Henshin a go-go, baby!

Soeben habe ich Viewtiful Joe: Double Trouble fürn Nintendo DS durchgezockt. Hab’s bei Amazon für knapp 15 Oschen gebraucht gekauft und so, muss ich sagen, war das Preis-Leistungs-Verhältnis ganz gut. Während die Story des Spiels eher langweilig ist (da war Joe auf der PS2 besser), ist die Jump&Run-Action hingegen doch unterhaltsam. Hardcore-Gamer haben Double Trouble wohl nach maximal zwei Tagen durch, aber für Gelegenheitsspieler, die mal in der Bahn und auf dem Pott spielen, reicht’s vollkommen. Also wer ein Leben und/oder ne Freundin hat (hehe…), der ist mit diesem DS-Spiel gut bedient. Einziger Kritikpunkt neben der Kürze: Die Steuerung ist etwas fummelig, weshalb man manche Levels leider öfters versuchen muss, aber dank der automatischen Speicherung wird das schon.

Jetzt noch eine Viewtiful-Fortsetzung auf dem DS, die besagte Stellen ausbessert, und ich bin glücklich-a-go-go, baby! Aber die wird wohl, dank m*t*e*f*c*i*g Capcom, die des Viewtiful Joes Entwicklerstudio Clover geschlossen haben, noch etwas auf sich warten lassen.

· am veröffentlicht 25.04.2007

2 Kommentare