Geh ins Kino oder Stirb langsam!

Das vorab: Ich bin von Stirb Langsam begeistert, seitdem mir irgendeine verantwortungslose, aber gütige Aufsichtsperson die ersten drei Filme im zarten Unterstufenalter gezeigt hat. 1996, als sich Eltern noch nicht für die Spielchen interessierten, mit denen der Sohnemann seine Freizeit gestaltet, kaufte ich mir das PlayStation-Spiel Die Hard Trilogy, das kurz danach indiziert wurde. Für die Kritiker und mich bis heute eines der besten PlayStation-Spiele – und hey, ich hab es gespielt und bin bisher trotzdem nicht Amok gelaufen. Whatever, gestern war es also für alle alten Die-Hard-Fanboys (praktisch jeden Mann) soweit: Der lang ersehnte weltweite Start von Live Free or Die Hard, zu deutsch Stirb langsam 4.0. John McClane, der größte aller Actionhelden, kämpft den Kampf „Mann gegen Maschine“ und rausgekommen ist dabei – Achtung, so sieht’s aus wenn ich absolut begeistert bin! – einer der besten Actionfilme, die ich je gesehen habe! 130 Minuten, die das Herz jedes Actionfreundes höher schlagen lassen. 130 Minuten coole Sprüche aus einem Land vor unserer Zeit („Ist der Zirkus in der Stadt?“). 130 Minuten, die ich mir heute direkt noch mal ansehen könnte. Ja, könnte man einen Film ehelichen, ich würde es sofort tun! Kurz gesagt: Stirb langsam 4.0 ist der Actionfilm des Jahres! Jetzt entschuldigt mich bitte, ich muss an meiner Kommandozentrale arbeiten…

Shortlink: eay.li/l7 Format: JSON

15 Reaktionen

  1. Dem habe ich nichts hinzuzufügen.
    Einfach ein genialer actionfilm

  2. Vergiss nicht dein Handy per PDA für andere Netze umzuprogrammieren! 😉

    War gestern auch in der Preview, hab mich bis auf einige Logikmängel sehr gut amüsiert.

  3. also meine kommandozentrale ist fast fertig (wünsche ich mir zumindest) :yeah:

  4. Bau auch grad meinen Keller aus … hoffentlich kommt der Boba Fett Aufsteller bald!!!

  5. Baba Fett? Ich weiss ja nicht, „ich steh ja mehr auf Star Wars“. 😀

  6. So, auch grad aussem Kino zurück. Hab den Film im Metropolis in der englischen Originalfassung sehen können, juhu! 🙂 An diversen Stellen derbe unrealistisch, aber wer braucht in einem Actionfilm schon Realismus… *g* Echt netter Streifen, Motherfucker! 😀

  7. „ich hatte ja wirklich viele schlampen in meinem leben, aber du…“

    einfach nur geil!

  8. Und warum heißt der Film nun eigentlich „LIVE FREE or die hard“? Den Bezug zum freien Leben fand ich jetzt irgendwie nicht so prägnant… *g*

    @Eay: Kam dein anfangs leicht abgewandelter Titel eigentlich zufällig von meiner Signatur im Forum? *g*

  9. Kann schon sein. Ich war auch bisher fest davon überzeugt, dass der „Live fast…“ heißt. Hab das auch überall gelesen, ich unaufmerksamer Bub, ich.

    Der Bezug des wirklichen Titels besteht im übrigen darin, dass man frei leben kann sofern man kein Held/Polizist ist und nicht immer mit lästigen Aufgaben betraut wird. Das nervt und schränkt Freiheit und persönliche Entwicklung ein. 😉

  10. oh mann so gütige filmworte gibts ja selnten aus deinem mund.

  11. Mag sein, aber ich bin halt begeistert. B)

  12. evtl. hast du mich tatsächlich dazu gebracht nächste woche das kino am mediapark aufzusuchen und….

  13. Muss man die ersten drei Teile gesehen haben, um den vierten zu verstehen? Oder kann man da einfach so reinspazieren und Spaß haben?

  14. also ich habe keinen anderen teil gesehen (schande) und alles verstanden und sogar spaß gehabt! 😉

  15. „Yippie ya yay – Schweinebacke“

    Das ist halt ein Männerfilm 🙂 aber meine Freundin war auch begeistert. Freu mich schon auf Stirb Langsam 4.1 – DVD (Directors Cut, noch 30 Minuten länger, das wär ein Traum 🙂 ).

    greet euer herr rockn