Calm Technology

We cannot interact with our everyday life in the same way we interact with a desktop computer. Technology shouldn’t require all of our attention, just some of it, and only when necessary. Take a teapot, for example. It tells us when it is ready, and is off or quiet the rest of the time. If technology works well, we can ignore it most of the time.

Amber Case klärt über das erstrebenswerte Konzept des „Calm Computing“ und der „Calm Technology“ auf, das seinen Ursprung Anfang der 90er beim legendären Xerox PARC fand.

Ich meine, ich habe sogar eine Todo-Liste zur Datenkonsilidierung, in der ich das Organisieren von Festplatten etc. plane (und vieles nimmt mir schon Hazel ab). Sowas sollte schnellstmöglich der Vergangenheit angehören…

Shortlink: eay.li/2fy