Einträge, die mit “macworld” getaggt wurden

Schauspieler Noah Wyle eröffnet 1999 als Steve Jobs die Macworld-Keynote

Ich habe gerade ein mal mehr »Pirates of Silicon Valley« gesehen und bin immer wieder begeistert, wie treffsicher der Film bereits 1999 den Weg von Apple und Microsoft nachverfolgt und (auch für die Zukunft) aufzeigt. Was ich bisher jedoch nicht wusste, und erst nach Lektüre des Wikipedia-Eintrags erfuhr, war, wie Steve Jobs und Steve Wozniak auf die Darstellung ihrer Person reagierten.

Während Woz einfach Woz ist, also ziemlich zufrieden damit war, hat Jobs sich öffentlich nur über den Schauspieler Noah Wyle geäußert, dessen Nachahmung er für sehr gelungen hielt. Und offensichtlich sogar so gelungen, dass er Wyle 1999 zur Macworld einlud und ihn an seiner Stelle die Keynote eröffnen ließ. Habe ich, wie gesagt, bisher nicht gewusst und auch noch nie gesehen – und da es ja vielleicht einigen von euch ähnlich gehen könnte, hier das Video des Auftritts:

 
(YouTube Direktlink)

· am veröffentlicht 03.10.2012

Macworld 2009

Nach dem Erfolg vom letzten Jahr habe ich mich gerade spontan gegen das ruhige Verfolgen der gerade stattfindenden, letzten Macworld Keynote entschieden und werde nach dem Klick meinen Senf zum aktuellen Apple-Gedöns kund tun. Weiterlesen »

Update: 90 Minuten, einen Hacker-Angriff und 35 Updates später ist die letzte Macworld Keynote zu Ende und es gab im Vergleich zu früheren Jobs-Keynotes nicht viel zu sehen. Warum nicht, und warum kein Grund zur Freude über das neue iTunes-Preismodell besteht, steht in meinem Resümee (ganz unten). (mehr …)

Apple-Vision der Simpsons wird wahr

[Apple wird] auf der Macworld San Francisco im Januar 2009 zum allerletzten Mal als Aussteller in Erscheinung treten. [...] Die «wachsende Popularität» der eigenen Ladengeschäfte und von apple.com erlaube es, «über hundert Millionen Kunden weltweit auf innovative, neue Weise zu erreichen», so Apples Begründung für die schrumpfende Bedeutung eines Messeauftritts. (Quelle: fscklog)

Sieht also so aus als würde das, was in der Simpsons-Folge Mypods and Boomsticks noch prophezeit wurde, nämlich dass Steve Mobbs’ Steve Jobs’ Produktpräsentationen demnächst live in den hauseigenen Stores übertragen werden, bald schon wahr werden.

Macworld 2008

Da ich gleich sowieso im Moscone Center sitze vorm Mac sitze, um besagte Macworld Keynote mitzuverfolgen, gibt’s gleich an dieser Stelle, wie schon letztes Jahr, einen kleinen Live-Ticker mit meiner Sicht der Dinge. 18 Uhr geht’s los. Bis gleich. (mehr …)

There’s something in the air.

Heute Abend findet im Moscone Center in San Francisco die alljährliche Macworld Keynote mit Steve ‘Boom!’ Jobs statt, auf der His Steveness die neuesten Apple-Zaubereien vorstellt – neben dem Dschungelcamp mein Lieblingsevent im Januar. Was haben wir zu erwarten? Irgendetwas mit Luft, verrät uns der ebenso alljährliche Nipple Slip (siehe Titel). Das und die Tatsache, dass bereits ein mysteriöses “MacBook Air” in Statistiken aufgetaucht ist und Apple sich sämtliche macbookair-Domains gesichert hat, deuten darauf hin, dass wir dieses Jahr mit großer Wahrscheinlichkeit ein Subnotebook präsentiert bekommen. Captain Gruber tippt u.a. auch auf ein solches Gerät, sowie ein neues Apple TV und eine iTunes-Videothek. Zudem geht er davon aus, dass das iPhone-SDK, das Drittanbietern die Programmierung von iPhone-Apps ermöglichen wird, keinerlei Erwähnung finden wird.

Damit ihr beim Mitverfolgen der Keynote heute Abend auch Spaß habt und besoffen werdet, hier noch die Celebrity Checklist und das allseits bekannte und beliebte Drinking Game.

Update: Alles eingetroffen. Nachzulesen in unserer Berichterstattung zur Macworld 2008.