Wer wird (D)Astronaut?

[Trigami-Review]

Wie aufmerksame (und auch unaufmerksame) Leser dieses Blogs wissen dürften, bin ich ein kleiner Star Wars-Fanboy seitdem ich den Krieg der Sterne 1977 mit sieben erstmals gesehen habe. Und was wünscht sich ein kleiner Fanboy neben den allumfassenden Möglichkeiten der Macht am meisten? Klar, einen Flug im Millenium Falcon. Als Co-Pilot von Han Solo. Einfach durch’s Weltall brettern, vorbei an Sternenzerstörern und Todessternen. Das wärs!

Leider jedoch handelt es sich bei Star Wars – jetzt stark sein oder diesen Satz überspringen – um das fiktionale Gehirngespinst von George Lucas. Ja, auf einen Flug im Millenium Falcon oder auch auf’s Touren durch den Outer Rim darf man somit lange warten. Wem aber auch das heimische Weltall genügen würde (mir zum Beispiel), für den gibt’s jetzt die Möglichkeit dieses alsbald zu bereisen: Dastronauten.de

Bei Dastronauten hat man nämlich die Möglichkeit einen suborbitalen Raumflug zu gewinnen, sofern man Han Solo die Community davon überzeugen kann, dass man den Trip verdient hat. Um an das 200.000 Dollar teure Flugticket zu kommen, geht man wie folgt vor: Auf Dastronauten.de anmelden und dort ein Profil erstellen, inklusive „Warum möchte ich Astronaut werden?“- und „Ich habe keine Angst vor dem Raumflug weil…“-Fragen. Um eine gültige Bewerbung abzugeben, müsst ihr danach noch ein Bild und/oder ein Video hochladen, indem ihr den Menschen (irgendwo) da draußen erklärt, warum sie für euch voten sollen. Hier gilt wohl die altbekannte YouTube-Regel: Wer am besten auf sich aufmerksam macht, erhöht seine Views, ergo seine Gewinnchancen.


[ Into these worlds of unknown danger he rides – he’s the AstroEay! ]

Die Webseite selbst ist in Look und Feel zwar nicht wirklich „Web 2.0“ (sofern wir jetzt mal davon ausgehen, dass „Web 2.0“ ein Adjektiv sein kann), was aber nicht stört: Beim Erstellen meines Profils habe ich mich schnell an alles gewöhnt und mich zurechtgefunden. Und übrigens: mein Profil. Die einmalige Chance auf einen Flug nach „da oben“ konnte ich mir natürlich nicht entgehen lassen. Zwecks Gewinnchancenerhöhung habe ich keine Kosten und Mühen gescheut und direkt mal dieses AstroEay-Werbevideo produziert (achtet auch auf den leider viel zu leisen Soundtrack!).

Ab dem 30. Juni könnt ihr dann für mein oberkörperfreies Alterego AstroEay (oder meinetwegen auch euch selbst oder andere nette Bewerber) per SMS voten. Sobald das Geld für das Weltraum-Ticket zusammengekommen ist, wird die Wettbewerb-Runde automatisch beendet und der glückliche Dastronaut mit den meisten Votes fliegt gen Himmel. Übrigens sehr schön: Transparenz wird beim Wettbewerb großgeschrieben, so dass man nachvollziehen kann, was mit dem Geld aus dem SMS-Voting passiert. Und sofern nicht genügend Geld für’s Ticket zusammenkommt, damm wird das Geld an Jugend forscht e.V. gespendet. Auch gut.

Also: Bis auf die Tatsache, dass es kein von Han Solo gesteuerter Millenium Falcon sein wird, gibt’s keinen Grund es nicht wenigstens zu versuchen. Vielleicht kann uns dann ja schon bald ein eayz-Leser von seinem Weltraumflug berichten?!

Shortlink: eay.li/sl Format: JSON

2 Reaktionen

  1. Astro Eay – sehr geil! 🙂

  2. Ja, ich glaub, ich mach demnächst nen ganzen Film mit AstroEay. 😀