6 Reaktionen

  1. die is echt schicker!!!

  2. „das nächste Mal wenn Sie Comic Sans benutzen möchten“ – ähm. Ein normaler Mensch *möchte* das aber nicht.

  3. Ich hätte nie gedacht, dass ich sowas jemals von mir geben würde, aber Jens ist irgendwie doch schon ziemlich geil…

  4. Och joa, geht so… Ich bin jetzt von beiden kein großer Fan, aber Ligaturen sind schon mal ein Schritt in die richtige Richtung. Mein derzeitiger Schrift-Favorit ist die Avenir, dicht gefolgt von der Helvetica Neue und der guten alten Frutiger. Die kann man ganz gut universell einsetzen, auch für so crispes Web 2.0 Design. Da auch sehr gut die Bryant und FF Cocon, besonders wenn man sparen mag… Die Comic Jens wirkt mir persönlich zu sehr wie eine Grundschul-Handschrift, würde ich so in klein gerade in Comics nicht einsetzen wollen, eher als Schmuckschrift, aber ob das jetzt wirklich so schmückend ist…

  5. Ich finde Comic Sans einfach.. überstrapaziert. Die Schilder in der Mensa (mit den Tagesmenús) sind z.B. damit gedruckt. Ansonsten habe ich eh keinerlei Typographieahnung.

    Kürzlich fragte ich mich, gibt es einen Fachausdruck dafür, das a zu schreiben wie es hier in dieser Schrift in der der Comment ist geschieht? also kein kleines o mit strich rechts, sondern ein haken mit kreis. So schreibe ich nämlich mittlerweile auch auf Papier.

  6. die besten schriften sind serifenlos und heißen entweder cetury gothic oder myrad pro! 😀