#fußball

Der superpraktische und ultraportable WM 2014 Spielplan zum ausdrucken und überall mitnehmen und ausfüllen

Kurz vor knapp noch der beste Papierspielplan, der mir bisher untergekommen ist. Nicht nur wegen der TLD der Macher sympathisch, sondern auch gut, weil er neben den deutschen Uhrzeiten auch die jeweiligen Fernsehsender mit angibt. Außerdem gibt’s eine Bastelanleitung, der sogar ich als Bastellegastheniker folgen konnte, was ein nicht zu unterschätzendes Plus ist.

Die Machenschaften der FIFA

Noch knapp fünf Stunden bis zum Anstoss des FIFA World Cup 2014 in Brasilien. Zeit für ein bisschen Fußball-Content. Zeit für ein paar ernstere Töne, zunächst lustig verpackt.

John Oliver, ein britischer Comedian, der dem ein oder anderen aus der Daily Show bekannt sein dürfte, hat seit Ende April mit »Last Week Tonight« seine eigene, sonntägliche, ziemlich gute Late-Night Talk Show auf HBO. Nachdem Oliver vor zwei Wochen bereits äußerst unterhaltsam erklärte, warum Net Neutrality eine gute Sache ist, hat er sich am vergangenen Wochenende die FIFA vorgenommen, die bekanntlich einiges an Dreck am Stecken hat:

 
(YouTube Direktlink)

FIFA is a comically grotesque organization. In fact telling someone of the inner workings of FIFA for the first time is a little bit like showing someone 2 Girls 1 Cup. You do it mainly to watch the horrified expressions on peoples faces.

Zu gut und leider zu wahr. ZDFzoom hat sich vor zwei Monaten auch den Korruptionsbeschuldigungen und dubiosen Methoden der FIFA angenommen und ebenfalls eine sehr sehenswerte, wenn auch deutlich weniger unterhaltsame Dokumentation namens »Das Fußball-Imperium« gemacht, die sich derzeit noch in der Mediathek und alternativ auf YouTube ansehen lässt:

 
(YouTube Direktlink)

So sehr ich mich auch auf die WM gleich freue, das alles hinterlässt einen mehr als faden Beigeschmack.

Halbfinale

Heute ist es also soweit: Der Klassiker, das Trauma, Deutschland trifft auf Italien. Ich bin zwar frohen Mutes, aber ganz so unbeschwert wie beim erwarteten Viertelfinalsieg bin ich dann doch nicht mehr. Ich hätte unsere Elf heute sehr viel lieber gegen England antreten sehen. Denn dann wäre unsere Finalteilnahme bereits jetzt beschlossene Sache gewesen. Aber so? Angstgegner, nein, aber Ehrfurcht ist schon angesagt. Also hoffen wir das Beste und sagen: Bis Sonntag! 😛

Update, nach dem Spiel: Das war wohl nichts. Tragisch. Das Trauma hat somit ein achtes Kapitel. Aber egal, dann putzen wir sie halt nach 19 Jahren. Dennoch: Wir sind (mit ein bisschen Abstand zum Abpfiff) faire Verlierer und gratulieren den Italienern!

Viertelfinale

Das Bier ist kalt gestellt, die Mettbrötchen liegen bereit, die Stimmung ist gut. Heute Abend trifft die DFB-Elf im Viertelfinale auf Griechenland, den krassen Außenseiter unter den letzten letzten Acht. In der Zeitung bringt es Gert auf der Heide auf den Punkt (Rundschau-Ausgabe von heute, Nr. 143):

Niemand spricht es aus, aber wenn der DFB ein Gewinnspiel „Ein Fan darf gegen Griechenland auflaufen“ ausgeschrieben hätte, würde das kaum jemanden beunruhigen.

In diesem Sinne: Bis Donnerstag im Halbfinale! 😉

Update, 23. Juni: Hat doch wunderbar geklappt. Mein Tipp bei Bwin war übrigens 4:1, aber der Boateng wollte ja nicht, dass ich ein kleines großes Sümmchen gewinne…

Niederlande – Deutschland

Klar, als der zutiefst unsympathische Super Mario zweimal gezaubert hat, das war klasse. Aber der beste Moment der Partie war dann doch der hier:

 
(YouTube Direktlink)

Update, 16. Juni: Oh Schreck, wie sich herausstellte, hat Jogi den Balljungen schon vor dem Spiel geflaxt, aber die UEFA-Regiefuzzis haben den Clip erst während des Spiels eingespielt. This changes everything. Not.

