Fahrverbot freuen darf, bleibt da nebensächlich…

Verdammte Scheiße!

Shortlink: eay.li/cp Format: JSON

5 Reaktionen

  1. Wieso fährst du 30 km/h zu schnell?:P

  2. Weil ich’s kann! B)

  3. Oje. Na dann viel Spaß bei nem Monat Fahrradfahren. 🙂

  4. farin-konzert? neidneidneid. ich würde ja auch gern. seufz. naja. ich hab das beste trio der welt dieses jahr ja schon zweimal live gesehen… 😉

  5. @cassio: Wenn ich unter 31 km/h bin, bleibt’s bei Geldstrafe und Punkten. Derzeit ist also noch hoffen angesagt! :jaja:

    @Sandra: DÄ hab ich letztes Jahr sehr oft gesehen. Dieses Jahr steht im Zeichen der Hosen!