Einträge von August 2015

„Willkommen!: Im gelobten Land“

Eine irakische Familie, ausgesetzt auf der Autobahn. Polizisten im ständigen Kampf gegen Schleuser. Kriegsopfer, die durch eine bayerische Idylle irren. In Passau stranden täglich Hunderte Flüchtlinge – Geschichten aus Deutschlands Lampedusa.

Heute schon getwittert, aber diese Reportage von Amrai Coen und Henning Sußebach über die Rolle der Stadt Passau (in der ich mich gerade befinde) bei der Flüchtlingswelle ist so gut und wichtig, dass sie auch nochmal hierher gehört.

Frank

Als sich dem Möchtegern-Musiker Jon die Gelegenheit bietet, Teil der experimentellen Pop-Band The Soronprfbs zu werden, muss der nicht lange überlegen und schließt sich der Truppe um den mysteriösen Frontmann Frank, der immerzu eine große, debil dreinschauende Pappmaschémaske auf seinem Kopf trägt, unbeirrt an. Überzeugt von Franks Genie befeuert Jon fortan den Kult um die aufstrebende Band und ihren undurchdringlichen Sänger.

Was wir dabei zu sehen bekommen, ist nicht nur eine wunderbare Analogie auf den Ausverkauf der Kunst, sondern auch ein durch und durch wunderbarer Film, der uns mit Respekt gegenüber seinen Figuren aufzeigt, wie nah Genie und Wahnsinn beieinander liegen und dass das alles eigentlich nur eine Frage fragwürdiger Konventionen ist. Frank & Co. sind perfekt besetzt, der Soundtrack ist einmalig (seit Sichtung quasi Hauptbestandteil meiner Heavy-Rotation) und der Film wächst mit jedem Moment, in dem ich an ihn zurückdenke.

EMDb – Rating: 5/5

Lipstick, kiss me, lipstick, Ringo
That’s the way you like it

overshare: the links.net story

Hello, my name is Justin Hall and I’ve been sharing my personal life in explicit detail online for over twenty years. Starting in 1994, my personal web site Justin’s Links from the Underground has documented family secrets, romantic relationships, and my experiments with sex and drugs.

overshare: the links.net story is a documentary about fumbling to foster intimacy between strangers online. Through interviews, analysis and graphic animations, I share my motivations, my joys and my sorrows from pioneering personal sharing for the 21st century.

Justin Hall ist, obwohl er einer der Pioniere des (Video-)Bloggings ist, erst letztes Jahr durch seinen XOXO-Vortrag auf meinem Radar aufgetaucht. Interessanter Kerl, der jetzt zum 20. Jubiläum seiner Webseite eine 40-minütige Dokumentation über die Erfahrungen mit seinem „Oversharing“ in den 90ern und frühen 2000ern gemacht hat. Noch nicht gesehen, wird aber die Tage nachgeholt.

Der Film kann bei VHX erstanden oder geliehen werden. Da das ganze jedoch auch unter Creative Commons steht, findet ihr den Film u.a. auch auf shortfil.ms, Vimeo und beim Internet Archive. So muss das sein.

Update, 24.08.2015: Mittlerweile hatte ich Gelegenheit mir »overshare« anzusehen und kann sagen, dass sich die Sichtung für jeden, der selbst bloggt oder Interesse daran hat, lohnt. Ich hätte mir ein paar mehr O-Töne von Dritten gewünscht, aber eigentlich ist das auch konsequent, dass Justin hier seine Sicht der Dinge schildert.

Die für mich elementare Aussage des Films: „Personal Publishing = Practice & Portfolio“ Das kann ich so unterschreiben, ist mir zufällig heute einmal mehr selbst so ergangen und ist ein Punkt, den man bei dieser Blogdings- und Side-Project-Sache gerne außer Acht lässt, aber eigentlich gar nicht genug Beachtung schenken kann. Den Gedanken werde ich demnächst nochmal ausführen.

codedoodl.es

codedoodl.es is a showcase of curated creative coding sketches. The aim of these doodles is to exhibit interactive, engaging web experiments which only require a short attention span. No loading bars, no GUI, no 5MB 3D models or audio files, just plain and simple doodles with code.

Ich habe ja sowieso ein Faible für Domain-Namen, die die TLDs miteinbeziehen (siehe shortfil.ms, kurzfil.me, koest.lich.es und – pssst, geheimer Hinweis auf ein neues Projekt – webpeo.pl), aber das hier ist auch so echt gut und sehenswert.

GIF TV

Tumblr hat seine Plattform vor kurzem mit Tumblr TV um eine nette Funktionalität erweitert: Auf tumblr.com/tv bzw. tumblr.com/tv/yourblog werden GIFs in Endlosschleife abgespult. „GIF TV“ war einer der vor Release gehandelten Namen und das oben das entsprechende Logo dazu, wie Skip Dolphin Hursh auf Dribbble verrät. Als Bildschirmschoner bei Besuch oder während einer Party, ist das ganze sicherlich nicht zu verachten.

Ich sollte sowas unbedingt auch mal für’s .gif der Woche bauen.