#microsoft

The Next Microsoft

Andrew Kim hat sich ein Rebranding für Microsoft ausgedacht. Und Redmond wäre gut damit beraten, den Mann mit Geld zu überschütten. (via Waxy.org Links)

Update, weil’s gerade gut dazu passt: In einer kommenden Vanity Fair-Ausgabe wird sich Autor Kurt Eichenwald damit beschäftigen, warum Microsoft derzeit alles andere als gut aufgestellt ist. Ein lesenswertes Preview verrät bereits jetzt: zuviel Bürokratie, innovationsfeindliche ältere Herren und das s.g. „Stack Ranking“-System, nach dem jedes Jahr in jeder Abteilung gute, mittelmäßige und miserable Mitarbeiter gebrandmarkt werden. Klingt furchtbar. (via Daring Fireball)

Cloud Wars

Episode V
Die Imperien schlagen zurück

Es ist eine dunkle Zeit für Dropbox. Obwohl man Jahre zuvor mit der Idee eines unkomplizierten Cloudspeichers gestartet ist, haben die imperialen Streitkräfte von Microsoft und Google damit begonnen, die Idee von Dropbox zu kopieren und die Dropbox-Nutzer kreuz und quer durch die Galaxis zu verfolgen.

Nachdem sie der gefürchteten imperialen Wolkenflotte entkommen konnten, hat eine Gruppe von Entwicklern unter der Führung von Drew Houston im abgelegenen San Francisco damit begonnen an neuen, geheimen Dropbox-Features zu arbeiten.

Doch der teuflische Konzern Apple – nur von dem Gedanken besessen, das Dateisystem abzuschaffen – hat derweil Tausende Mobiltelefone und Tabletcomputer mit einer eigenen Datenwolke ausgestattet….

Office 15 & Metro

Unglaublich, dass die Firma, die das hier verzapft hat…

…plötzlich mit sowas Gutem daherkommt:

Dabei handelt es sich um Office 15 im Metro-Look, genauer gesagt Excel 15. Sieht sehr gut aus und tausend mal moderner, aufgeräumter und nutzerfreundlicher als die zuletzt verfolgte Ribbon-Scheiße. Anstatt die Altlasten aber endlich über Bord zu werfen und überall konsequent nur noch auf Metro zu setzen, wird das alles wohl wieder optional und so einmal mehr total verwässert. (via UARRR)