Optische Täuschung


Wahrscheinlich liegt es nur an mir, aber ich kann diese beiden Herren optisch einfach nicht auseinanderhalten: Kai Diekmann, Bundespropa… Chefredakteur der Bild-Zeitung, und Karl-Theodor zu Guttenberg, Bundeswirtschaftsminister und „cooler Baron1), der seiner Chefin in Profillosigkeit wohl in nichts nachsteht.

CC-lizenzierte Fotos von Philipp Neumann (Diekmann) und Michael Panse (zu Gutenberg).

  1. Ja, ich dachte tatsächlich: was macht denn der Diekmann aufm Stern? (Und egal, was es gewesen wäre, es wäre eindeutig besser als diese peinliche Wahlwerbetitelstory gewesen…
Shortlink: eay.li/1k Format: JSON

7 Reaktionen

  1. Zu Gutenberg ist doch schon Lothar Matthäus http://digg.com/u18Io6

  2. Mein Gott, der sieht genau wie der Missing Link zwischen Matthäus und Diekmann aus! :jaja:

  3. Das scheint mir ein geheimes Experiment zu sein in dem man versucht einen „Nichtsoübermenschen“ zu züchten.

  4. omg wie recht du hast!

    aber: den stern liest man ebensowenig wie die bild 😉

  5. @McLee: Und Lothar ist der Prototyp? 😀

    @MrRogers: Ich mus gestehen, dass ich den Stern lieber als SpOff lese. (Allerdings nur wahlwerbefreie Ausgaben.)

  6. @Eay könnte sich auch um eine Terminator Reihe handeln, die versucht die Menschheit ins verderben zu treiben

  7. Ja, gerade Lothar würde einen super Terminator (oder Gouvernator) abgeben. Auf jeden Fall passt der besser ins Franchise als Christian Bale.

    Diekmann sehe ich eher in so ner Psycho-Rolle á la Heath Ledger in The Dark Knight und Gutenberg würde mit Ms. Merkel gut in die Muppetshow passen. :jaja: