#sony

The future is here today: You can’t play Bach on Facebook because Sony says they own his compositions

Boing Boing-Posting von letzter Woche, das zeigt, was für ein Wahnsinn nach der Pro-Upload-Filter-Abstimmung von heute absofort noch viel häufiger auf uns zukommen wird:

James Rhodes, a pianist, performed a Bach composition for his Facebook account, but it didn’t go up — Facebook’s copyright filtering system pulled it down and accused him of copyright infringement because Sony Music Global had claimed that they owned 47 seconds‘ worth of his personal performance of a song whose composer has been dead for 300 years.

Sony kündigt PS Vita TV an, eine Apple TV-ähnliche Mini-Konsole

Die 6x10cm kleine Box basiert auf der PS Vita-Hardware und soll neben diversen Streaming-Services auch das Spielen von PS Vita-, PSP- und PS1-Titeln ermöglichen (wofür ein DualShock 3-Controller benötigt wird). Kosten soll das Kistchen 99 Dollar, mit Controller rund 140 Dollar. In Japan könnte das gut ankommen, andernorts bin ich mir da – auch in Anbetracht der allgemeinen Erfolglosigkeit der PS Vita – nicht ganz so sicher.

PSP Go


Das soll sie also sein, die Neuauflage von Sonys PSP, die während der E3 offiziell vorgestellt werden soll. Technische Daten gibt’s noch keine, aber scheinbar verzichtet man fortan auf UMDs und vertreibt die Spiele stattdessen digital. Äußerlich sieht das ganze meines Erachtens jedoch wie das Requisit eines Low-Budget-SciFi-Films aus den 80ern, also ziemlich trashig aus. Aber wer weiß, vielleicht verbirgt sich hinter der kleinen Grässlichkeit ja die Technologie-Bombe? Sofern ihr mehr Bilder sehen wollt, gibt’s die bei den electrobeans.

Update, 3. Juni 2009: Sony hat es sich tatsächlich gewagt, Jahre alte Hardware in ein neues, absolut trashiges Äußeres zu packen und verlangt dafür auch noch satte 250 Dollar. Genaueres steht bei engadget, aber ich denke, man kann das Dingen – es sei denn man ist ein absoluter PSP-Fanboy, falls es sowas überhaupt gibt – getrost sowas von links liegen lassen. Hätte man sich besser am Vorbild des günstigeren, stilsicheren GBA Micro orientiert.

80010514

Wenn Konsolen früher gestreikt haben, dann lag es zumeist an verstaubten Modulen. Heute steckt mehr Technik drin und somit sind die NextGen-Konsolen natürlich auch um einiges anfälliger (eayz berichtete). Alle Sony-Jünger die bisher „neidisch“ auf den Red Ring of Death der Xbox-Fraktion blickten, können aufatmen: Error 80010514 scheint ähnliche Ausmaße anzunehmen und besagt, dass das Blu-ray-Laufwerk eurer PlayStation 3 fritte ist.

Zur Feier der Fehler haben wir unseren T-Shirt-Shop, die eayz Society for Shirts, um folgende Shirts erweitert, die eure Zugehörigkeit zu einem der beiden Lager ausdrücken:

Blu-ray für die Xbox?!

Der High-Definition-Formatkrieg zwischen Blu-ray und HD DVD ist beendet. HD DVD is the new Betamax. And the winner is Blu-ray – angeblich weil sie ja so kugelsicher wie DVDs sind. Besitzer von HD DVD-Technik stehen nun vor einem großen Fragezeichen. Was nun? Pech gehabt, könnte man meinen (und das stimmt wohl auch). Aber zumindest Besitzer des HD DVD-Players für die Xbox können aufatmen: Wie OniPepper zeigt, lässt sich dieser nämlich wunderbar zum Briefbeschwerer oder Türstopper umfunktionieren.

Ich hab also gerade nochmal Glück gehabt, dass ich das Ding nicht für die Xbox gekauft habe – Briefbeschwerer und Türstopper hab ich schließlich schon. Dennoch kein Grund direkt auf’s Sony-Pferd oder einen Blu-ray-Standalone-Player umzusatteln, da Microsoft nun offenbar auch gewillt ist, ein Blu-ray-AddOn für die 360 rauszubringen. Wenn Sony sie denn lässt. Schließlich möchten die Japaner die einzige Blu-ray-fähige Konsole auf dem Markt und in den Wohnzimmer haben. Andererseits kann (und will) Microsoft die Technik ja wie jeder andere Hardware-Hersteller lizensieren. Die Chancen für ein neues Xbox-HD-Laufwerk stehen also gar nicht mal so schlecht. Mehr dazu bei bei 8Bit Joystick.

So oder so: Tschüss HD DVD! Hallo Blu-ray! (Wobei mir das Rot ja besser gefallen hat…)

Low-End-Konsolen

Was denken sich die Herren von Microsoft und Sony eigentlich, würde mich mal interessieren. Gestern habe ich einen kleinen Mini-Schock bekommen als meine frische Xbox 360 abstürzte und den berühmt berüchtigten Red Ring of Death anzeigte. Nach nem Neustart war zwar wieder alles okay und ich konnte heute weiterhin ausgiebig spielen, aber den Garantiefall vermute ich dennoch in absehbarer Zeit.

Aber nicht nur Microsoft scheint mit dem RROD einen Insider-Gag und Mega-Bug in die eigene Konsole gesteckt zu haben, denn auch Sony ist anscheinend keinen Deut besser (von gern explodierenden Akkus wollen wir jetzt gar nicht reden). Beide mir bekannten Besitzer einer PlayStation 3 mussten ihre Konsole bereits einschicken lassen, da der Laser versagt hat. Auch dies scheint ein weit verbreitetes Problem zu sein.

Aber was tun? Unterkühlt und keimfrei Xbox oder PlayStation spielen? Natürlich nicht! Die Hersteller sollen die Probleme einfach in den Griff bekommen und die Konsolen erst dann releasen. Und High-End-PCs tun’s ja schließlich auch! Vielleicht aber auch einfach ein Beispiel an Nintendo nehmen: Die liefern sogar etwas nach, damit Mami & Papi beruhigt sind.