#download

Amazon MP3 in Deutschland angekommen


Amazon hat passend zum ersten April gestern endlich (two fucking years! who cares?) den hauseigenen MP3-Download-Shop Amazon MP3 in Deutschland gestartet. Und dabei ist das Angebot alles andere als ein Aprilscherz: alles DRM-freie MP3-Dateien mit 256 kbps, sprich: abspielbar auf jedem iPod, Aldi-Stick, Zune, you name it. Und das schon ab 77 Cent. Darüber hinaus gibt’s zum Auftakt auch einige aktuelle Alben für unter 5 Euro.

Ich habe keine Kosten und Mühen gescheut und das ganze gestern schon ausgiebigst getestet und für überaus gut befunden. Vor allem der automatische Import gen iTunes ist toll und sobald der Amazon-Katalog etwas größer ist, gibt’s eigentlich keinen Grund mehr musiktechnisch im iTunes Store zu verweilen – vor allem da dort ja in den kommenden Wochen die Preise anziehen.

Jetzt noch nen DRM-freien Download-Shop für audiovisuelle Erzeugnisse und meine kühnsten Sci-Fi-Vorstellungen werden wahr! (via)

Vergessener Trash

Cultra Rare Videos bietet ältere, zum Teil sehr obskure Trash-Filme zum kostenfreien Download an. Die Qualität ist zwar meist grottig, mit abgenudelten VHS-Tapes als Vorlage ist das nicht verwunderlich, aber so manch längst vergessener Filmunfug aus der Zeit von 1970 bis 1990 lässt sich hier finden. (via)

Ich glaube ja, das Herunterladen dieser Streifen kann gar nicht illegal sein, weil sich kein Schwein mehr für deren Urheberrecht interessiert… Umso besser für uns euch.

Podcast #1: James und Michael

Jahrelang (wirklich!) habe ich am Konzept des eayz-Podcasts gewerkelt und kein Format schien gut genug zu sein, um den hohen Erwartungen meiner Leser standhalten zu können. Bis heute. Nachdem wir uns physisch, psychisch und vor allem linguistisch wochenlang auf die Aufnahme vorbereitet haben, Radio-, Podcast- und Hauswirtschaftslehrgänge besucht haben und die renommiertesten Witzeschreiber an Bord holen konnten, präsentieren Limpi und ich (unter unseren total verrückten Real-Life-Pseudonymen Kira und Stefan) die erste Ausgabe des abendfüllenden eayz-Podcasts. Viel Spaß!

Demnächst mehr (und dann erklärt Limpi auch, wer James Chase und Michael sind)! Bis dahin dürft ihr uns gerne in den Kommentaren zu der gelungenen Sendung, und mir zu meiner Lache gratulieren. Themenvorschläge für kommende Podcasts sind auch sehr willkommen!

Hurt The Hoff

Bisher gab es ja keinerlei Gründe für mich mit einer PS3 zu liebäugeln, da die Xbox 3601 die selben Spiele und noch ein paar mehr lohnenswerte Exklusivtitel hat. Wie ich heute erfahren musste, setzt Sony jedoch alles daran, dies zu ändern und hat quasi die absolute Killer Application entworfen: Für das Download-Spiel Pain, in dem ihr eine Figur mit einer riesigen Steinschleuder durch eine Stadt feuern könnt, kann man sich seit einiger Zeit niemand geringeres als David Hasselhoff runterladen. Inklusive Knight Rider- und Baywatch-Outfit und von The Hoff höchstpersönlich vertont. Als wäre das nicht alles schon crazy genug, hat der fliegende Messias extra für dieses Game „Do you really want to hurt me“ vom Culture Club gecovert. Hier eure heutige WTF-Überdosis in Form des Hoff-Pain-Trailers:


(YouTube Direktwtf)

  1. Von der ich mittlerweile übrigens so gar keine Ahnung mehr habe, wo sie ist… []

Mash-Up Your Bootz

Wahrscheinlich ist das Verlinken eines Blogs, der Mash-Up-Songs zum kostenlosen Download anbietet, auch 2008 immer noch eine Freifahrkarte ins Kitschen, aber ich kann nicht anders1): Das Blog Mash-Up Your Bootz veröffentlicht Compilations von den Songs, die während der gleichnamigen, monatlichen Party in Berlin gespielt werden. Eine wahre Gold-/Fundgrube für Freunde des gepflegten Mixes! Von der ihr aber natürlich nichts runterladen solltet!

  1. Bei kanni, der in den Kommentaren auf sein nicht wirklich vorhandenes Recht zum (via) pocht, habe ich eine interessante Umgehung des Illegalenverlinkungsproblems gesehen: der Umweg über Google. Also: Don’t hate the player, hate Google. (und jetzt: via []