35 Jahre Nachrichten auf 140.000 Videokassetten

Verrückte Geschichte: Die US-Amerikanerin Marion Stokes, die 2012 im Alter von 83 Jahren verstorben ist, hat 1977 damit begonnen, die Nachrichtensendungen etlicher US-Fernsehsender aufzuzeichnen. Teilweise mit acht Videorekordern im Parallelbetrieb. Um den Bandwechsel nicht zu verpassen, schlief sie nie länger als sechs Stunden und verabschiedete sich schon mal früher von Restaurantbesuchen. Auf die Frage, was sie das eigentlich mache, sagte sich nur „Ich archiviere, sonst nichts“ – vermutlich darum wissend, dass ihr Archiv für Medienwissenschaftler mal eine wahre Goldgrube sein wird.

Ihr Nachlass befindet sich mittlerweile in den guten Händen des Internet Archive und wird im Idealfall irgendwann irgendwie öffentlich zugänglich gemacht. Gäbe es einen offiziellen Geek- und Nerd-Award sollte der Frau Stokes posthum unbedingt verliehen werden. <3

Shortlink: eay.li/2a3 Format: JSON