#ios

1.000 days of Yonks! 🎉 Time for a little maintenance update (v1.0.8) which is now availabe for iOS & Android and

  • optimizes the compatibility with new iOS & Android versions,
  • improves the JSON export of your data,
  • and prepares some inner workings for a future update. 😏

xSearch, Extension für eigene Suchmaschinen in iOS 15

Meine bisherige Lieblings-Extension in iOS 15 ist – als langjähriger Alfred-Nutzer unter macOS nicht verwunderlich – xSearch, das Such-Shortcuts zu Safari und Spotlight (!) hinzufügt, um z.B. per „g searchterm“ Google oder „d searchterm“ DuckDuckGo direkt durchsuchen zu können.

Das ganze ist dann auch fully customizable, sodass man die Search Engines selbst de-/aktivieren und auch neue hinzufügen kann. So kann ich jetzt per „e searchterm“ direkt dieses Blog durchsuchen, „yt“ durchsucht YouTube, „l“ (as in „languages“) dict.cc, usw. Alles Abkürzungen, die nun identisch mit meiner Alfred-Konfiguration sind.

Kostenpunkt für xSearch liegt bei 0,49 Euro. Zum Teil etwas holprig übersetzt, aber funktioniert sehr gut und bringt, wie gesagt, endlich ein paar Such-Shortcuts zu iOS. Zusammen mit dieser Geste auf iPadOS 15 unschlagbar.

Update, 22:30 Uhr: Es gibt mit Keyword Search auch eine kostenfreie Alternative, die genau so funktioniert. Einrichtung und UI finde ich nicht ganz so intuitiv wie bei xSearch, aber dafür kostet’s halt nichts.

The OldOS Project – iOS 4 als SwiftUI-App umgesetzt

OldOS is a testament to the days of yesteryear, showcasing what iOS once was ten years ago. The ethos of the app is to merge the technologies of today with a pixel-perfect recreation of the user experience of the past. The vast majority of apps in OldOS are fully functional — meaning they seamlessly integrate with the data on your phone to deliver a live, emulator-esque experience.

Der 18 jährige Zane Kleinberg wird sich wahrscheinlich nie mehr Sorgen um einen Job machen müssen, hat er doch mal eben iOS 4 von 2010 mit SwiftUI nachgebaut und eine lauffähige, Emulator-ähnliche iOS-App draus gemacht, die per Datenfreigabe auch direkt die eigenen Fotos usw. „in iOS 4“ anzeigt.

Die ganze App ist 100 MB klein. Hier ein Twitter-Thread, in dem er Links zu TestFlight-Installationen und alternativen App Stores gepostet hat. Hier ein Foto von meinem iPhone 12 Pro mit iOS (1)4 und Home-Button, emuliert durch Zanes App. Verrückt und beeindruckend. (via Daring Fireball)