Wer hat Angst vorm schwarzen Loch?

Morgen früh um 9 Uhr geht also dank des Large Hadron Collider die Welt vor die Hunde. Wer live dabei sein will wenn’s zu menschengemachten schwarzen Löchern kommt – oder wenn rein gar nichts passiert -, kann das Spektakel im offiziellen Webcast verfolgen, der wohl total überlastet sein wird (via). Aber solange die Wissenschaftler genügend Brechstangen haben, mach ich mir sowieso keine Sorgen.

Und falls es doch hart auf hart kommt, muss ich mich wenigstens nicht mehr um meine Hausarbeiten kümmern…

Shortlink: eay.li/8j Format: JSON

6 Reaktionen

  1. Ist schon unglaublich, was die Wissenschaftler heutzutage alles machen (ich meine den Webcast 🙂 )… Das mit dem Loch (den Löchern (?))hört sich irgendwie ziemlich nach Marvel-Comic an, Silver Surfer oder so… 😀
    Edit: ich erinnere mich vage an eine Justice-Leage-Zeichentrickfolge, wo wirklich Experimente mit Urknall nachahmender Wirkung (oder so) gemacht werden und sich einer der Wissenschaftler (!) in ein schwarzes Loch verwandelt… Wers sich ansehen möchte: Justice League Unlimited, Folge: „The Greatest Story Never Told“ (grade bei Wikipedia nachgeguckt :))

  2. Wo du schon den Silver Surfer erwähnst: egal was da morgen passiert (egal!), es kann auf keinen Fall schlimmer als dieser unsägliche Rise of the Silver Surfer-Film werden! :kotz:

  3. Wo wir schon beim Ende der Welt und unsäglichen Dingen sind, kommt bald noch ein Eintrag zu Sarah Palin? 😛 Sie und McCocain haben Obama ja schon in den Umfragen überholt…

  4. Oh ja, als ich das in den Nachrichten gesehen habe, hab ich mich irgendwie schuldig gefüllt. Vielleicht hatten unsere Millionen von amerikanischen Lesern das Gefühl, dass wir aufgrund der Bilder Sarah Palin besser als Obama finden… In den nächsten Wochen werde ich also vermehrt Barack promoten. So wie damals The Dark Knight. (Entschuldigt den letzten politisch leicht unkorrekten Gag, aber ich konnte in Anbetracht der womöglich letzten Möglichkeit dazu nicht widerstehen …) 😉

    Zu deinem edit: „The Greatest Story Never Told“ ist ein Titel nach meinem Geschmack und die Story klingt schräg, also gut. Also danke für den Tipp, werd ich mir mal besorgen… 🙂

  5. Oder du promotest eine weibliche Demokratin, da eignet sich Helen Thomas ganz gut – jung und aufstrebend. Hier ein Foto:

    http://www.jillstanek.com/archives/helen%20thomas.jpg

  6. Fiese Nummer. Erinnert mich irgendwie an Mutti McCain:
    http://img366.imageshack.us/img366/7712/newsgraphics2007648440ams5.jpg