Ich arbeite gerade übrigens wieder vermehrt an shortfil.ms 2.0. Die im letzten Jahr begonnene Version habe ich mittlerweile wieder verworfen und stattdessen einen etwas anderen Ansatz verfolgt.

Damit dürfte ich auch in den nächsten Wochen durch sein. Allerdings geht’s dann direkt mit der shortfil.ms App weiter, die sich langsam zu meinem persönlichen Duke Nukem Forever entwickelt, aber gleichzeitig mit der 2.0 veröffentlicht werden soll. Alles andere würde aus Marketing-technischer Sicht keinen Sinn machen.

Und zwischendurch (genau genommen immer dann, wenn ich keine Lust auf shortfil.ms habe) geht’s auch noch mit Jeffrey Jacob 2.0 oder – ganz neu – verschiedenen Hausautomatisierungs- und Quantified-Self-Projekten weiter, über die ich hier demnächst auch mal mehr verraten möchte.

· am notiert 20.01.2017

It’s more than just the words

As we move our code to CodePen, our writing to Medium, our photographs to Instagram we don’t just run the risk of losing that content and the associated metadata if those services vanish. We also lose our own place to experiment and add personality to that content, in the context of our own home on the web.

Rachel Andrew möchte dieses Jahr nicht nur Inhalte zurück auf ihre Webseite holen, sondern auch den Kontext gestalten und neue Technologien auf ihrer Webseite ausprobieren. Guter, nachahmeswerter Vorsatz.

· am verlinkt 20.01.2017

Zur Feier des Tages

 
(YouTube Direktlink)

· am veröffentlicht 20.01.2017

William Gibson: „Ich hoffe, wir sind nicht in negativen Utopien gefangen“

Keiner hat die Zukunft so vorhergesehen wie der US-Autor William Gibson. Zeit, mit ihm über ewiges Leben, Computer mit Charakter und Trumps Parallelwelt zu sprechen. Ein Interview von Jochen Wegner.

Lesenswertes Interview voller Zitatgold. (via Nerdcore)

· am verlinkt 17.01.2017

Ein Webcomic über eine mir allzu bekannte Situation. 💤

· am mitgeteilt 17.01.2017

Why time management is ruining our lives

Lesenswerte Abhandlung von Oliver Burkeman über Geschichte und Auswirkungen unserer nicht enden wollenden Jagd nach mehr Effizienz. Und für den Fall, dass ihr die Zeit zur Rezeption dieses Long-Reads anderweitig nutzen wollt, gibt’s den Text auch als Audio im abonnierenswerten Long-Read-Podcast des Guardian.

· am verlinkt 16.01.2017

Mit der Ankündigung der Schließung von App.net habe ich jetzt auch eine gute Deadline auferlegt bekommen, um das Theme dieses Blogs zu aktualisieren. Wie oben zu sehen, sind hier nämlich immer noch App.net Share-Buttons eingebaut. (Klar, die könnte ich auch einfach rauswerfen, aber dann kann man’s gleich auch mal in Gänze anpacken. 😌)

Tatsächlich arbeite ich auch schon seit der Weihnachtswoche an einer neuen Version dieses Themes. Jeffrey Jacob, wie ich es damals getauft habe, gefällt mir nämlich immer noch sehr gut. Daher habe ich es nochmal von Grund auf neu geschrieben. Mit modernen Frontend-Mitteln, so dass zumindest ich dahingehend zufrieden bin. Außerdem überlege ich derzeit noch, wie ich mehr aus den Post Types rausholen kann (mehr Microblogging?), ob und welche IndieWeb-Features ich implementieren möchte und was man sich evtl. von Facebook abschauen kann.

Es bleibt spannend. Bis März jedenfalls.

· am notiert 16.01.2017

App.net is shutting down

Der Vollständigkeit halber: Bei App.net wird am 14. März der Stecker gezogen. Das Ende war bereits absehbar, nachdem die Plattform im März 2014 nur noch im „Maintenance Mode“ weiter betrieben wurde. Schlagen wir dieses Kapitel also zu und hoffen, dass andere, offenere Systeme an dessen Stelle treten.

· am verlinkt 13.01.2017
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 ... 342 343