#anime

Ghost in the Shell

Seit Sichtung der grandios aussehenden Trailer freute ich mich auf die Realverfilmung des populären Animes, der mir damals™ zwar gut gefiel, mich aber zugegebenermaßen nicht weiter beeindruckte und -flußte, weshalb ich das weitere Franchise-Treiben auch nicht weiter verfolgte. Die dann veröffentlichten Realfilm-Trailer versprachen jedenfalls nicht zu viel: Rupert Sanders‘ »Ghost in the Shell« sieht grandios aus. Die Special Effects überzeugen, der eigentliche Star des Films sein Setting: die futuristische Stadt mit all ihren Hologramen, Reklamen, Technologien und Bewohnern sieht fantastisch aus.

Das war’s dann allerdings auch (für mich). Die Neuauflage der 22 Jahre alten Story ist weitestgehend belanglos. Bösewichte sind böse, weil sie böse sind – na vielen Dank. Der Vordergrund der Szenerie verdeckt den Blick auf die Kulisse, die ach so schwerwiegenden Beweggründe der Figuren unterbrechen die immerhin halbwegs unterhaltsamen Actionsequenzen. Und was Scarlett Johansson anstelle einer asiatischen Schauspielerin da macht, weiß ich immer noch nicht.

Nichtsdestotrotz wegen der tollen Präsentation:

Rating: 2/5

TIE Fighter – Fanmade Star Wars Anime

Erinnert ihr euch noch an den großartigen, mit nur zwei Minuten leider viel zu kurzen Fan-produzierten Star-Wars-Anime, der 2012 an dieser Stelle gefeiert wurde? Heute ist nun endlich ein kompletter Kurzfilm dieser, wie ich es damals nannte, „wahrlich fabelhaft aussehenden Anime-Version eines Star Wars-Weltraumgefechts“ veröffentlicht worden. Animiert wurde das ganze von Paul Johnson, der die Wochenenden von vier Jahren hier rein gesteckt hat.

 
(YouTube Direktlink)

Das Ergebnis ist so großartig, dass ich weiterhin vorschlage, Disney sollte Herrn Johnson und seine Mitstreiter mit Geld und Manpower überschütten und einen abendfüllenden Star-Wars-Anime auf diesem Niveau produzieren. Bis das soweit ist, könnt ihr euch zumnidest das ebenfalls sehr schicke Poster zum Anime-Kurzfilm geben, das Begleitheft bestaunen oder den Soundtrack anhören.

Fanmade Star Wars Anime

Dass das hier großartig werden würde, hatte ich schon geahnt, als ich vor ein paar Wochen meinen Feedreader öffnete und etwas, von einem „Fanmade Star Wars Anime“ las. Doch nach vorfreudigem Klicken auf den entsprechenden YouTube-Link, war die Enttäuschung groß: Irgendjemand, der seinen Lebensunterhalt höchstwahrscheinlich von Lucasfilm bezieht, hat das Video von YouTube-Nutzer Paul „Otaking77077“ J. entfernen lassen. Eine Mirrorsuche bei DailyMotion & Co. blieb damals ohne Erfolg. Schade.

Glücklicherweise hat Sascha heute aber nochmal eine Kopie des zweiminütigen Clips ausgegraben, die von JPL4185 nach Absprache mit Otaking77077 zudem noch um die passenden Soundeffekte und Musik ergänzt wurde (und somit noch schneller von der digitalen Bildfläche verschwinden dürfte). Und das, was ich da endlich sehen darf, entzückt mich wirklich sehr: eine wahrlich fabelhaft aussehende Anime-Version eines Star Wars-Weltraumgefechts. Wenn es nach mir ginge, würde ich sämtliche CGI-Scheiße augenblicklich einstampfen und die Herren, die hierfür verantwortlich sind, sofort mit Geld überschütten. Aber dazu wird es ja leider nicht kommen…

 
(YouTube Direktlink)

PS: Ich hab mir ein Backup von dem Clip gezogen. Wenn’s also wieder gelöscht wird, muss ich das halt irgendwo hochladen.

Update, 24.03.2015: Mittlerweile ist hieraus ein sehenswerter Kurzfilm geworden.