Einträge von September 2014

Flugplatz Mendig ist neuer Schauplatz von Rock am Ring


Warning: file_get_contents(https://vimeo.com/api/v2/video/106381107.json): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 404 Not Found in /kunden/ka-boom.de/webseiten/eay/wordpress/wp-content/plugins/videay/videothumb.php on line 67

War wohl nichts mit Mönchengladbach.1 Rock am Ring, mein Haus- und Hoffestival, findet fortan am Flugplatz Mendig (Google Maps-Link, Wikipedia-Artikel und offizielle Homepage, die allerdings direkt aus den 90ern kommt und mit dem neuen Reichtum hoffentlich auf Vordermann gebracht wird), 30 Kilometer von der alten Wirkungsstätte am Nürburgring entfernt, statt. Hier ein offizielles Werbevideo von der neuen Location:

 
(Vimeo Direktlink)

Für mich als Luxuscamper, der Strom, Wasser und ein nahegelegenes Auto zum schlafen braucht, stellt sich nun allerdings die Frage nach der dort vorherrschenden Infrastruktur. Also mal abwarten. Der Kartenvorverkauf startet jedenfalls im Oktober. Dann sollen auch die ersten Headliner verkündet werden.

  1. Was mich als FC-Fan, vor allem so kurz vor dem Derby, schon irgendwie freut. []

Bemannte Raumfahrt is back: NASA beauftragt Boeing und SpaceX mit der Entwicklung neuer Shuttles

NASA will spend $6.4 billion on two contracts to replace the space shuttle and ferry astronauts to the International Space Station. US aerospace giant Boeing will earn $4.2 billion and entrepreneur Elon Musk´s SpaceX will be paid $2.6 billion to develop their respective spacecraft. The former company is considered “the least risky option” (paywall), but upstart SpaceX´s system is cheaper and doesn´t rely on imported Russian parts.

Damit sie ab 2017 nicht mehr länger von den bösen Russen und deren Sojus-Kapseln abhängig sind. The Space Race is back again, too.

Zugriff auf die Inhalte der New York Times per API

Ich predige das ja schon seit Jahren für deutsche Medien (z.B. bei der ARD-ZDF-Onlinestudie), bei der New York Times macht man derweil ganz vorbildlich Nägel mit Köpfen und stellt eine eigene Programmierschnittstelle mit verschiedenen Zugriffspunkten bereit, über die man neben aktuellen Artikeln bspw. Bestseller-Listen, Immobilienanzeigen und Film-Reviews abrufen kann. Neben den offensichtlichen Nutzungseinschränkungen scheint die einzige Bedingung dabei eigentlich nur das Verlinken des Originalmaterials zu sein. (via D64 Ticker)

Währenddessen in Deutschland: Die Suchmaschinen von 1und1 und Telekom streichen die Verlage, die in der VG Media organisiert sind und sich für die Durchsetzung des Leistungsschutzrechts einsetzen, aus ihrem Index.