Eay Allmächtig

Vorher: Aus sonntäglicher Langeweile heraus werden Freundin und ich uns gleich die neue „Religionskomödie“ Evan Allmächtig ansehen. Ich erwarte normale Popcorn-Kino-Unterhaltungskost. Evan wird weder tiefgründig gut, noch besser als Bruce sein, aber immerhin ein souveräner Spaß, wie man es ab und zu auch mal braucht. Wertmutstropfen: Typischer Trailer-Film = große Teile des Films wurden bereits im Trailer verraten und verbraten.

Nachher: Soeben aus dem Kino zurückgekehrt. Meine Erwart- und Befürchtungen haben sich erfüllt. Die besten Gags und den Ausgang des Films hat man bereits im Trailer verballert. Was bleibt, ist ein großzügiges okay und nicht unbedingt ein Film für den man ins Kino gehen muss. In der DVDthek ist er besser aufgehoben. Aber was red ich hier? Hab ich ja schließlich alles schon vorher gewusst.

Shortlink: eay.li/hs Format: JSON

8 Reaktionen

  1. Kennst du auch die Lottozahlen?
    Sind sie vielleicht 4 8 15 16 …?

  2. … 23 43, genau. B)

  3. Gut, dass ich mr RE4 in der Wiiedition und nen macbook geholt hab. Sonst wäre mir auch langweilig genug für diesen film

  4. Ich bin neidisch. Auf beides. Du fieser Angeber, du. 😉

  5. Hihihi, bin ich mies. Nun ja, dann erzähle ich besser nicht, dass ich seit gestern auch ne mightymouse hab, Wireless. Wooow.

  6. Aber ne Mighty Mouse hab ich auch. Not wireless, damit ich sie auch am Win-PC nutzen kann.

  7. ist dat kabel wirklich so kurz? J

  8. Ja. Wenn ich’s direkt am USB-Port (links) vom iBook, gibt’s (die Maus linegt dann rechts) gerade genug Kabel das es nicht stört. Und da am Keyboard auch ein USB-Port ist, finde ich das kurze Kabel eigentlich ziemlich durchdacht.