Just married

Falls ihr euch fragt, warum es hier in den letzten Wochen so ruhig war: Ich habe geheiratet. Und zwar die Frau, mit der ich seit nunmehr zwölf Jahren zusammen bin und die ich letztes Jahr gefragt habe, ob wir auch diesen Schritt gemeinsam gehen wollen. Nach zwei grandiosen Junggesellenabschieden voller Superhelden, Entführungen und Eseln und einem wunderbaren Polterabend Hochzeitsumtrunk samt kurzfristigem Location-Wechsel und nicht genehmigtem Feuerwerk war es am vergangenen Freitag, an unserem Jahrestag, dann soweit.

Und wow, war das großartig. Freunde und Familie haben uns das bestmögliche Fest beschert, das wir uns hätten erdenken können. Vielen Dank dafür, ihr seid die Besten! Wir hatten nicht nur einen, sondern gleich drei bzw. ich sogar vier fantastische Tage! Zudem möchten wir uns auch bei all denen bedanken, die uns mit Gratulationen und Glückwünschen überhäuft haben – auch wenn sie uns nur aus Digitalien kannten oder ewig out of sight waren. Danke!

Und wie es sich für zwei leidenschaftliche Kinogänger – oder nennen wir das Kind beim Namen: Film-Nerds – gehört, zog es uns natürlich auch am Tag der Tage ins Kino (vielen Dank ans Cinenova in Köln, das dies sofort und sehr sympathisch möglich gemacht hat):

Last but not least schließlich großer Dank an unseren Hochzeitsfotografen Timo von Kamera mit Herz, der hervorragende Arbeit geleistet hat und von uns hier nur wärmstens weiterempfohlen werden kann.

· am veröffentlicht 22.07.2014

Kommentare geschlossen