Confessions of a Non-Serial Killer

Hier ein schon etwas älteres, aber sehr lesenswertes Essay von Michael O’Hare, einem Public Policy-Professor in Berkeley, der seit Jahren im Mittelpunkt einer Verschwörungstheorie steht. Der Hobby-Detektiv Gareth Penn vertritt nämlich in selbstverlegten Büchern und bei jedweder Möglichkeit die Ansicht, dass es sich bei O’Hare um niemand geringeren als den bis heute unbekannten Zodiac Killer handelt, was er jedoch definitiv nicht ist. In dem Essay beschreibt O’Hare welche bizarren Auswüchse sowas annehmen kann und wie es ist, das Zentrum solcher Beschuldigungen zu sein. (via Boing Boing)

· am veröffentlicht 21.06.2012

Kommentare geschlossen