Wir werden alle sterben

Beim Podcast Radio-G gab es neulich eine durchaus interessante Folge, in der die auf natürliche, medikamentenfreie Heilung spezialisierte Medizinerin und Psychiaterin Dr. Rima Laibow interviewt wurde. Und das, was sie erzählt hat es in sich: die Regierungen und Pharmakonzerne versuchen uns systematisch durch verseuchte Nahrungsmittel, Medikamente und Impfungen erkranken zu lassen, um damit größtmöglichen Profit zu erwirtschaften. Als wäre das jedoch nicht schon schlimm genug, wird das alles von einem mysteriösen Geheimrat initiiert, der die Möglichkeit hat Politik und Weltgeschehen zu beeinflussen und dessen Ziel es letztendlich ist, den Großteil der Menschheit auszurotten, damit die Weltressourcen einer kleinen Elite vorbehalten bleiben. Die Schweinegrippe sei natürlich ein hausgemachte Mittel, um dem näher zu kommen. Und dass Bush-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld am Umsatz von Tamiflu beteiligt ist (was übrigens stimmt), ist dann auch nur noch das i-Tüpfelchen.

Wenn auch nur ein Bruchteil davon wahr ist, dann ist das sehr erschreckend. Und falls ihr eure tägliche Portion Verschwörung braucht: Unterhaltsamer als der Vatikan-Mist von diesem Dan-Brown-Menschen ist’s allemal. Doch sollte man das ganze auch mit Vorsicht genießen, denn Laibow kommt nicht drumherum, vielfach die URL ihrer Organisation runterzubeten – und dort befindet sich natürlich prominent platziert ein Onlineshop, den man bestimmt nicht nur aus reiner Nächstenliebe online gestellt hat. Wie immer, fällt euer Urteil selbst:

[mp3 url=“http://radio-g.podspot.de/files/rgpodcast179.mp3″]Radio-G 179 – Codex Alimentarius and Swine Flu[/mp3]
(Radio-G Direktverschwörung)

Shortlink: eay.li/9x Format: JSON

4 Reaktionen

  1. Hallo,

    danke für’s Verlinken.

    Ich finde auch, man sollte solche Informationen nicht ohne Weiteres für bare Münze nehmen. Egal von wem sie kommen.

    Interessanterweise täten wir das aber, wenn dieselbe Frau auf CNN ihre Gedanken äußern würde und ein Moderator dazu nickt.

    Ich habe Rima nach dem Interview gefragt, wie die Verbindung zwischen ihr und dem Onlineshop ist. Angeblich hat sie ihn nur verlinkt und verdient nicht selbst damit.

    Ob das stimmt, kann ich nicht einschätzen.

    Grundsätzlich finde ich es aber immer interessant, solche Menschen zu Wort kommen zu lassen. Sie sind definitiv nicht verrückter als jene Menschen, die täglich in den Mainstream-Medien auftauchen. 🙂

    Höchstens auf andere Weise verrückt.

  2. Alles quatch, sag ich. Tamiflu? Wirkt nicht besser als jedes andere Mittel. Onlineshop? Zufall. Bush-Regierung? Nie gehört.

  3. Das mit den Verschwörungen ist ja fast schon unerträglich. Dan Brown habe ich mir einmal als Buch angetan und diese peinlichen, umgereimten Vermutungen sind auf Dauer echt nervig. Verstehe nicht wie Leute so ein Geschreibe toll finden.

  4. wusste gar nicht dass man seinen Doktor neuerdings auch in „Paranoia“ machen kann 🙂

    eigentlich bin ich ja gerne für Verschwörungstheorien zu haben, aber das geht selbst mir Meilen zu weit. nichtsdestotrotz, amüsant 🙂