Suchergebnisse für “Alfred”

.gif der Woche #89


Es ist unbestreitbar, dass die Schnittmenge von GIF-Aficionados und Threadless-Konsumenten sehr, sehr groß ist. Weshalb (T-Shirt-)Artist Nathan W. Pyle mit ThreadGIF kurzerhand einen kleinen Contest ausrief, der das beste aus beiden Welten vereinen sollte, indem aus beliebten Threadless-Motiven animierte GIFs gemacht wurden (obiges Motiv stammt z.B. vom Shirt „Alfred’s Day Off„). Wie ich finde, ist das den Teilnehmern überaus gut gelungen, und sollte daher unbedingt fortgeführt und am besten von offizieller Seite gefördert werden schön, dass das ganze sogar von offizieller Seite unterstützt wird. (via Laughing Squid)

Mad Magazine Funfacts

„9 Things You May Not Know About Mad Magazine“ hat man bei bei Newsarama gesammelt. Darunter etwa die Info, dass Coverboy Alfred E. Neumann ursprünglich Melvin Cowznofski heißen sollte, dass Steven Spielberg das Artwork der ersten Ausgabe besitzt oder dass das Mad Magazine als erste US-Zeitschrift John F. Kennedy auf dem Cover hatte. Unnützes Wissen par excellence, aber so mögen wir’s ja.

Sylvesterpunch

Wie gesagt: die Folge „Sylvesterpunch“ von Ein Herz und eine Seele – oder kurz: Ekel Alfred -, die erstmals am Silvesterabend 1973 ausgestrahlt wurde, ist mein persönliches Dinner for One. Aber nicht nur meins, weshalb der WDR uns auch in diesem Jahr nicht enttäuscht und die Tetzlaffs heute pünktlich um 18:05 in unsere Wohnzimmer bringt. Wer’s nicht kennt, sollte unbedingt reinschalten – jeder der’s kennt, tut das sowieso. Als kleiner Vorgeschmack ein Ausschnitt aus der besagten, legendären Folge:


(YouTube Direktdusseligekuh)

In diesem Sinne: Guten Rutsch euch allen und schon mal frohes neues Jahr!

50er Jahre Star Wars Motion-Design

Saul Bass zählt zu den innovativsten Designern und Filmemachern seiner Zeit. Er schuf über 40 Filmtitel (Motion-Design), z.B. für Alfred Hitchcocks Psycho und Vertigo.

Wäre die Titelsequenz von Star Wars in den 50ern von Sean Bass entworfen worden, dann sähe sie sicherlich so aus. Und eigentlich passt’s ja auch zu unserer liebsten Space Opera. Macht euch selbst ein Bild – nach dem Klick: (mehr …)