Einträge, die mit “fanart” getaggt wurden

The Internet Justice League


H. Caldwell Tanner, dessen Comics regelmäßige Gäste meines Twitter-Accounts sind und den wir hier schon mal mit dem ersten Fail der Menschheitsgeschichte hatten, hat sich den größten Helden Seiten des World Wide Webs angenommen und The Internet Justice League ziemlich treffsicher bebildert und betextet.

It’s been a bad day


Die Comics von See Mike Draw hatten wir hier schon vor ein paar Jahren und er fällt seitdem durch seine unregelmäßigen Veröffentlichungsphasen auf. Mal kommt da monatelang nichts, dann wieder so Kracher wie der hier oben oder der hier.

· am veröffentlicht 04.12.2011

.gif der Woche #73


Das .gif der Woche diesmal mit dem neuesten Trend aus Gifhausen: animierte Comic-Cover! Verantwortlich dafür ist Kerry Cullen, in deren Blog es neben obigem Amazing Spider-Man #33 noch weitere und vor allem ein ziemlich beeindruckendes Iron Man #128 zu sehen gibt. Finde ich sehr toll, wirft allerdings die Frage auf, warum DC & Co. da in Zeiten von iPad & Co. noch nicht selbst (und jenseits der schon viel zu viel animierten Motion Comics) drauf gekommen sind?

Hipsters of the Universe


Der chilenische Illustrator Fab Ciraolo macht unglaublich gute und hipster-mäßige Grafiken. Unter anderem hat er dabei auch He-Man und seine Mannen hipsterisiert™. Hier hat wer all seine MotU-Illustration zusammengetragen. (via Superlevel)

Jurassic Park Theme (with Lyrics)

 
(YouTube Direktlink)

Internetvideowitzler (tolle Berufsbezeichnung, oder?) Brett Domino hat John Williams‘ – wie er selbst sagt – exzellenten Score zu Steven Spielbergs exzellentem Film um lustige Lyrics erweitert. Und einen fantastisch dreinschauenden Keyboarder an seine Seite gestellt. Mehr müsst ihr nicht wissen. (via Fünf Filmfreunde)

Diskettenlaufwerke spielen Imperial March

Scheiß auf Kindle, Kindle Fire, iPhone 5 & Co.! Das hier ist die höchste, beste und hörenswerteste technologische Errungenschaft ever! (via Spreeblick)

 
(YouTube Direktlink)

Update: René klärt uns auf, Imperial March spielende Floppys are a thing.

„You stare at him. And he just stares right back.“

Großartiges kleines Video von Tal Moskovich, in dem das, was Sam Neill als Alan Grant am Anfang von »Jurassic Park« bei der Ausgrabung dem kleinen, dicken, undankbaren Jungen erzählt, mit Spielzeugdinosauriern visualisiert wird. (via Minds Delight)

 
(Vimeo Direktlink)

George Lucas got Oldboy’ed

Nach all den Jahren, Prequels und Sequels ist es für mich immer noch schwierig, zu verstehen, dass George Lucas, der Mann, der uns die originale Star Wars-Trilogie, Indiana Jones und »THX 1138« geschenkt hat, tatsächlich derselbe ist, der auch für die Star Wars-Prequels, neue Noooooos und das »Königreich des Kristallschädels« verantwortlich ist. Mike Litzenberg und Bridge Stuart scheint es da ähnlich zu gehen, haben sie in ihrem Fake-Trailer »George Lucas strikes back« doch die Ursache für dieses Kuriosum aufgedeckt: George Lucas wurde vor zwanzig Jahren entführt und eingesperrt. As seen in »Oldboy«. In der Zwischenzeit haben seine Peiniger sein Vermächtnis systematisch entweiht, doch nun ist Georgieboy zurück um blutige Rache zu nehmen. Und „how do you take down an empire like that?“ „You shot first.“

 
(YouTube Direktlink)

Und apropos »Oldboy«: Das Worst-Case-Remake von Spielberg und mit Will Smith ist Geschichte. Auf dem Regiestuhl sitzt nun Spike Lee und den neuen Oldboy macht uns Josh Brolin. Weiterhin überflüssig, klar, aber definitiv besser. (via F5)

· am veröffentlicht 06.09.2011
Seiten: 1 2 ... 10 11 12 13 14 ... 26 27