#zukunft

relentless.com

Jeff Bezos wollte sein Internetunternehmen ursprünglich Relentless nennen. Das heißt unerbittlich, unnachgiebig, erbarmungslos. Freunde rieten ihm ab. Dann wählte er den Namen Amazon, nach dem großen mitreißenden Fluss. Aber bis heute leitet die Website relentless.com direkt auf Amazon weiter.

Wusste ich, trotz Lektüre des Everything Stores, auch noch nicht. Gelernt im typisch kritischen Radio-Feature „Disruptor Amazon – Wie Zerstörung unser Leben schöner machen soll“ von Peter Kessen1, das auch als Podcast verfügbar ist und bei dem sich trotz dystopischer Musikuntermalung und anstrengendem Technologie­pessimismus ggf. das Reinhören lohnt (Stichwort Arbeits­bedingungen und Monopolismus).

  1. Ich hätte hier gerne den Twitter-Feed des Autoren verlinkt, aber den gibt es natürlich nicht. Ebenso wenig wie eine persönliche Webseite, was heißt, dass Herr Kessen nur auf den Webseiten seiner mehr oder weniger von kommerziellen Interessen getriebenen Arbeitgeber agiert. Das nur am Rande. 😉

„Is That A Pita In Your Pocket?“

Der Science-Fiction-Autor David Gerrold wurde 1999 gebeten für das „Sm@rt Reseller“-Magazin eine kurze Einschätzung zur „Future of Computing“ zu geben und traf damit, wie sich 19 Jahre später herausstellt, voll ins Schwarze, was Technik, Anwendungsfälle und Datenschutz angeht:

Aktuell hat sich Gerrold übrigens über die Zukunft der Robotik geäußert. In 20 Jahren wissen wir dann, wie richtig oder falsch er damit lag.

People ask me to predict the future, when all I want to do is prevent it. Better yet, build it. Predicting the future is much too easy, anyway. You look at the people around you, the street you stand on, the visible air you breathe, and predict more of the same.

To hell with more. I want better.

Ray Bradbury, “the greatest sci-fi writer in history”.

The Circle (2017)

Oh mein Gott. Eine oberflächliche, eindimensionale Kritik an Technologie und Social Media ohne Sachverstand und den Hauch von Logik. Wenn der Film dem Buch gerecht wird, scheint mir Dave Eggers jemand zu sein, der keinerlei Ahnung von der Materie hat und zudem nichtmal in der Lage ist, zwei Schritte weiterzudenken. Nur konsequent, dass der Film genau dann endet, als es auch nur ansatzweise interessant wurde.  Rating: 1/51

  1. Und dass es für einen ganzen Stern gereicht hat, ist nur der Tatsache geschuldet, dass die eingeblendeten Nutzerkommentare bei Maes Livestreams mitunter ganz amüsant waren.

A good science fiction story should be able to predict not the automobile but the traffic jam.

Frederik Pohl, US-amerikanischer Science-Fiction-Autor über gute Zukunftsgeschichten. (via Dave Rupert, der mit dem Zitat seine Beobachtung illustriert, dass die sozialen Medien unfähig/unwillig waren/sind ihre Nebenwirkungen – Stichwort „The Donald“ – zu antizipieren)

Amazon Go ist AWS für den Einzelhandel

Evan „The Nerdwriter“ Puschak argumentiert, dass Amazon Go, der zuletzt von Amazon vorgestellte, futuristische Supermarkt, nicht nur eine eigene Ladenlokal­kette sein wird, sondern viel mehr ein lizenzierbares Geschäftsmodell für den herkömm­lichen Einzelhandel. Er vergleicht das mit den Amazon Web Services (AWS), mit denen Amazon Internet-Infrastruktur für andere Unternehmen wie Netflix, Dropbox, Instagram, usw. bereitstellt und das mittlerweile den Großteil an Amazons Einnahmen ausmacht und zehn mal größer ist als die 14 nächsten Konkurrenten zusammen. Guter Punkt.

 
(YouTube Direktlink)

„Amazon Go“ – Amazon eröffnet eigenen Supermarkt

Amazon eröffnet 2017 in Seattle einen eigenen Supermarkt – der Clou dabei: Der Laden ist mit einer „Just walk out“-Technologie ausgestattet, die es über Tracking-Kameras und Sensoren ermöglicht, einzukaufen ohne das man anschließend an einer Kasse halt machen muss. Beim Verlassen wird einfach per Amazon-Konto bezahlt.

 
(YouTube Direktlink)

Datenschutztechnisch ein Albtraum („Der Kerl kauft ja nur Chips… Und bewegt sich laut Fitbit auch gar nicht genug… Kommt lasst uns seine Krankenversicherung hochsetzen!“), aber sehr cool und sicherlich eine echte Erleichterung im Alltag.