Schwarzer Sommer

„Ten minutes ago, I executed the president of the United States. And the vice president. And several of their advisors.“ So fängt das neue Comic-Meisterwerk Black Summer von Autor Warren Ellis und Zeichner Juan Jose Ryp an: Superheld John Horus tötet den amerikanischen Präsidenten. Einst hat Horus geschworen korrupte Polizisten und Verbrecher zu jagen, nun sieht er in der US-Regierung mit ihrem ungerechtfertigten Irak-Krieg die größte Bedrohung für das amerikanische Volk. Klar, dass die Behörden nun auch die ehemaligen Mitstreiter des Mörders suchen, in denen sie nun ein ähnliches Gefahrenpotential sehen.

Boom! Mit einem unerwarteten Paukenschlag beginnt Ellis‘ neuste Geschichte. Ein vorher gefeiertes Superhelden-Team wird von Polizei und Militärs gejagt, weil ihr Anführer letzte Konsequenzen gezogen hat. Ich habe gestern Abend Black Summer #0 und #1 gelesen und kann die nächsten Ausgaben kaum erwarten, denn hier bekommt man etwas serviert, was sich DC und Marvel in diesem Ausmaß niemals trauen würden. Sprich: für alle Comicfreunde eine definitive Kaufempfehlung (vor allem weil wir ja nicht wissen, ob’s diese Story jemals nach Deutschland schafft). Ich warte jedenfalls sehnsüchtigst auf #2 der sieben-teiligen Serie, die im September erscheint und von mir schnurstracks importiert wird.

PS: Extra für meine bevorstehende Urlaubssaison hab ich mir das ultimative Warren-Ellis-Pack mit allen Ausgaben von Black Gas und Wolfskin gegönnt. Dazu demnächst sicherlich mehr an dieser Stelle. Übrigens, liebste Lieblingsleser, gibt’s – Wink mit dem Zaunpfahl – ein neues Buch von dem Mann, das ich noch nicht habe.

Shortlink: eay.li/xz Format: JSON

5 Reaktionen

  1. Ich seh hier grad, dass die Werbung eine andere Farbe hat als der Rest.

  2. Ohja, da müsste noch was geändert werden. Mach ich noch, weiss aber noch nicht wann.

  3. Das wird dein Pagerank sicher ganz gut in die Höhe treiben, dass jetzt der Satz „Ten minutes ago, I executed the president of the United States“ von den diversen Suchmaschinen auf dieser Site indiziert wird, weil eayz.net ja dann sicher in Kürze auf jedem internen Memo und online Fahndungslisten von CIA, Pentagon und wie sie alle heißen verlinkt sein wird… *g*

    Btw: 11 Stunden Fahrt mit ‚m Nachtzug zerstört jedweden Schlafrhythmus. Ich mach mir jetzt mal mein Mittagessen.

  4. Ja, hab ich mir auch schon gedacht. Wegen so nem Mist landet man schließlich auch in Guantanamo Bay und wird an US-Flughäfen einkassiert. Ich freu mich. B)

  5. Na, dann brauchst du dazu passend auch mal direkt dieses T-Shirt!