Einträge von Juli 2007

Ich packe meinen Koffer…


Unwichtige Durchsage: Morgen startet der erste Part der zweiteiligen eayz-Urlaubssasion. In Teil 1 geht’s in den Süden Deutschlands und ausgerüstet mit DS, iBook und viel Lesestoff sollte ich auch für schlechtestes Wetter am Indoor-Pool gerüstet sein.

Gedanken eines DS’lers

Heute endlich das DS-Spiel Castlevania: Portrait of Ruin erstanden und es scheint – mal abgesehen vom berüchtigten Castlevania-Schwierigkeitsgrad – gut geworden zu sein. Vor allem den Mix aus Offline- und Online-Spiel finde ich interessant. Hat mich irgendwie an alte Diablo-2-Zeiten im Open-Battlenet erinnert. (Notiz an meine DS-WiFi-Freunde: kaufen!)

Und jetzt wo das neue Castlevania in meinen Besitz übergegangen ist, kann ich mich vollends auf weitere DS-Titel vorfreuen. Allen voran Konamis Contra 4 (hier ein paar Gameplay-Videos) hat’s mir angetan. Scheint als könnten die Gunstar Heroes einpacken, denn Contra 4 könnte die Killerapplication für alle Actionfans mit Handheld werden. Auch ganz vorne auf der DS-Wunschliste steht Ninja Gaiden Dragon Sword. Allein wegen der Tatsache, dass ich nicht verstehe, wie man dieses Spiel aus der DS-Hardware rauskitzelt, muss das Dingen genauer betrachtet werden. Des weiteren will man uns noch für ein paar MMORPG-Titel für Nintendos Tragbaren zu Kasse bitten, auf die ich auch schon sehr gespannt bin. Ja, es brechen spannende Zeiten für den Slot-1 an. Und wer war eigentlich nochmal Sony?

Schwarzer Sommer

„Ten minutes ago, I executed the president of the United States. And the vice president. And several of their advisors.“ So fängt das neue Comic-Meisterwerk Black Summer von Autor Warren Ellis und Zeichner Juan Jose Ryp an: Superheld John Horus tötet den amerikanischen Präsidenten. Einst hat Horus geschworen korrupte Polizisten und Verbrecher zu jagen, nun sieht er in der US-Regierung mit ihrem ungerechtfertigten Irak-Krieg die größte Bedrohung für das amerikanische Volk. Klar, dass die Behörden nun auch die ehemaligen Mitstreiter des Mörders suchen, in denen sie nun ein ähnliches Gefahrenpotential sehen.

Boom! Mit einem unerwarteten Paukenschlag beginnt Ellis‘ neuste Geschichte. Ein vorher gefeiertes Superhelden-Team wird von Polizei und Militärs gejagt, weil ihr Anführer letzte Konsequenzen gezogen hat. Ich habe gestern Abend Black Summer #0 und #1 gelesen und kann die nächsten Ausgaben kaum erwarten, denn hier bekommt man etwas serviert, was sich DC und Marvel in diesem Ausmaß niemals trauen würden. Sprich: für alle Comicfreunde eine definitive Kaufempfehlung (vor allem weil wir ja nicht wissen, ob’s diese Story jemals nach Deutschland schafft). Ich warte jedenfalls sehnsüchtigst auf #2 der sieben-teiligen Serie, die im September erscheint und von mir schnurstracks importiert wird.

PS: Extra für meine bevorstehende Urlaubssaison hab ich mir das ultimative Warren-Ellis-Pack mit allen Ausgaben von Black Gas und Wolfskin gegönnt. Dazu demnächst sicherlich mehr an dieser Stelle. Übrigens, liebste Lieblingsleser, gibt’s – Wink mit dem Zaunpfahl – ein neues Buch von dem Mann, das ich noch nicht habe.

Bender’s Big Score

Während der San Diego Comic-Con, die in diesem Jahr zum ersten Mal komplett ausverkauft ist, hat 20th Century Fox Home Entertainment (länger geht’s kaum) Details zur ersten Futurama-DVD verraten: Sie wird „Bender’s Big Score“ heißen und wird davon handeln, dass die Futurama-Crew die Erde vor nudist alien Internet scammers retten muss. Bender wird jedoch einer Gehirnwäsche unterzogen und in die Vergangenheit geschickt, wo er u.a. auf Al Gore und Coolio trifft. Die filmähnliche Folge soll am 27. November im US-Handel (und ihr wisst-schon-wo) stehen. Wie bereits bekannt sollen dann 2008 drei weitere DVDs folgen und später sollen alle vier Filme für’s Fernsehen zu 16 Episoden zerstückelt werden. Wir sind gespannt und bleiben am Ball.

Spider-Schwein, Spider-Schwein!

