#kotäffchen

Kranker S*****

Ein Gastbeitrag von MoD.

Letztlich kam es dazu, dass mir eine der Redaktion bekannte Person einen Link zusandte. Es war schon spät/früh und nach kurzem Blick auf den Inhalt dachte ich: Kranker Scheiß.

Eine Seite, die manch menschlichen Abgrund genauso ungeschönt zeigt wie der Swinger.

Ach bevor ich es vergesse und der Chef mich wieder gerechtfertigt von meinen Pflichten entbindet: Denkt an das Kotäffchen!

Olé Olé, deutscher Meister FC

Ein Gastbeitrag von MoD.

Wird sich so manch ein FC-Fan heutzutage nicht mehr denken, aber die Euphorie stirbt ja in Köln bekanntlich zuletzt. Heute abend gehts gegen den FC Carl Zeiss Jena ran. Und wer hat die Arschkarte gezogen? Ich. Ich darf mir heute das Spiel auf meiner Arbeit ansehen, während ich damit beschäftigt bin ziemlich viele betrunkene Männer, die Dank der Leistung des FC ziemlich mies gelaunt sein werden, noch mehr mit Alkohol zu versorgen. Das wird ein Spaß… Das schlimme ist, dass ich Dank dieser Situation mir heute abend wünschen werde, dass der FC verliert. Ich weiß es genau. Nicht jetzt und auch nicht gleich, aber dann auf der Arbeit. Weil nämlich alle betrunkenen Männer nach dem Spiel verschwinden werden, was mir die Gelegenheit gibt mich hemmungslos zu betrinken einfach mal früher Frei zu machen.

Da freu ich mich schon drauf wie ein kleines Kotäffchen.

Edit: 4:3 Immerhin. Das freut mich, obwohl deswegen aus dem früher Frei machen natürlich nix geworden ist.

MoD übernimmt!

Ein Gastbeitrag von MoD.

Hallo, ich bin MoD.

Und ja, der liebe Eay hat mich für die Dauer seines Aufenthalts in einer fremden Galaxis mit nahezu despotischer Machtfülle über dieses Kleinod des Internets ausgestattet… Ich musste versprechen nichts kaputt zu machen und erklärte mich bereit die Entwicklung des Wortes Kotäffchen weiter voranzutreiben, weswegen in jedem meiner Beiträge mindestens einmal Kotäffchen stehen wird. Viele der eingesessenen kennen mich aus Swingerz und haben auch den einen oder anderen Artikel von mir gelesen. Sonst mach ich aber eher nix außer studieren, was de facto Nichtstun ist. Erwartet nicht zu viel, denn das einzige, was ich derzeit, nach einem kurzen Briefing durch den Chef, hier an Specials kann, ist Pornos veröffentlichen ist Links einfügen.

So Chef, da du noch da bist: War das jetzt Ok so?