#t-mobile

Hey Eay, wie lange wartest du als Bestandskunde und Vorbesteller denn schon auf dein iPhone 4?

Nett, dass ihr fragt: Bisher sind’s Es waren „nur“ 51 T-age (?). Aber das ist okay, hat der Telekom-Hotline-Mensch mich doch bereits auf die Warterei vorbereitet, um es mir im nächsten Satz innerhalb der ersten Woche nach Release zuzusichern.

Update, 14.08.2010: Nachdem ich mich intensiv, lautstark und täglich per Twitter bei meinen Followern und vor allem @deutschetelekom und @telekom_hilft über die Wartezeit beschwert habe, kam diese Reply und keine drei Stunden später die Versandbestätigung. Mysteriös, aber immerhin.

iPhone 3G: T-ypisch T-euer

Okay, das war’s dann wohl mit dem Traum vom iPhone (wobei es sich gerade jetzt angeboten hätte, da sich mein altes Motorola auflöst). Die deutschen iPhone-Tarfie von T-Mobile wurden soeben veröffentlicht und schlagen sich im Ländervergleich bei SpOn alles anderes als gut – sondern eher beschissen.

Zumindest in dieser Hinsicht hat Österreich heute bereits über Deutschland gesiegt, denn anstelle des günstigsten Tarifs hierzulande (8GB iPhone 3G für 170€ + monatlich 29€ für nur 50 Freiminuten, keine Inklusiv-SMS und keine UMTS-Datenflatrate) bekommt man bei One in Österreich für weniger Geld alles was das Herz begehrt (8GB iPhone 3G für 149€ + monatlich 30€ für 1000 Freiminuten, 100 Inklusiv-SMS und UMTS-Datenflatrate).

Hach, bis heute Abend 20:44 Uhr wäre ich gerne Österreicher…