#star wars uncut

The Empire Strikes Back Uncut

Gestern Abend wurde endlich die finale Fassung von »The Empire Strikes Back Uncut« veröffentlicht, der Fortsetzung des großartigen, Emmy-ausgezeichneten »Star Wars Uncut«. Wie schon beim Vorgänger wurde der Film in 15 Sekunden kurze Segmente unterteilt, die von Fans überall auf der Welt nachgefilmt wurden. Insgesamt kamen so über 1.500 mehr oder weniger professionelle Filmchen zusammen, von denen 480 in den nun vorliegenden Director’s Cut Einzug fanden. Und das beste daran: Die Szene, die wir beigesteuert haben, ist drin!

 
(YouTube Direktlink)

Abzusehen war diese freudige Nachricht schon Anfang September, als ich plötzlich nach Jahren der Schweigens – gedreht haben wir die Szene schließlich schon im September 2012 – eine Email kam, in der meine fünf Mitstreiter und ich dazu aufgefordert wurden, einen (Hollywood-)Vertrag zu unterzeichnen und sämtliche Rechte am Clip abzutreten. So ganz sicher waren wir uns dann trotzdem nicht, aber wie wir dann vorgestern per Email erfuhren, sind wir tatsächlich Teil vom crowdgesourceten Empire! Zu sehen ist unser Part ab 43:02, idealerweise sieht man sich aber die ganze Szene ab 41:47 an, um Lukes Bruchlandung auf Dagobah in ihrer Gänze zu sehen. Oder noch besser gleich den ganzen Film. Denn was die kleinen und großen Fangirls und -boys von überall her da abgeliefert haben, ist ziemlich beeindruckend und überaus unterhaltsam.

Ich denke, ich kann auf jeden Fall für Peer (2, 3), Nathalie, Sebastian, Bianca und Kira mitsprechen, wenn ich sage, dass wir bei »Jedi Uncut« wieder mitmachen werden. Allein schon dafür:

Trailer zu »Empire Uncut«

Nachdem es hier die letzten Tage etwas ruhiger war und ich auch schon angefleht werde, endlich die zahnlose Cameron Diaz von der oberen Hälfte dieses Blogs zu vertreiben, möchte ich dieser Bitte heute endlich nachkommen1 und euch darauf aufmerksam machen, dass vor zwei Tagen der erste Trailer für »Empire Uncut« erschienen ist, wo wir ja bekanntlich auch mitgemacht haben (allerdings findet sich unsere Szene nicht im Trailer wieder). Bis zum 1. Mai können noch Szenen hochgeladen werden, was bedeutet, dass das Projekt sich dem Ende neigt und uns irgendwann bald der Director’s Cut ins Haus stehen dürfte (bei dem wir dann aber hoffentlich drin sind). Doch so oder so: das wird wieder großartig!

 
(Vimeo Direktlink)

  1. Um dann Kim Jong-un in der Nahaufnahme oben anzupinnen. 😀

Unsere »Empire Uncut«-Szene

Ich hatte es ja bereits mit meinem R2-Kopf-Foto angekündigt: Wir haben eine Szene für »Empire Uncut« gedreht, dem Crowdsourcing-Projekt von Casey Pugh, bei dem »The Empire strikes back« in hunderte 15 Sekunden kurze Clips aufgeteilt wird und diese von Star Wars-Fans aus aller Welt nachgefilmt werden.

Als ich vor rund vier Wochen davon erfuhr, dass nach dem Emmy ausgezeichneten, originalen »Star Wars Uncut« nun auch die Fortsetzung neu verfilmt werden sollte, war ich natürlich sofort Feuer und Flamme, handelt es sich beim zweiten Krieg der Sterne doch nicht nur um den besten aller Star Wars-Filme, sondern auch um meinen absoluten Lieblingsfilm. Schnell sicherte ich mir also eine Szene und berichtete Peer, meinem partner in crime in solchen Dingen, davon. Ein paar Tage später hatten wir die passende Location gefunden, um zu zeigen, wie Luke auf Dagobah seinen X-Wing Chrysler Cruiser verlässt, und ein paar Freunde zusammen getrommelt, die uns dankenswerterweise bei dem ganzen Blödsinn unterstützten wollten.

Rund 90 Euro und 20 Arbeitsstunden später hatten wir es dann vollbracht und die nachfolgende Szene war im Kasten, vertont, nachbearbeitet und online. Doch bevor ihr euch unsere Version der Szene nun anseht, solltet ihr euch zunächst unbedingt das Original ansehen, damit ihr wisst, worum’s eigentlich geht und wie sehr wir uns an die Vorlage gehalten haben (oder eben auch nicht; aber doch, haben wir). Update: Hier ein Video, in dem das Original und unsere Version zusammengeschnitten sind.

 
(Vimeo Direktlink)

Trotz teilweise schwieriger Umstände (abstürzende Macs, versehentlich gelöschte Dateien, Lichtverhältnisse – warum wird es im September auch schon so früh dunkel?) hatten wir jedenfalls viel Spaß und daher möchte ich mich nochmal bei allen Beteiligten bedanken: Bei Peer, dem Kameramann, Cutter und Sounddesigner von all dem, bei Sebastian, unserem Luke Skywalker, bei Nathalie, die nicht nur in R2-D2 steckte, sondern auch gleich eine Droidenfabrik eröffnete, und bei Bianca und Kira, die uns bei allem unterstützt, das Set mitgestaltet und uns die X-Wing-Beleuchtung gemacht haben.

Wenn euch unsere Szene gefällt, freuen wir uns natürlich sehr darüber, wenn ihr sie auf der offiziellen Webseite liked oder uns gleich einen Kommentar da lasst. Unter allen Kommentierenden verlosen wir zehn Exemplare des zweistündigen Making Of, das sich zurzeit in Produktion befindet.

Update, 11.10.2014: Die finale Fassung des Films wurde heute veröffentlicht und unsere Szene ist drin!

Empire Uncut

Nachdem die Waschmaschine wieder läuft und ich mich durch den urlaubsbedingt überfüllten Feedreader gekämpft habe, hier erstmal die tollste aller Nachrichten: Casey Pughs Projekt »Star Wars Uncut« geht in die zweite Runde und wird nach dem Emmy-ausgezeichneten ersten Uncut nun auch »The Empire strikes back« in seine Einzelteile zerlegen und von Fans aus aller Welt nachdrehen lassen. Hier die offizielle Seite, im folgenden der Trailer. Und wer mitmachen will, sollte sich beeilen: es sind nun noch weniger Szenen frei! (via Nerdcore)

 
(Vimeo Direktlink)

Star Wars Uncut: Director´s Cut

Bisher war es ein PITA, wollte man sich »Star Wars Uncut« in Gänze ansehen. Doch nun ist das Emmy-ausgezeichnete Crowdsourcing-Projekt, bei dem Fans in jeweils 15 Sekunden kurzen Sequenzen eine Szene aus »A New Hope« nachstellten und so den kompletten zweistündigen Film neu auflegten und interpretierten, erstmals komplett in voller Länge online. Also nehmt euch zwei Stunden Zeit, lehnt euch zurück und klickt auf Play – es lohnt sich!

 
(Vimeo Direktlink)