Mein Kopf macht Ferien

Bei unserem Berlin-Aufenthalt sind wir meinem kleinen Bruder zur Liebe in Rowan Atkinsons letzten Bean-Auftritt Mr. Bean macht Ferien gegangen. Freundin+ich hatten den Film schon auf Grund des Trailer als grottenschlecht abgestempelt. Doch, hach, was soll ich sagen? Obwohl sich unsere Blicke im Kino gelegentlich motiviert durch Unverständnis und gepaart mit kopfschütteln trafen, war’s nicht sooo schlimm wie erwartet. Man musste gelegentlich schmunzeln, während die jüngeren Zuschauer sich um uns herum regelrecht wegwarfen. Mr. Bean ist halt so 1990 und hat 2007 eigentlich nichts mehr zu suchen. Schön, dass du da warst. Schön, dass du nun gehst.

Shortlink: eay.li/q8 Format: JSON

4 Reaktionen

  1. Huh, hab den Trailer auch gesehen: ganz fieser Streifen, glaub ich…

  2. Also ich hatte ja das Vergnügen, den Film auf eine ganz ausgefallene Art zu genießen, dank der drei Mädchen neben mir, die alles (alles!!!) kommentiert haben… Zum Glück, so hab ich den Film wenigstens verstanden 😀 Wieso haben wir in letzter Zeit immer so ein Pech mit den anderen Kinobesuchern, Stefan?

  3. Das weiss ich leider auch nicht. Das nächste mal wenn sowas passiert, zücke ich einfach mein Handy und rufe dich neben mir an. „Hallo Kira, hier sind so Idioten die labern die ganze Zeit durch.“ Das könnte funktionieren und wäre ganz lsutig. B)

  4. Einverstanden B)