Wir haben es alle geahnt und gestern durften wir uns endlich davon überzeugen: Der heimliche Star im Simpsons Movie ist Homers neues Haustier, das Spider-Pig (oder zu deutsch: Spider-Schwein!). Doch nicht nur das Schwein war gut, nein, alle Simpsons kommen in ihrem ersten Kinofilm zu alter Hochform zurück, die im Laufe der Zeit teilweise abhanden gekommen ist. Ein Witz jagt den anderen. Vor allem der Anfang des Films ist ein reines Gagfeuerwerk, das man gesehen haben muss. Dazu gibt es ungewohnt derbe Sprüche und einen wunderbaren Soundtrack – das Theme von Spider-Pig ist ganz, ganz groß! Einziger Wermutstropfen war für mich die Homer-zerstört-Springfield-Story, die die Handlung unnötigerweise weg von Springfield verlagerte. Dennoch: Ein echter Spaß für jeden Simpsons-Fan. Pflichtkinobesuch! Ich freue mich bereits auf die Prä-Kinofilm-Season und die halb versprochene Fortsetzung (jetzt hat mein Leben doch noch einen Sinn, juchu!).

Spider-Pig-Gimmicks: Wer sich dem Spider-Schwein-Wahn nicht entziehen kann, der sollte sich via iTunes das Spider-Pig Theme vom Simpsons Soundtrack besorgen. Für Handyfreunde, die ein Spider-Schwein-gerechtes Mobiltelefon haben wollen, haben wir hier Klingelton und Wallpaper ausgegraben.

Giant fucking robots are coming

Nächste Woche ist es soweit: große, sich verwandelnde Roboter rocken die deutschen Kinosäle. Autos, LKWs und Kampfjets transformieren sich zu riesigen Kampfrobotern. Dass es auch anders geht, zeigt sich in dieser Bildersammlung von Something Awful; übrigens eine Webseite, die ich hier viel öfter verlinken sollte. In den Bildern werden meine kleinen Ponys, iPods, das Batmobil und Red-Bull-Dosen zu giant fucking robots umtransformiert. Und ja, einige dieser speziellen Transformers hätte ich gerne im Kinofilm oder zumindest als Actionfigur gesehen.

Sarah Connor Chronicles

Keine Angst, es geht hier um keine zweite Staffel von „Sarah & Marc in Love“ (und „Gülcans Traumhochzeit“ ist eh viel besser). Stattdessen geht’s um die neue TV-Serie Terminator: The Sarah Connor Chronicles, die im Frühjahr 2008 beim US-Sender Fox ausgestrahlt werden soll. Inhalt, kurz & knapp: Sarah Connor und ihr Sohn John sind nach den Ereignissen des zweiten Films auf der Flucht vor der Polizei und werden zu allem Überfluss auch noch von den allseits bekannten Killerrobotern aus der Zukunft heimgesucht. Könnte unterhaltsam werden.

Wer schon mal reinschauen will, kann sich den Trailer ansehen oder sich die ganze erste Episode mittels der bekannten Vertriebswege besorgen. Folge Eins hat es nämlich irgendwie aus der Zukunft von 2008 zu uns ins SkyInternet von 2007 geschafft. Voll Science Fiction!

Sam & Max strike back

Ein Grund zur Freude für Freunde des schrägen Adventures: in rund einem Monat, am 28. August, erscheint die komplett lokalisierte Version der neuen Abenteuer von Sam & Max in Deutschland. Die Box (hier bei Amazon derzeit noch nicht zu finden) beinhaltet neben allen sechs Episoden, die seit 2006 bei Telltale Games als Download für je 8,95$ erschienen sind, massenweise Bonusmaterial wie Soundtrack und Wallpaper, mit dem der hiesige Publisher sicherlich einen Aufpreis rechtfertigen möchte. Wer schon mal die sechs englischen Demos antesten will, kann das hier tun. Außerdem planen die Macher mittlerweile eine Umsetzung für die Xbox360 und unser aller Wii. Letzteres wäre ja mal ganz groß.

Und – bei all dem Simpsons-Hype – wie könnte es anders sein: Der rabiate Hase Max wird in deutscher Version wieder (!) von Sandra „Bart Simpson“ Schwittau vertont. Thumbs up!

Springfield von oben

Noch zwei bzw. für alle glücklichen Vorpremierler nur noch einen Tag, dann kommen die Simpsons ins Kino. Während Pro7 uns mit unmysteriösen Ungeheimnissen vergaukeln will, haben sich echte Fans echte Arbeit gemacht und erstmalig (das war zwar 2004, aber egal) eine Karte von Springfield entworfen – frei nach Bildern und Erwähnungen aus der Serie. Hier die passende Webseite dazu, hier die Karte in groß und hier als PDF, das sich dann auch durchsuchen lässt, falls ihr wie ich Moe’s nicht findet. Aber es gibt noch mehr für unsere Erdkunde-Cracks: Die interaktive Karte, in der Originalbilder die Orte illustrieren. Auch wenn es einige Ungereimheiten gibt (wie kann z.B. das Atomkraftwerk auf der anderen Seite des Springfield Rivers sein, wenn ja dessen Parkplatz direkt an die Evergreen Terrace grenzt), ist’s auf jeden Fall ein schöne Spielerei.

Jetzt hätte ich noch gerne eine Karte von Los Angeles in der alle Orte aus allen Staffeln von 24 markiert sind, schon ist der Tag gerettet dahin.