I ♥ Arctic Monkeys

Ein Gastbeitrag von Limpi.

Was kann ich schon über das gestrige Konzert der Arctic Monkeys im Kölner Palladium schreiben? Worte würden sowieso nicht ausreichen, um das zu bescheiben, was ich gestern Abend erlebt habe. Nur so viel: der Auftritt war noch besser als der bei Rock am Ring (obwohl dort „Leave before the lights come on“ gespielt wurde), da die Stimmung vollkommen war. Einfach jeder im Raum hatte den Drang sich vom ersten Ton an zu bewegen und niemand stand still, bevor der letzte Ton verstummt war. Leider war das Konzert viel zu kurz – hätte ich mehr Geld, würde ich der Band nachreisen, um fast jeden Abend eines ihrer Konzerte zu besuchen. Vielleicht würde ich so auch lernen Alex Turner zu verstehen, wenn er nicht singt…

Leider haben mir einige Lieder gefehlt (s.o. und z.B. „Choo choo“), aber ich konnte nicht enttäuscht sein, da zwei neue Lieder gespielt wurden (Die komplette Setliste könnt ihr euch hier ansehen. Zusätzlich gibt es noch einen ausführlicheren Bericht zum Konzert.). Ich bin also jetzt schon hibbelig wegen dem neuen Album und hoffe, es kommt schon sehr sehr bald raus.

Um meine Wartezeit zu verkürzen werde ich mir erstmal die Single „Teddy Picker“ zulegen, die es seit gestern gibt.

P.S.: Bitte helft mir: ich muss das „Who the fuck are Arctic Monkeys“-Shirt haben. Wer also weiß, wo ich Unmengen von Geld lassen muss, um es endlich zu besitzen, sollte bitte sofort kommentieren.

Shortlink: eay.li/6i Format: JSON

1 Reaktion

  1. Jeah Captain Kauderwelsch und seine arktischen Affen haben echt mal gerockt :yeah: