Ein Schulz, ein Song

… so heißt die Radiokolumne von Olli Schulz (ja, das ist der mit dem Hund namens Marie1) und die scheint wirklich hörenswert zu sein, weshalb ich mich ärgere sie erst dieser Tage entdeckt zu haben. Solltet ihr schnell abonnieren bzw. anhören und/oder runterladen.

  1. Da mir soeben aufgefallen ist, dass ich das endletztjährige Album von Der Hund Marie in diesem meinem Blog mit keinem Wort erwähnte, möchte ich dies hiermit endlich tun und euch eine Empfehlung für das Album Hooligans & Tiny Hands aussprechen, dass mir wirklich sehr gut gefallen hat. Ist halt was ruhiger, aber gut – nicht wie dieser Komiker, dieser Schulz.
Shortlink: eay.li/ba Format: JSON

6 Reaktionen

  1. …postingflash!

  2. … Und du teilst deine Kommentare so weise auf, dass jedes Posting was davon hat, wa? 😉

  3. so bin ich nunmal.

  4. Und zu tun hast du bei der Bundeswehr mit deren Internet Explorer 6 wohl auch nicht, oder? Diese Statistikprogramme sind schon was feines… 😀

    PS: Ich hab auch nix zu tun! B)

  5. ich hab sogar zwischendurch was zu tun. aber zwischendurch halt auch mal nicht. so is das

  6. die kolumne kenne ich schon länger – auf dem letztem osudhm-album war auf der bonus-cd auch ein live-track, in dem olli schulz diese erwähnt („vorführeffekt“)