Gast-Blogeinträge gesucht!

Du hast wieder kein Volontariat bei der Bild-Zeitung FAZ bekommen, die Besucherzahlen deines Blogs machen einen auf Finanzkrise und bei Twitter verlierst du Follower schneller als Scatman John den Scatman rappt? Dann ist das hier deine Chance: El Jefe kann dieser Tage leider nicht so viel Zeit für’s Bloggen aufwenden, wie er gerne würde. Von daher dachte ich mir, dass wir hier ein bisschen Outsourcing betreiben und ihr dieses Blog befüllen könnt.

Falls du also schon immer fandest, dass hier viel zu wenig über Ming the Merciless, den Nahostkonflikt, die Nouvelle Vague, Minderheiten in der Mongolei oder mein Privatleben gebloggt wurde, dann mach’s halt selber! Alles was du dazu tun musst, ist deinen Blogeintrag in das folgende Forumlar reintippen (HTML ist erlaubt, Bilder bitte bei Services wie Imageshack oder so hochladen) und abschicken. Sobald ich Zeit finde, werde ich deinen Eintrag lesen und wenn er unseren anspruchslosen Qualitätsansprüchen genügt, alsbald veröffentlichen. Selbstverständlich mit Namensnennung und Link zu deiner Webseite.

Ich bin gespannt, ob und wenn, was dabei rumkommt. Falls es noch Fragen gibt, einfach in die Kommentare damit oder per Mail an . Ach ja: Spammer, SEO-Fritzels und Linktrolle müssen natürlich draußen bleiben!

Formular zur Übermittlung eines Blogeintrags:

[contact-form 2 „Gastblogger“]

Das Kleingedruckte: Mit dem Abschicken deines Blogeintrags akzeptierst du, dass dieser hier unentgeltlich verwendet werden darf. Außerdem bestätigst du, dass der Beitrag auf deinem Mist gewachsen ist und die Rechte Dritter (also Urheberrechte usw.) nicht verletzt.

Shortlink: eay.li/91 Format: JSON

6 Reaktionen

  1. Hmm. Sollen das denn komplett neuverfasste Blogeinträge sein oder ist das egal?

  2. wenn ich doch nur nicht so faul wäre

  3. @Sandra: Na, das hier is ja kein Second-Hand-Blog! 😉

    @Eugene Cornelius Nicodemus Rogers: Gib dir nen Ruck, alter Mann!

  4. Ich bin viel zu gut dafür. Aber du darfst gerne einen Eintrag bei mir schreiben 😛

  5. pssst, könntest du mir mal kurz via mail ein paar pikannte details über dein privatleben stecken, einfach so, dass niemand davon wind kriegt…ich verblogge das dann gerne extrem whistleblowermässig.

  6. Aah!… Scatman John!