URL ABC

Tja, Freunde der Ballsportart, unsere Jungs haben’s leider – aber immerhin! – nur ins kleine Finale geschafft, und wer mir bei Twitter folgt, weiß, dass ich mein gesamtes Vermögen und Oma ihr klein Häuschen auf den deutschen Titelgewinn gesetzt habe, weswegen ich jetzt nichts mehr vom Fußball wissen will. Widmen wir uns also wieder anderen, wohl amüsanteren, aber wahrlich nicht wichtigeren Dingen. Dingen, wie dem Alphabet, Webseiten und Stöckchen. Oder am besten direkt alle drei zusammen.

Tim Van Damme, englischsprachiger Blogger und Design-Koryphäe aus Belgien, hat vor einiger Zeit in seinem Blog Maxvoltar folgendes, simple Spielchen gespielt: jeden Buchstaben in die Adresszeile des Browsers tippen, jeweils eine der angezeigten Webseiten niederschreiben und das ganze schließlich bloggen. So einfach kann Content-Produktion sein. So einfach lernt man neue Webseiten kennen – also sofern Fellow-Blogger und Kommentatoren nachlegen (wozu ich euch – Wink mit dem Zaunpfahl! – herzlichst ermutigen möchte, Stöckchen-like quasi). Ich lege vor:

A: http://alistapart.com/ (Must-Read für jeden, der irgendwas Webseiten macht.)
B: http://buzzfeed.com/ (Time-Killer, grandios gegen Langeweile.)
C: http://cinematze.de/ (Fabelhaftes Geblogge über Filme, Musik usw.)
D: http://dokujunkies.org/ http://daringfireball.net (Klassiker. Kennt eh jeder.)
E: http://eay.cc/ (Mein URL-Shortener. Startseite coming soon!)
F: http://fairbloggt.de/ (…bloggt sich seine Welt widde widde wie sie ihm gefällt.)
G: http://gowalla.com/ (Sinnlos, macht aber Spaß. Irgendwie. Freundet mich.)
H: http://hypem.com/ (The Hype Machine. Must-read für die Ohren.)
I: http://i-mockery.com/ (Anno 2003 eins der großen Vorbilder für eayz.net.)
J: http://jeriko.de/ (Finde ich am besten, wenn’s nicht um Fotografie geht.)
K: http://kicker.de/ (König Fußball, vgl. Einleitung)
L: http://laester.tv/ (Hatte nichts mit L im Browser. Hab ich outgesourct.)
M: http://mrdoob.com/ (Heute hunderte Male in meinem Feedreader aufgetaucht.)
N: http://nerdology.tumblr.com/ (Yet another tumblelog gefüllt mit Nerdkram.)
O: http://onlinetvrecorder.com/ (Wie ist da eigentlich der Legalitätsstatus?)
P: http://pongsocket.com/ (Nettes art-directed Blog mit tollen Projekten, wie z.B. das.)
Q: http://quietube.com/ (Videos without the distractions. Must-have bookmarklet.)
R: http://revision3.com/ (Home of the finest web-shows.)
S: http://superlevel.de/ (Mag das Blog lieber als die darin vorgestellten Indie-Games.)
T: http://t-mobile.de/ (Wannkommteswannkommteswannkommtes?)
U: http://uni-koeln.de/ (Was ich lieb‘ … und was ich hass‘.)
V: http://vimeo.com/ (Dank iPhone4-Kamera demnächst wohl wieder von mir genutzt.)
W: http://waxy.org/ (Einst waren die Waxy Links unbezahlbar…)
X: http://xe.com/ („The World’s Favorite Currency and Foreign Exchange Site“)
Y: http://yewknee.com/blog/ (Großartig und viel zu selten in Blogrolls vertreten!)
Z: http://zeugsundgedoens.de/ (Hab ich erst neulich entdeckt. Gefällt.)