Einträge, die mit “fanart” getaggt wurden

Superheldendinosaurier


Dinosaurier als Superhelden. So offensichtlich! Warum ist da vor David Resto noch niemand drauf gekommen? Hier sein entsprechendes flickr-Album, hier sein Shop, in dem sich Superdino-Poster für jeweils 20 Dollar bestellen lassen. (via Laughing Squid)

The Fine Art of Film Posters


Reelizer, ein gutes Blogdings, das gute alternative Filmposter sammelt. Nicht mehr und nicht weniger, aber quasi Dauergast in meinem ffffound. (via Daring Fireball)

Green Lantern Fan-Poster


Der kanadische Grafikdesigner James White war als großer Green Lantern-Fan bisher gar nicht mit dem zufrieden, was er von offizieller Seite gesehen hat (wie ich übrigens auch nicht), weshalb es kurzerhand ein eigenes, fantastisches Poster für die nächstes Jahr erscheinende Comicverfilmung entwickelt hat. Gefällt! (via)

Konsolenkunst


Ich hatte hier ja bereits Kunst auf Cartridges, aber dass jemand direkt Kunst auf/aus Konsolen macht ist neu: oskunk93 hat sich nämlich am NES, Mega Drive und Super Nintendo ausgetobt und diese jeweils mit Ikonen des System verziert. Sehr cool und eines Tages hoffentlich museumsreif. (via)

· am veröffentlicht 06.10.2010

Fantastisches Fan-made (!) Walking Dead-Intro

 
(Vimeo Direktlink)

Am 31. Oktober ist es endlich so weit und die Fernsehserie zu Robert Kirkmans grandioser Zombie-Soap The Walking Dead wird endlich auf amerikanischen Fernseh- und deutschen Computerbildschirmen zu sehen sein. Und das beste: alles, was man bisher gesehen hat – egal ob Trailer, Poster oder Zombie School -, sieht nicht weniger als fantastisch aus. Umso erstaunlicher, dass Daniel Kanemoto, offensichtlich großer Walking Dead-Fan und selbst Regisseur, es auf eigene Faust geschafft hat, ein noch fantastischeres Intro zur Serie zu kreieren. Da er die Artworks von Tony Moore & Co. nutzt, erinnert das ganze ein bisschen an den Motion Comic, was mich wiederum darauf bringt, dass ich unbedingt nochmals alles lesen muss. Auf das der letzte Monat Warterei ganz schnell vorbei geht (und Cross Cult endlich Band 11 raus bringt…)! (via BoingBoing)

Dr. Horrible, das 8-Bit-Musical-Videospiel

Bekanntlich sammele ich hier ja bereits seit einigen Jahren immer wieder die herausragendsten Fan-Art-Arbeiten, aber das hier ist wirklich ausgesprochen außerordentlich gut: Der Chiptune- und Pixel-Künstler Doctor Octoroc hat 8-Bit-Versionen des kompletten Dr. Horrible-Soundtracks komponiert und das ganze (bzw. bisher nur Act I) in ein Zelda-ähnliches Rollenspiel-Abenteuer gesteckt, das den Anschein erweckt als käme es direkt aus einem NES-Modulschacht zu uns.

Ihr könnt euch den kompletten Soundtrack hier als .mp3 herunterladen oder euch besagten ersten Akt hier oder nachfolgend als Video vorspielen lassen – was ich unbedingt jedem Dr. Horrible-Sympathisant out there nahe legen möchte.

 
(YouTube Direktlink)

Btw: Ich hab in gerade diesen Semesterferien eine Hausarbeit über Dr. Horrible geschrieben und da ich gerade im Kontext einer Lost-Arbeit kläre, ob, wann und wie ich meine universitären Arbeiten veröffentlichen kann (besagte Lost-Arbeit würde ich nämlich gerne hier raushauen, bevor bei Lost die Luft raus ist) schon mal die Ankündigung: wenn ich’s veröffentlichen darf, dann könnt ihr hier demnächst nachlesen, warum Dr. Horrible für den Musical-Film das gewesen ist, was das iPad für den Journalismus ist was Katzenfutter für Hunde ist. (via Laughing Squid)

Update, 28.04.2010: Mittlerweile hat Doc Oc auch Akt 2 und 3 in Form eines Pixelabenteuers gepresst. Hier Akt 2, Teil 1 und Teil 2, sowie Akt 3, Teil 1 und Teil 2. Wie erwartet erneut ein großer Spaß für Groß und Klein. (via)

Neil Patrick Harris als The Riddler

The Dark Knight wird zurückkehren, soviel ist – Box Office sei dank! – sicher. Doch wer wird Batman dieses Mal das Leben schwer machen? Die Gerüchteküche und Gary Oldman (“Maybe we don’t need the Joker. Because we’ll have The Riddler.”) setzen auf den Riddler und die Fanartists sowieso (vgl. dieses Poster von vor 1½ Jahren). Nun hat sich erneut jemand an ein Poster gewagt und den Riddler auch kurzerhand idealbesetzt: mit Neil Patrick Harris.

Ich trau’s Dr. Horrible mehr als zu und fordere hiermit offiziell eine entsprechende Ankündigung inkl. Philip Seymour Hoffman als Pinguin ein. Und ihr wisst ja, hier lesen einige sesselbepupsende Entscheidungsträger mit… (via electru)

Lost: The Animated Series (Project)

Lost, des Geeks liebste Fernsehserie, überrascht uns zur Zeit jede Woche auf’s neue, indem sie alles, was wir bisher für eine in Stein gemeißelte Inselwahrheit hielten, über Bord wirft, in Frage stellt oder im wahrsten Sinne des Wortes in Rauch aufgehen lässt. Doch während wir dem angeblich alles und wahrscheinlich nichts offenbarenden Finale entgegenfiebern, bleibt der schale Beigeschmack, dass das alles bald vorbei ist. *schluchz*

Genau da kommt der Illustrator Michael Myers und lässt Fan-Träume wahr werden, indem er uns im Rahmen seines Lost: The Animated Series-Projekts zeigt, wie es aussehen könnte, wenn Lost als Animationsserie fortgeführt würde. Und hell yeah, Mr. Lindelof & Mr. Cuse, that’s what I want! Natürlich nicht als Clone Wars-ähnliche Kinderbelustigung, sondern als seriöse Animationskunst, wie sie einst die Batman: Animated Series bot. Hach ja, das wär was.

Alternativ würde ich mich allerdings auch mit einem so gezeichneten, klassischen Point & Click-Adventrue á la Baphomets Fluch rund um Dharma Initiative, Widmore Corporation & Co. zufrieden geben – was dann auch diesen videospielerischen Fauxpas entschuldigen würde. (via Feingut)

Seiten: 1 2 ... 10 11 12 13 14 ... 23 24