Einträge, die mit “fanart” getaggt wurden

If you can read this, somebody stole my iPad


(via, vorher auf eayz: If you can read this, somebody stole my iPhone)

“How can they solve them all?”

Am 2. Februar geht Lost bekanntlich in die finale, sechste Staffel, die uns verspricht, endlich Antworten rund um Insel und Dharma-Initiative zu liefern. Zumindest, wenn man den Show Runnern Damon Lindelof und Carlton Cuse glauben kann. Denn das wirklich alle Rätsel gelöst werden, bezweifele ich immer noch sehr stark und wie’s aussieht nicht nur ich: die Fine Bros. haben aus eben diesen Zweifeln heraus ein sehr sehens- und hörenswerte Musikvideo zur Thematik produziert, das auf Petula Clarks “Downtown” von 1964 basiert und immerhin schon mal die Wartezeit bis nächsten Dienstag verkürzt.

 
(YouTube Direktlink)

The Lady in the Tutti Frutti Hat


Carmen Miranda, die Lady in the Tutti Frutti Hat und Inspiration für die Chiquita-Banane als MacBook-Sticker – ich werd nicht mehr! Hier könnt ihr den Vinyl-Sticker zum Schnäppchenpreis von 13 Dollar bestellen.

The Most Powerful Art in the Universe

Die Gallery 1988 in San Francisco richtet zur Zeit eine Ausstellung mit dem Titel “Under the Influence: He-Man and the Masters of the Universe” aus, in der Kunstwerke rund um He-Man & Co. gezeigt werden. Freundlicherweise haben sie sämtliche Exponate fotografiert und online gestellt, so dass auch die MotU-Fans im Rest der Welt etwas davon haben. Hier ein paar Eindrücke:


Chogrin – “Final Universal Battle”


Ruben Martinez – “He-Man Unleashed”


Camilla d’Errico – “Bowl In The Wind”


Jimbot – “B.F.F.’s”

Die unzähligen weiteren, tollen Arbeiten finden sich hier.

Und wo wir gerade beim mächtigsten Mann des Universums sind: gerade erst habe ich freudig strahlend meine “menschlichen Actionfiguren”, so der Zoll, in Form von zwei He-Men aus der “Masters of the Universe Classics”-Serie von Matty Collector entgegengenommen, die bereits nach wenigen Stunden komplett ausverkauft waren – hier ein Bild bei flickr. (via Nerdcore und Cinematze)

Bullet Time-Szene aus Lego

Zehn Jahre nachdem der Film Matrix erschien, haben zwei Fans eine Schlüsselszene mit Lego nachgefilmt. Für eine 44-sekündige Schießerei brauchten sie länger als ein Jahr. (TAZ)


(YouTube Direktyellowpill)

In der Tat ganz nett, aber so richtig weiß man die Arbeit von (angeblich) 440 Stunden erst zu schätzen, wenn man sich danach diesen Side by Side-Vergleich mit dem Original gegeben hat und sieht, wie nah die Lego Matrix tatsächlich an der Vorlage ist. Mehr Infos inkl. Making of gibt’s auf der Webseite der Macher.

“It’s a Frap!”


Obiges Bild stammt aus einem nicht näher bekannten Starbucks, der sich wohl die lokalen Geeks und Fanboys als Zielgruppe auserkoren hat. Denn neben Admiral Ackbar werben unter anderem Super Mario, Jabba the Hutt und der Borg-Würfel für Frappuccino & Co. Hier gibt’s die Bilder (und ja, mich hätten sie damit…).

Inspector Gadget simpsonized


Und heute bei den Springfield Punx: Inspector Gadget samt Nichte Sophie und Hund Fino, die im englischen übrigens Penny und Brain heißen. (Vorher auf eayz: Batman, Marvel, Lost, die Ghostbusters und nochmal Lost simpsonisiert™)

· am veröffentlicht 16.12.2009

“He came from Vulcan, he had a thirst for Knowledge…”

Gerne erzähle ich auf Partys und zuletzt Weihnachtsfeiern, dass das beste Cover der _letzten_ Jahren “All that she wants” von den Kooks, 2007 veröffentlicht, sei. Stimmt, aber nicht, denn wie ich neulich beim Aufräumen meiner Mediathek feststellen musste, ist das natürlich “Common People” von William Shatner und Joe Jackson, das 2004 auf Shatners Has Been-Platte drauf war. Und jetzt wo das raus, wie passend ist es da, dass René zu eben diesem Track vor ein paar Tagen dieses aus Szenen der Star Trek-Zeichentrickserie bestehende Video ausgegraben hat:


(YouTube Direktpeople)

Seiten: 1 2 ... 10 11 12 13 14 ... 22 23