Katze plus Hans Wurst

Wie bereits erwähnt, hat mein kleiner Cartoon Katze plus Butterbrot in den letzten zwei Wochen verspätet den Ruhm eingestrichen, der ihm – meiner bescheidenen Meinung nach – gebührt. Diverse Erwähnungen bei österreichischen (?) Lokal- und Boulevardzeitungen später, hat’s der Film auch auf die deutsche Diskussionsplattform Hans Wurst geschafft.

Dies ist einen gesonderten Blogeintrag wert, da dort, im Gegensatz zu den YouTube-Kids, die mein Werk größtenteils zelebrieren, eine rege Auseinandersetzung mit meinem s.g. „geistigen Dünschiss“ (sic!) stattgefunden hat. Stein des Anstoßes ist der [spoiler]Atompilz[/spoiler] im Film und so schreibt da einer mit erhobenem Zeigefinger:

[Das hat] übrigens nichts in nem spaßvideo zu suchen, was ihr verstehen werdet, wenn ihr die wirkungen von atombomben nur ansatzweise kennt […] und das gesamte video ist zu sinnfrei das es am abstrakten vorbei fliegt und im hohen bogen auf nem berg müll landet.

Ein anderer User, der dann konsequent „müll“ heißt, hat durchschaut wie ich die Interessen der Rüstungsindustrie in bildungsferne Bevölkerungsschichten bringe und ergänzt:

da waren meiner meinung nach einfach nur kriegsfetischisten am werk, die hier ihre geilheit auf massenmord, hinter dem vorwand eines angeblichen „blödel-video“ preisgeben wollen … gurkes des monats!!!

Als ich gerade meinen Glauben an die Spaß-Gesellschaft schwinden sah (dennoch war ich glücklich den „Gurkes des Monats“ erhalten zu haben), schreiten Kommentateurs ein, die sich den letzten Funken Verstand vor der Angst der political incorrectness bewahrt haben. Zum Glück! Denn dass einige Zeitgenossen von ihrer eigenen politischen Korrektheit überflügelt werden, bemerkt man ja immer wieder dieser Tage. Was uns dann die merkwürdigsten Vergleiche, Behauptungen und schlimmstenfalls Einschnitte bei Rede- und Pressefreiheit bringt. Und das wäre wirklich der „Gurkes des Monats“. Ich seh’s eher so wie User „Poppes“:

Man sollte über alles und jeden Witze machen dürfen […]

· am veröffentlicht 19.11.2007

9 Kommentare