#karneval

Who you gonna call?

Die letzten Tage waren verrückt. Ich bin ein Jahr älter geworden, hab dies gefeiert und feiern lassen, der FC erringt einen undenkbaren Sieg und als Rahmenhandlung für all das musste der Kölsche Karneval herhalten. Schön wars und ebenso anstrengend. Und erwartungsgemäß blieb das Blog in dieser Zeit größtenteils unangetastet.

Natürlich soll sich das in den nächsten Tagen wieder ändern, weshalb ich hier was die Posting-Frequenz angeht feierlich die Nerdcore-Wochen™ ausrufe! Sobald das Wohnzimmer wieder hergerichtet ist (hier sieht’s aus, Leute!), werde ich mich an vier verstaubte und frische Film-Rezensionen machen und euch noch einiges anderes um die Ohren hauen. Vielleicht.

Und bevor ihr fragt, yours truly ist dieser Tage u.a. als Dr. Peter Vankman durch die Straßen gezogen (auf dem MySpace-styled Foto fehlt leider mein Protonenpack, Verzeihung!).

Dat is ne jode Lade he

Während der nächsten Tage könnte es hier aufgrund der Ausgelassenheit, Fröhlichkeit und überschäumenden Lebensfreude zu inhaltlichen Lieferengpässen kommen. Des weiteren könnte die Leseerfahrung bis einschließlich Mittwoch eine gänzlich andere sein, die für Zuschauer unter 16 Jahren nicht geeignet ist. Ja, Eltern haften für ihre Kinder!

Und wie in jedem Jahr bitten wir dies zu entschuldigen ist uns scheiß egal, was die restlichen, unlustigen BRDler jetzt denken. Wer eine oder keine Ahnung hat, wovon ich rede, sollte sich einen offensichtlich betrunkenen Präsidenten (nein, nicht unserer) beim alaafen anhören:

Nicht, dass ich das spätestens heute Abend besser könnte, aber egal, denn jetzt geht’s schließlich noch, aber keine Angst, wir arbeiten dran. In diesem Sinne: Kölle Alaaf!