Einträge von Oktober 2011

Mein nächstes Auto: Der Elektro-DeLorean


So, es ist offiziell: Mein nächstes Auto wird der 2013 erscheinende DeLorean DMC-12 in der Elektrovariante. Während die Innenausstattung auf ein zeitgemäßeres Niveau mit Navi, iPhone-Dock usw. gebracht wird, bleibt äußerlich alles genauso wie 1981. Was will man eigentlich mehr? (Hoverboards und Jetpacks für alle vielleicht?) Preise und genaues Erscheinungsdatum sind noch nicht bekannt, ebenso wenig ob zum Betrieb des Elektro-DeLorean 1.21 Gigawatt benötigt werden. Ich fang aber schon mal an zu sparen. (via Laughing Squid)

Starbuck and Starbuck in Starbucks


Tolles Bild von Dirk Benedict, dem originalen Starbuck, und Katee Sackhoff, dem Starbuck der Neuauflage, das noch vor den ersten Drehs zur neuen »Battlestar Galactica«-Serie aufgenommen wurde. (via Gavin Rothery)

Apropos »Battlestar Galactica« – ich hab das hier noch nie, bei Twitter dafür umso öfter, gesagt: die 2003er Serie gehört mit zu den besten Serien, die man – vor allem in dem Genre – zu sehen bekommt. Ganz großes Kino Fernsehen, das ich wirklich nur jedem, der Gefallen an Science Fiction hat, empfehlen kann. Denn jedes Mal, wenn ich in meinem DVD-Regal die Komplettbox erblicke, danke ich meinen Followern innerlich dafür, dass sie mir die Serie empfohlen (um nicht zu sagen aufgezwungen) haben. Ich wusste nämlich auch nicht, um die Großartigkeit der Serie und habe sie selbst erst in den letzten Monaten gesichtet.

Amazon-Bestellhistorie

Der Knuspermagier und Yayayayannick haben’s vorgemacht, ich mach’s (mit einigen Monaten Verspätung) nach: Eine Einkaufsstatistik der letzten Jahre zu everybody’s favorite e-commerce website1 Amazon. Allerdings nur .de; .com und .co.uk wurden von mir nicht berücksichtigt.

Lustig dabei: Man kann erkennen wann ich gut beschäftigt war. Und der Ausschlag 2010 erklärt sich durch einen nagelneuen Fernseher. Und 2011 dürfte spätestens im Dezember noch etwas ansteigen. Ansonsten finde ich mein Bestellverhalten aber mehr als human; das dürfte bei anderen deutlich höher ausfallen (was ja auch okay ist). Aber wie auch immer: Die 300 Dollar, die jeder Neukunde Amazon durch Werbung, Rabatte usw. kostet2, dürfte ich schon längst wieder in Jezz Bezos‚ Taschen zurückgespült haben. Tendenz für die nächsten Jahre und wahrscheinlich den Rest der Zeit steigend.

  1. „e-commerce“. Auch so ein furchtbares Buzzword. Benutzt das eigentlich noch irgendwer ernsthaft? „Ich bin e-commerce-Experte.“
  2. Ich kann gerade keinen belegenden Link für die Zahl finden, aber ich hab das irgendwann mal gelesen. Korrigiert mich, wenn ihr’s besser wisst.

Here’s to the Crazy One


Steve Jobs ist heute im Alter von nur 56 Jahren im Kreise seiner Familie verstorben. Der Gründer und CEO der mittlerweile wertvollsten (Technologie-)Firma der Welt erlag damit seiner jahrelangen Krebserkrankung. Dazu wurde heute von vielen viel lesenswertes und von Medienseite vor allem viel Blödsinn („iGod“) geschrieben und sich gefragt, was nun aus Apple wird. Doch das ist egal, denn wir hatten eine gute Zeit: Steve, Steves Produkte und ich. Danke dafür.

Und jetzt bin ich dafür die Think Different-Kampagne neu aufzulegen und den Werbespot mit Steve Jobs‘ Bild abzuschließen. Finde ich passend und nach allem, was ich über Jobs gelesen habe, vermute ich, dass er sich – zu Recht! – genau da sieht. „Because the people who are crazy enough to think they can change the world, are the ones who do.“